Überfall auf Blumengeschäft
Bilder des Tatverdächtigen veröffentlicht

Mit einer öffentlichen Fahndung sucht die Polizei nach einem bisher Unbekannten. Dem Mann wird der Überfall auf ein Blumengeschäft an der Warschauer Straße am 30. Juni 2018 zur Last gelegt.

Nach Polizeiangaben betrat der Räuber den Laden gegen 19.30 Uhr, sah sich kurz um und ging dann direkt hinter den Tresen. Dort soll er die Geschäftsinhaberin am Nacken gepackt, ihren Kopf auf den Tresen gedrückt und ihr ein Messer an den Hals gedrückt haben. Er forderte sie auf, die Kasse zu öffnen, entnahm Geld und flüchtete danach.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: 40 bis 50 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hatte eine kräftige Gestalt und sprach Deutsch. Seine Bekleidung bestand aus einem hellblauen T-Shirt und hellblauen Jeans. Außerdem trug er schwarze Schuhe, ein hellblaues Basecap mit gelbem Schirm und eine schwarze Gürteltasche.

Personen, die den Abgebildeten kennen beziehungsweise Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei der Direktion 5 in der Friesenstraße 16 zu melden, ¿46 64 57 31 00, außerhalb der Bürodienstzeit ¿46 64 57 11 00, oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Die Bilder können unter www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.787462.php abgerufen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen