Anzeige

14-Jährige in Alt-Hohenschönhausen erstochen! *Updates*

Einsatzkräfte der Polizei in Berlin Alt-Hohenschönhausen vor dem Haus der getöteten 14-Jährigen. Die Mordkommission ermittelt.
Einsatzkräfte der Polizei in Berlin Alt-Hohenschönhausen vor dem Haus der getöteten 14-Jährigen. Die Mordkommission ermittelt. (Foto: www.spreepicture.com via Facebook Polizeireporter030)

BERLIN - Das gestern Abend von ihrer Mutter gefundene schwer verletzte Mädchen in Alt-Hohenschönhausen, fiel einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Das haben die Untersuchungen ergeben. Die 14-Jährige verstarb bereits gestern an den Folgen ihrer Verletzungen. Update Es soll sich um eine Beziehungstat handeln. Inzwischen erfolgte eine Festnahme.  

Ein 14-jähriges Mädchen ist im Berliner Bezirk Alt-Hohenschönhausen erstochen worden. Nach Informationen von rbb24 haben die rechtsmedizinischen Untersuchungen den Verdacht untermauert, dass das Mädchen Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Der Sender beruft sich auf Aussagen der Staatsanwaltschaft Berlin.

Gestern Abend, am 7. März, fand die Mutter ihre Tochter gegen 17:30 Uhr schwer verletzt in der gemeinsamen Wohnung. Laut Polizei rief die Frau umgehend den Notarzt. Die Rettungskräfte konnten trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen die 14-Jährige nicht mehr retten. Das Mädchen erlag seinen schweren Stichverletzungen.

Wie rbb24 in seiner Onlineausgabe weiter berichtete, durchkämmten Beamte am Donnerstagmorgen die Plauener Straße und ein angrenzendes Baugrundstück in Alt-Hohenschönhausen. Eine Mordkommission hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

UPDATE 09.03.2018

Bei dem toten Mädchen handelt es sich um eine bekannte junge Eisschnellläuferin aus der Hauptstadt (zum Schutz der Familie werden auf personenbezogene Details und Fotos hier verzichtet). Nach Informationen des SAT.1 Frühstücksfernsehens soll es sich um eine Beziehungstat gehandelt haben. Die Polizei bestätigte inzwischen, dass sie im nahen Umfeld des getöteten Mädchen ermittelt. Im Verdacht stünde laut dem Sender der Ex-Freund des ermordeten Teenagers. Nachbarn wollen einen Streit am 07. März gehört haben. Zudem wurde berichtet, dass die 14-Jährige mit mindestens 20 Messerstichen getötet worden sein soll. 

2. UPDATE 09.03.2018

Der Verein der getöteten Schülerin trauert auf seiner Facebookseite. Die 14-Jährige war seit Jahren begeisterte Eisschnellläuferin. In der Schule des ermordeten Mädchen standen am Freitag Seelsorger den Mitschülern zur Verfügung, so eine Freundin der Toten. Die Polizei hat Spekulationen in den Medien zum mutmaßlichen Täter nicht bestätigt; lediglich, dass man "im nahen Umfeld" ermittle.

UPDATE 11.03.2018

Die Polizei informierte über eine Festnahme im Mordfall der 14-Jährigen. "Wir bestätigen die Festnahme. Mehr können wir zur Zeit noch nicht sagen", so eine Polizeisprecherin am heutigen Sonntagmittag. Es handelt sich um einen deutschen Staatsbürger, der laut Polizei in seiner Wohnung festgenommen und vorhin von der Mordkommission über Stunden vernommen wurde. Weitere Informationen können Sie in einem aktuellen Artikel HIER lesen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt