Anzeige

Verdächtiger Brandstifter

Friedrichshain. Unmittelbar nach dem Brand eines Abfallcontainers sowie Flammen an Müll im Flur haben Polizisten am 21. Februar in einem Haus in der Rigaer Straße den möglichen Verursacher festgenommen. Die Beamten waren gegen 3.40 Uhr wegen der durch Steinschläge beschädigten Eingangstür zu dem Gebäude gerufen worden. Dabei entdeckten sie auch die im Innenhof brennende Wertstofftonne. Außerdem trafen sie auf einen Mann, der die Treppe herunterkam und angeblich nichts vom Schaden am Eingang mitbekommen hatte. Als ein Polizist die Treppe nach oben ging, bemerkte er ein weiteres Feuer an einem gelben Sack, der sich vor einer Wohnungstür befand. Der Verdacht, dass der angetroffene Mann der Brandstifter sein könnte erhärtete sich auch dadurch, dass sich bei ihm fünf Pflastersteine fanden. Sie ähnelten denen, die zuvor als Beweismittel der Sachbeschädigung an der Haustür sichergestellt wurden. Der 55-Jährige wurde dem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt. tf

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt