Anzeige

Dschungelcamp 2018: RTL plant fiese Änderungen!

Natascha Ochsenknecht (53) lebt in Berlin Mitte und weilt bereits in Australien für das RTL-Dschungelcamp "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Sie wird schon als Camp-Mutti gesehen, die die Rasselbande zusammenhalten muss.
Natascha Ochsenknecht (53) lebt in Berlin Mitte und weilt bereits in Australien für das RTL-Dschungelcamp "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Sie wird schon als Camp-Mutti gesehen, die die Rasselbande zusammenhalten muss. (Foto: MG RTL D / Arya Shirazi)

BERLIN / KÖLN - Die Promis von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" sind bereits in Australien gelandet. Unter ihnen auch das Berliner Lästermäulchen Natascha Ochsenknecht. Nicht nur die 53-Jährige kann sich auf fiese neue Änderungen gefasst machen.

RTL will Streitigkeiten untereinander anheizen und plant laut Bild Änderungen an der Show. So soll es ein zweites Dschungeltelefon geben. Dort kann sich die neue Camp-Mutti aus der Hauptstadt, Natascha Ochsenknecht, in Ruhe auslassen. Außerdem: Streiten sich zwei Kandidaten, werden sie laut der Zeitung sofort getrennt voneinander in je einem Dschungeltelefon befragt. So erhoffe man sich deutlich mehr impulsive Stimmung.

Neue Läster-Ecken mit Sitzen

Das Blatt habe außerdem aus Produktionskreisen erfahren, dass es mehr Läster-Ecken geben soll. Bisher war das Lagerfeuer Treffpunkt für Gespräche hinter dem Rücken. Nun können sich die Camper in bestimmte Läster-Bereiche zurück ziehen. Hier habe RTL extra Sitzgelegenheiten geschaffen, damit sich die Kandidaten gemütlich über die anderen Bewohner auslassen können. Auch die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich haben bereits in "RTL Guten Morgen Deutschland" am Dienstag heftig gelästert. Dabei antwortete Sonja auf eine Frage nach den Stars mit "Welche Stars denn bitte".

Weniger Kontakt zur Außenwelt 

Ebenfalls wird es keine Interviews nach den Dschungel-Prüfungen oder den Schatzsuchen mehr geben. Bisher befragte der Sender die Kandidaten unmittelbar nach der Rückkehr zu den Erlebnissen. Damit sei laut Bild Schluss. RTL hat keinen Reporter im Camp. Der Kontakt zur Außenwelt und Produktionsmitarbeitern soll für die Stars auf ein Minimum reduziert werden. Die C-Promis sehen nur einmal am Tag Sonja und Daniel oder Dr. Bob bei Bedarf bzw. während den Prüfungen.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" startet am 19. Januar, um 21:15 Uhr live bei RTL. 

Natascha Ochsenknecht (53) lebt in Berlin Mitte und weilt bereits in Australien für das RTL-Dschungelcamp "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Sie wird schon als Camp-Mutti gesehen, die die Rasselbande zusammenhalten muss.
Das sind die diesjährigen Dschungelkandidaten 2018 (v. hinten l.): Ansgar Brinkmann, Sandra Steffl, Kattia Vides, Natascha Ochsenknecht, Giuliana Farfalla, David Friedrich / (v. unten l.): Matthias Mangiapane, Daniele Negroni, Tatjana Gsell, Jenny Frankhauser, Tina York, Sydney Youngblood
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt