Anzeige

Bauarbeiten bei der Tram: Einschränkungen für Fahrgäste

Friedrichshain. Seit 4. September sind die Straßenbahnlinien M10, M13 und 16 in Friedrichshain unterbrochen.

Der Grund: Die BVG verbreitert zum einen die Haltestelle am S und U-Bahnhof Frankfurter Allee. Gleichzeitig werden zum anderen entlang der Warschauer Straße die Tram-Stops verlängert. In beiden Bereichen finden außerdem Gleisbauarbeiten statt.

An der Warschauer- und Petersburger Straße fahren bis 16. Oktober statt der M10 Ersatzbusse zwischen Revaler Straße und Bersarinplatz. Die Einschränkungen wegen des Umbaus an der Frankfurter Allee werden sogar bis 11. November dauern. Während dieser Zeit verkehrt die M13 zwischen Wedding und Roedernplatz weiter zum Betriebshof Lichtenberg, die Linie 16 von Ahrensfelde über Roedernplatz weiter zum Bahnhof Lichtenberg/Gudrunstraße. Zwischen Roedernplatz und Revaler-, beziehungsweise Müggelstraße, also dem ansonsten normalen Streckenverlauf, existiert ebenfalls ein Ersatzverkehr mit Bussen.

Wenn alles fertig ist, gibt es an den Haltestellen mehr Platz, verspricht die BVG. An der Frankfurter Allee verbessere sich auch der Umstieg zur S- und U-Bahn. Auf der Linie M10 können nach dem Umbau die längsten Straßenbahnen vom Typ Flexity eingesetzt werden. tf

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt