Aus K17 wurde Nuke Club

Friedrichshain. Der legendäre Club K17 in der Pettenkoferstraße 17 war im März geschlossen worden. Am 24. Juni feierte die Location eine Wiedereröffnung. Sie hat jetzt zwei neue Betreiberinnen und einen anderen Namen: Aus dem K17 wurde der Nuke Club. Auch andere Veränderungen im Konzept wird es geben. Neben Rock und Gothic wie bisher wolle sich das Nuke auch anderen Stilen und Genres öffnen, sagt Natalia Nesselrode, eine der beiden Chefinnen. Neben den wöchentlichen Partys am Freitag und Sonnabend werden ab September auch regelmäßig Konzerte stattfinden. Tickets für DIE KRUPPS am 2. September können bereits im Vorverkauf erworben werden. Das Veranstaltungsprogramm für den Sommer findet sich unter: www.facebook.com/Nuke.Club.Berlin. tf

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.