GNTM 2018 Vorwurf: Klaudia zum Penis-Shooting genötigt?

Klaudia Giez (21) sollte laut Heidi Klum "beide Hände nehmen", weil ihre Hand zu klein sei. Sie musste die Berührung am Penis eines Models andeuten - der Berlinerin war das Shooting anfangs sichtlich (re.) unangenehm.
4Bilder
  • Klaudia Giez (21) sollte laut Heidi Klum "beide Hände nehmen", weil ihre Hand zu klein sei. Sie musste die Berührung am Penis eines Models andeuten - der Berlinerin war das Shooting anfangs sichtlich (re.) unangenehm.
  • Foto: ProSieben / Screenshots
  • hochgeladen von Marcel Adler

BERLIN / UNTERFÖHRING - Viele Models leiden in der Branche nicht nur unter strikten Diätregeln, sondern auch an sexuellen Übergriffen. Das Shooting mit einem nackten Mann am kommenden Donnerstag bei ProSieben wirft Fragen auf: Werden junge Mädchen bei "Germany's next Topmodel" zur Andeutung einer Berührung am männlichen Geschlechtsteil gedrängt? Fotos mit der Berlinerin Klaudia verstören. 

"Klaudia, deine Hand ist zu klein", ruft Heidi Klum zur Berlinerin. "Entweder musst du beide Hände oder eine andere Position nehmen." Die 21-Jährige schüttelt sich vor Scham. Der Fotograf grinst noch darüber (Foto 2). Die Kamera hält auf Klaudia Giez gnadenlos drauf. Davor sagte ihr Mentor Michael Michalsky keck: "So nackig war es wirklich noch nie." Wieder Einblendung von Klaudia, die das Gesicht verzieht. Ihre Hand, das ist auf einem Monitor erkennbar, liegt nahe beim Penis des männlichen Models. Der Bereich rund um sein Geschlechtsteil ist etwas verschwommen. "Das große Shootout", kündigt derweil Thomas Hajo mit der Geste von zwei Pistolen an. Frauen mit Penis schocken ist also wie im Wilden Westen. Am nächsten Donnerstag entscheidet sich, ob Gerda oder Jennifer weiter kommen - beide Frauen posen mit dem nackten Mann. Wer macht's heißer?! Das alles ist nur die Zusammenfassung eines Vorspanns von ProSieben, der vorsätzlich zweideutig geschnitten wurde.

Branche leidet unter Vorwürfen

Das wir uns nicht missverstehen: Gegen erotische Bilder ist nichts einzuwenden. Auch Aktfotografie gehört zum Business dazu. Aber die freizügige Challenge wird in der ProSieben-Show gewollt im falschen Kontext dargestellt - nämlich als Mutprobe. Die Fotosessions mit dem nackten Mann suggerieren Klaudia und ihren jungen Mitstreiterinnen, dass eine Begegnung mit dem Penis als notwendiges Übel im Modelleben zu betrachten ist. Das sei gefälligst zu überwinden. Ein fataler Fehler! Denn, wie eigentlich üblich in der Branche, handeln professionelle Models bei solchen Posen freiwillig und zuvor ihre Bedingungen sowie klare Grenzen aus. Die Branche hat nämlich genug mit sexueller Belästigung zu kämpfen. Niemand weiß das besser wie eine Heidi Klum, die in den Staaten lebt. Denn erst im Januar 2018 erhoben hier 30 Models und Ex-Mitarbeiter gegen zwei bekannte Modefotografen aus New York Belästigungsvorwürfe. 

Einige Mädchen gerade erst 18

Einige Teilnehmerinnen der ProSieben-Show sind gerade erst volljährig geworden, manche Mädchen haben womöglich noch keine Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht gemacht. Heidi Klum als Mutter muss das wissen. Doch die Modelmama setzt um 20:15 Uhr auf den Schockeffekt und serviert jede Menge Scham ihrer Mädchen. Diese müssen sich einem männlichen Glied stellen. Wer das nicht packt, wackelt bei der Entscheidung. Quote scheint eben wichtiger zu sein, als die Würde der jungen Frauen. 

Das sagt der TV-Jugendschutz:

"Germany's next Topmodel" läuft linear um 20:15 Uhr. Zur dieser Zeit darf kein erigierter (also steifer) Penis zu sehen sein. Nach den Vorgaben der Landesmedienanstalten dürften solche Bilder erst ab 23 Uhr ausgestrahlt werden. Grundsätzlich könnte in der Primetime aber ein Penis im Normalzustand, zum Beispiel in einer Doku oder einem FSK 12-Film, gezeigt werden. Nicht aber in dem Umfang wie bei der ProSieben-Sendung, wo das Geschlechtsteil als ein "Schockobjekt" für Kandidatinnen dient. Daher muss und wird das nackte männliche Model am kommenden Donnerstag untenrum unkenntlich gemacht.

"Germany's next Topmodel" - immer donnerstags, 20:15 Uhr, ProSieben

Autor:

Marcel Adler aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.