Fuß vom Gaspedal
Verkehrsausschuss will Tempo 30 vor der Kita Biberburg

Vor der Kita Biberburg soll endlich Tempo 30 gelten. Dafür hat der Verkehrsausschuss der BVV jetzt neuerlich grünes Licht gegeben. Die Entscheidung liegt jedoch beim Senat.

Den Kindern zuliebe sollen Autofahrer vor der Kita mit dem Fuß vom Gas. Dafür hat der Verkehrsausschuss jetzt mehrheitlich auf Antrag der Grünen plädiert und damit erneut ein Tempolimit vor der Gatower Straße 231 gefordert.

Konkret schlagen die Grünen das Tempolimit zwischen der Bushaltestelle Biberburg und dem Beginn des Überholverbots an der nördlichen Kurve vor und zwar werktags von 7 bis 18 Uhr. Damit sollen die Kinder ihre Kita „gefahrlos erreichen und sich dort ebenso gefahrlos aufhalten können“. Ein großes Problem sehen die Grünen in dem kurz dahinter beginnenden Überholverbot. „Immer wieder nutzen Autofahrer genau den Bereich vor der Kita, um noch schnell überholen zu können“, sagte Elmas Wieczorek (Grüne). Das gefährde die Kinder zusätzlich.

Die BVG, die ihre Busse über die Gatower Straße fahren lässt, ist gegen das Tempolimit, weshalb es die Verkehrslenkung Berlin (VLB) nie hat anordnen lassen, obwohl es die Spandauer schon seit mindestens zehn Jahren fordern. „Tempo-30-Zonen bringen den eh schon gestörten Ablaufplan noch mehr durcheinander und machen es schwerer, einen funktionierenden Busverkehr in den Spandauer Süden anzubieten“, sagt BVG-Regionalmanager Gerd Freitag, der regelmäßig im Verkehrsausschuss sitzt. Auch gebe es kurz vor der Kita zwei Ampeln, die die Geschwindigkeit drosseln würden. „Außerdem will der Senat die Geschwindigkeit des ÖPNV grundsätzlich erhöhen“, so Freitag weiter, „und Tempo 30 nur dort zulassen, wo es unbedingt nötig ist.“ Was die SPD irritierte, denn Tempo 30 gelte in Berlin bereits vor allen Grundschulen und auch vor vielen Kitas, bemerkte Ina Bittroff.

Beate Christ (CDU) erinnerte im Ausschuss daran, dass der Bezirk selbst bereits mehrfach versucht habe, für mehr Sicherheit der Kita-Kinder zu sorgen, zum Beispiel mit Dialog-Displays. „Wir sind gespannt, wie die VLB diesmal entscheidet“, sagte Christ mit Blick auf den neuerlichen Versuch des Verkehrsausschusses, beim Senat Druck zu machen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen