Anzeige

Fotos von Fred Stein

Kreuzberg. Vom 22. November bis 23. März 2014 zeigt das Jüdische Museum, Lindenstraße 9-14, in einer Sonderausstellung Aufnahmen des Fotografen Fred Stein (1909-1967). Stein wurde als Sohn eines Rabbiners in Dresden geboren. Er emigrierte 1933 zunächst nach Paris, später nach New York. Seine Bilder zeigen ebenso Alltagsmomente, wie Porträts berühmter Persönlichkeiten von Albert Einstein bis Salvador Dali. Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 10 bis 20, Montag bis 22 Uhr. Der Eintritt kostet sieben, ermäßigt 3,50 Euro.

Thomas Frey / tf
Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt