Anzeige

Selena Gomez "Fetish": Das kleine Mädchen gibt's nicht mehr!

Selena Gomez hier in einer Szene von "Bad Liar" - die Single "Fetish" knüpft an den Vorgängersong an.
Selena Gomez hier in einer Szene von "Bad Liar" - die Single "Fetish" knüpft an den Vorgängersong an. (Foto: Universal Music)

BERLIN - Die Fans von Selena Gomez wachsen mit ihr. Auch aus dem Disney-Sternchen ist schon lange eine erwachsene Frau geworden. Die neue Single "Fetish" setzt wieder einmal völlig neue Maßstäbe der inzwischen 25-Jährigen.

Selenas Hitsingle "Bad Liar" läuft noch auf den Musiksendern und im Radio, da meldet sie sich schon mit ihrem neuen Song "Fetish" feat. Gucci Mane zurück. Seit knapp einer Woche ist der neue Song von Selena Gomez bei den Streaminganbietern ganz weit vorne. Ein Musikvideo wird in den kommenden Tagen folgen.

"Fetish" erzählt den Song "Bad Liar" weiter

Zuvor hatte der US-Superstar und amtierende Instagram-Queen (über 123,5 Millionen Follower) mit ihrem "Bad Liar"-Clip für Aufsehen gesorgt. Darin ist Selena in verschiedenen Rollen zu sehen: Gomez spielt eine Schülerin, deren Eltern sowie eine Lehrerin, in die sich die Schülerin verliebt hat. Am Ende des "Bad Liar"-Videos, das unter der Regie von Jesse Peretz gedreht wurde, lässt sie die Fans wissen, dass bald ein weiteres Projekt mit dem Titel "Fetish" folgt.

Kunstvolle Bilder sollen Spannung anheizen

Und wie schon typisch für Selena werden seit Tagen - unmittelbar vor der Veröffentlichung des Musikvideos - kunstvolle Fotos präsentiert (Bild 2 und 3). "Fetish" zeigt vor allem eins: Das kleine Mädchen gibt's nicht mehr. Selena bleibt zweifelsohne ein junges Ausnahmetalent, das sogar die ältere Generation in den Bann zieht. Gomez ist bei der Friedrichshainer Plattenfirma Universal Music unter Vertrag.

Das brandneue Video zu "Fetish":

Neuigkeiten gibt es auch von Sängerin Dua Lipa HIER

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt