Von Autobau bis Action App: keine Langeweile in den Sommerferien

So geht Skaten. Bei einem Workshop können Kinder zu Experten auf dem Board werden.
4Bilder
  • So geht Skaten. Bei einem Workshop können Kinder zu Experten auf dem Board werden.
  • Foto: Skatehalle Berlin
  • hochgeladen von Thomas Frey

Friedrichshain-Kreuzberg. Ab 20. Juli haben die Schüler mehr als sechs Wochen Ferien. Viele stellen sich die Frage, wie diese freie Zeit ausgefüllt werden kann. In Friedrichshain-Kreuzberg ist das kein Problem, wie diese Beispiele zeigen.

Offenes Haus: Die Begegnungsstätte Das Haus am Weidenweg 62 bietet in ihren Räumen und im Außenbereich vom 20. Juli bis 19. August Ferienprogramm. Und zwar jeweils Montag bis Donnerstag von 10 bis 18 Uhr und Freitag von 10 bis 16 Uhr. Angeboten werden zum Beispiel ein Sommerfrühstück für Familien mit Kindern, Eltern-Kind-Spieletreff, Bewegungs- und Theaterspiele oder eine Sommerakademie. Dort geht um Schiffbau oder Experimente mit Formen und Farben. Jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr hat die Sommerküche geöffnet. Teilweise wird für die Angebote ein Unkostenbeitrag erbeten. Alle Informationen finden sich unter: www.dashaus-kindheit.de.

Interaktiv Rätsel lösen

Per App durchs Museum: Das Jüdische Museum lädt während der Ferien an jedem Donnerstag zu einer Action-Schnitzeljagd durch die M. Michael Blumenthal-Akademie am Fromet- und Moses-Mendelssohn-Platz. Ausgestattet mit Tablets gehen die maximal 15 Teilnehmer auf eine multimediale Entdeckungstour und müssen mit Hilfe einer App Rätsel lösen. Mitmachen können Kinder zwischen sieben und zehn Jahren. Der erste Termin ist am 21. Juli, der letzte am 1. September, jeweils von 10 bis 15 Uhr. Der Preis betägt zehn Euro, Inhaber eines Berlinpass bezahlen zwei Euro. Anmeldung unter  259 93-305 oder kinder@jmberlin.de. Für Hortgruppen gibt es nach Absprache extra-Veranstaltungen.

Workshops in der Gelben Villa: Afrikanisches Trommeln, türkische Folklore, Fotografie, Puppenspiel, Theater, Rap oder Radio machen – das sind nur einige Beispiele aus dem Sommerprogramm der "Gelben Villa", Wilhelmshöhe 10. Es findet vom 21. Juli bis 5. August an allen Wochentagen statt. Am Donnerstag und Freitag nach Schulende gibt es Tages- oder zwei-Tages-Workshops, danach gehen die Veranstaltungen jeweils über eine Woche. Alle Angebote und weitere Informationen finden sich unter: www.die-gelbe-villa.de. Eine Anmeldung ist erforderlich. Entweder per E-Mail: foyer@die-gelbe-villa.de,  76 76 50 21 oder vor Ort.

Puppen, Autos und Roboter: Ein Ferienprogramm hat auch das Deutsche Technikmuseum, Trebbiner Straße 9. Kinder können Autos konstruieren, Roboter programmieren, eine Zeitreise durch die Geschichte der Luftfahrt erleben, beim Seifenkisten-Workshop mitmachen oder sich ein Puppentheaterstück anschauen, bei dem es um Nutzen und Gefahren des Internets geht. Diese und weitere Veranstaltungen gibt es zwischen dem 21. Juli und 5. September. Was wann stattfindet, kann auf www.sdtb.de nachgelesen werden. Fast alles sind kostenlos, der Museumseintritt kostet acht, ermäßigt vier Euro.

Ferienspiele: Das Bürgerkomitee Weberwiese veranstaltet auch in diesem Sommer die inzwischen traditionellen Ferienspiele auf dem Sportplatz und der Halle in der Fredersdorfer Straße 28. Sie finden vom 25. Juli bis 30. August an jedem Montag und Dienstag von 15 bis 19 Uhr statt. Für Sport- und Spielangebote ist ebenso gesorgt wie für Verpflegung zu kleinen Preisen. Unterstützt wird das Bürgerkomitee von Jugendeinrichtungen aus der Nachbarschaft, etwa dem Jugendclub Feuerwache, Regenbogenhaus, Mädchentreff Phantalisa, dem Sportverein Narva oder dem Familienzentrum einhorn. Finanzielle Hilfe gab es durch das Schulamt sowie durch Spenden.

Sommercamp für Skater: Die Skatehalle auf dem RAW-Gelände, Revaler Straße 99, richtet vom 25. bis 29. Juli ein tägliches Sommercamp für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren aus. Neben intensivem Training stehen auch Ausflüge zu anderen Skateanlagen in Berlin sowie weitere Freizeitaktivitäten auf dem Programm. Der Preis pro Teilnehmer inklusive Mittag- und Abendessen beträgt 249 Euro. Anmeldung unter: workshops@skatehalle-berlin.de. Daneben gibt es auch noch weitere Ferienangebote. Eine Übersicht findet sich unter: www.skatehalle-berlin.de.

Höhle und Zirkus: Der Abenteuerspielplatz Forcki am Forckenbeckplatz hat sich während der schulfreien Zeit ebenfalls einiges einfallen lassen. Vom 26. bis 29. Juli geht es unter dem Titel "Auf dem Weg zur Höhle" um Lehmbau und andere Schmierereien mit Naturfarben. Zwischen dem 16. und 20. August gibt es Zirkustraining, ab 22. August eine Skulpturenwoche. Alle Angebote stehen auf der Homepage: www.forcki.de.

Mädchen an den Ball: Im Rahmen des Frauenfußballfestivals "Discover Football" findet vom 1. bis 4. September im Willy-Kressmann-Stadion, Dudenstraße 40-64, ein Fußballcamp für Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren. Trainiert wird Donnerstag bis Sonnabend von 9.30 bis 14 Uhr und Sonntag von 10 bis 13 Uhr. Mitmachen können 50 Kinder und Jugendliche, mit und ohne Fußballerfahrung. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung über die Website: www.discoverfootball.de. tf

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 111× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Haarpigmentierung gibt lichtem Haar keine Chance
Haarpigmentierung in Berlin – Optic Hair beherrscht sein Handwerk

Mit einer Haarpigmentierung in Berlin bei Optic Hair erreichen Sie einen natürlich aussehenden Stoppel-Effekt auf Ihrer Kopfhaut! Eine Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten....

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 124× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 115× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Michael Pieschka
3 Bilder

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin
Warum eine Darmspiegelung Leben retten kann

Die Experten des Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin geben Antworten rund um das Thema Darmspiegelung und Darmkrebsvorsorge. Gemeinsam leiten Dr. Michael Pieschka und Dr. Christian Breitkreutz das Endoskopiezentrum der Caritas Gesundheit an den Standorten in Reinickendorf und Pankow. Warum ist Darmkrebsvorsorge sinnvoll? Dr. Pieschka: Darmkrebs ist ein „stiller“ Krebs – wenn man ihn bemerkt, ist es fast immer zu spät. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Über 90 Prozent der bösartigen...

  • Pankow
  • 09.05.22
  • 151× gelesen
  • 1
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet.

Für Ärzte und Patienten
10 Vorteile von Telemedizin

Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr – egal ob es um Bankangelegenheiten, Behördengänge oder die Inanspruchnahme von Lieferdiensten geht. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet (Quelle: ntv.de). Gerade in Zeiten von Pandemien wird besonders deutlich, wie wichtig die Telemedizin ist – und was sie alles leisten kann. Doch wo genau liegen ihre Vorteile? In diesem Artikel werden wir die Vorzüge der Telemedizin genauer unter...

  • Bezirk Mitte
  • 07.04.22
  • 381× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wir beraten Sie gern und heben uns daher ab, Ihre Individualität auch auf dem letzten Weg zu wahren.
3 Bilder

Wir sind für Sie da
Für einen Abschied nach Ihren Vorstellungen

„Die Beerdigung soll ganz einfach sein - auf der grüne Wiese, anonym. Keiner, soll sich um eine Grabpflege kümmern und es soll günstig sein.“ Diesen oder ähnliche Sätze hören wir öfter von unseren Kunden. Wir, Theodor Poeschke Bestattungen, führen nicht nur aus, sondern beraten Sie umfangreich über die neuen, pflegefreien und oft deutlich günstigeren alternativen Bestattungsmöglichkeiten. So sparen Sie leicht 500 bis 600 Euro. Wir sind für Sie da, damit Sie auf Ihre Art Abschied nehmen können....

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.22
  • 181× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.