Gesundbrunnen - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Historische Bauwerke sanieren und erhalten
Bund legt Sonderprogramm für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz auf

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) bekommt für den Erhalt der historischen Bauwerke bis 2025 über 76 Millionen Euro. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen. Zur Preußenstiftung gehören die Staatlichen Museen zu Berlin mit ihren historischen Bauwerken wie das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel, die Staatsbibliothek, das Geheime Staatsarchiv, das Ibero-Amerikanische Institut und das Staatliche Institut für Musikforschung. Für 2021 stehen bereits 11,3 Millionen Euro...

  • Mitte
  • 08.12.20
  • 223× gelesen
  • 1
Andreas Hoffmann und die Kirchengemeinde wollen für die Stephanuskirche keine Insellösung.
2 Bilder

"Es bröselt alles ein bisschen"
Stephanuskirche braucht eine Sanierung

Der rote Backsteinbau wirkt wie eine „Burg Gottes“. Mächtig, wuchtig, unzerstörbar. Doch der äußere Eindruck täuscht. Die Stephanuskirche im Soldiner Kiez ist sanierungsbedürftig. Die Kirchengemeinde arbeitet an einem Konzept. Die Stephanuskirche hatte Glück. Sie und ihr fast 80 Meter hoher Turm überstanden den Zweiten Weltkrieg relativ unbeschadet. Was Pfarrer Andreas Hoffmann natürlich freut. Und dennoch: „Das ist Fluch und Segen zugleich.“ Denn außer neuem Fensterglas bekam die Kirche nichts...

  • Gesundbrunnen
  • 26.09.20
  • 206× gelesen
  • 1

70.000 Wohnungen mehr im Bestand
Landeseigene Wohnungsbaugesellschaften bleiben bei Neubauten hinter den Plänen zurück

Die sieben landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften haben zwischen 2011 und 2019 ihren Bestand um rund 70.000 Wohnungen durch Neubau oder Ankauf erhöht. Das teilt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mit, die dazu zwei neue Karten veröffentlicht hat (https://bwurl.de/15l1). Die Kommunalen verwalten – Stand Ende 2019 und einschließlich berlinovo – rund 337 000 Wohnungen. Senator Sebastian Scheel (Die Linke) nennt den Zuwachs in der letzten Dekade „enorm“. Der mit Abstand höchste...

  • Mitte
  • 20.09.20
  • 491× gelesen
Offen und luftig: Verglaste Atrien ziehen sich über die fünf Etagen des "Enter".
2 Bilder

Richtfest fürs "Enter"
Neues Bürohaus im Brunnenviertel

Im Brunnenviertel wächst das neue Bürohaus "Enter" in die Höhe. Jetzt wurde Richtfest gefeiert. Der Rohbau steht, die Glasfassaden sind montiert und auch der Innenausbau ist bereits weit fortgeschritten. Bis zum kommenden Jahreswechsel soll das fünfgeschossige Gebäudes im Brunnenviertel fertig sein. Jetzt aber wurde erst mal Richtfest gefeiert - Corona bedingt verspätet und in kleinem Kreis. "Wir sind froh, dass wir mit dem Bauprojekt fristgerecht und bereits jetzt vollvermietet in die letzte...

  • Gesundbrunnen
  • 11.09.20
  • 294× gelesen

Mehr Stauraum fürs Regenwasser
Wasserbetriebe bauen Überlaufwerk an der Badstraße

In Gesundbrunnen haben die Wasserbetriebe eine neue Baustelle eröffnet. Unter der Badstraße wird ein Überlaufbauwerk zur Panke gebaut, damit bei Starkregen mehr Wasser gespeichert werden kann. Solche Speicherbecken entstehen auch in Pankow und ab 2021 an der Chausseestraße. Das Problem ist bekannt: Bei Starkregen läuft Berlins Kanalisation über und das Schmutzwasser fließt in die Spree. Die Berliner Wasserbetriebe halten seit Jahren dagegen und bauen unterirdisch sogenannte...

  • Gesundbrunnen
  • 01.09.20
  • 271× gelesen
Eine gläserne Dusche, großformatige Spiegel und Wandverkleidungen aus Glas verleihen dem Bad das gewisse Etwas.

Aufgefrischte Wellness-Oase
Glas für ein modernes Bad

Jeder Raum im Haus oder der Wohnung kommt irgendwann in die Jahre. So auch das Bad, das in vielen älteren Gebäuden noch den teils Charme der 60er- und 70er-Jahre versprüht. Der Bundesverband Flachglas (BF) zeigt, wie sich mit Glas aus einem biederen Bad eine moderne Wellness-Oase zaubern lässt. Wer kennt das nicht: Beige, rötliche oder bläuliche Kacheln an den Wänden, aufgepeppt mit floralen Mustern, ebenso „hübsche“ sanitäre Einrichtungen und eine Dusche mit angelaufenen Plexiglastüren: So...

  • Charlottenburg
  • 31.08.20
  • 374× gelesen
Leeres Baufeld in Köpenick: Am Dämeritzsee könnte in Kürze der Föbel-Kindergarten Seewinkel mit mehr als 100 Plätzen entstehen. Doch bisher fehlen die benötigten Fördergelder.

Fördertopf ausgeschöpft
Kitaträger befürchten Betreuungsnotstand in den nächsten Jahren

Kitaträger befürchten eine Versorgungslücke bei Kitaplätzen. Laut Paritätischem Wohlfahrtsverband fehlen in den kommenden Jahren mindestens 14.000 Plätze. Nach intensiven Planungen und Anstrengungen für neue Kitabauten hängen jetzt über 80 Projekte in der Luft. Allein bei Deutschlands größtem Träger Fröbel mit 38 Kitas in Berlin sind 1362 neuen Plätze „massiv gefährdet“, wie der Träger mitteilt. Hintergrund sind komplett leere Fördertöpfe. Der Senatsbildungsverwaltung hat den Trägern am 27....

  • Mitte
  • 31.08.20
  • 570× gelesen

Projektaufruf: Nationale Projekte des Städtebaus 2021

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat zur Einreichung von Projektskizzen für das Programm „Nationale Projekte des Städtebaus 2021“ aufgerufen. Seit 2014 läuft dieses Programm jährlich und wird in diesem Jahr mit 6 Millionen Euro für Berlin ausgestattet. Der Förderzeitraum beträgt 2021-2025. Gefördert werden national und international wahrnehmbare Projekte mit einem besonderen Qualitätsanspruch und innovativem und partizipativem Charakter. In den vergangenen Jahren hatte...

  • Charlottenburg
  • 07.08.20
  • 298× gelesen

An 243 Schulen wird gebaut

Berlin. In den Sommerferien sind wieder Bauarbeiter in den Schulen. Insgesamt werden in Berlin 243 Schulen – von der Grundschule bis zum Oberstufenzentrum – saniert. Es geht um die Sanierung von Dächern, Fassaden, Fenstern, Fußböden, Elektroanlagen, Turnhallen, Mensaräumen, Fachräumen, Sanitär- und Heizungsanlagen. Außerdem werden einige Schulgebäude neu gebaut. Größere Bauvorhaben werden nicht in den Ferien abgeschlossen. „Mit der Berliner Schulbauoffensive bauen wir den Sanierungsstau ab und...

  • Mitte
  • 23.07.20
  • 228× gelesen
Das historische Vestibül des einstigen Vergnügungskomplexes ist heute der Bibliothekseingang.
2 Bilder

Bücher gehen baden
Immer wieder gibt es in der Bibliothek am Luisenbad Wasserschäden

Die Bibliothek am Luisenbad an der Badstraße 39 könnte sich langsam in Bibliothek „im“ Luisenbad umbenennen. Denn immer wieder läuft Wasser in die Räume. Vielleicht liegt es daran, dass sich die Bibliothek im ehemaligen Gebäude des Marienbads befindet, einer Badeanstalt direkt an einer Heilquelle. Das historische Vestibül des Vergnügungskomplexes, der dort im 19. Jahrhundert mit Schwimmbad, Restaurant oder Biergarten entstand, ist heute der Eingang zur Bibliothek, die 1996 eröffnet wurde. Jetzt...

  • Gesundbrunnen
  • 20.06.20
  • 197× gelesen

Tag der Architektur in Berlin am 27. und 28. Juni 2020

Berlin. Mitglieder der Architektenkammer Berlin laden am 27. und 28. Juni 2020 zum Tag der Architektur ein. Die Veranstaltung findet in Berlin statt. Mehr denn je geht es darum, die Qualität von guter Architektur und Stadtbaukunst zu erleben, zugänglich zu machen und darüber ins Gespräch zu kommen. Führungen und Besichtigungen werden unter Einhaltung der empfohlenen Hygienemaßnahmen vor und in Gebäuden, in Freiräumen, Parks und Gärten angeboten. Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist unter...

  • Charlottenburg
  • 14.06.20
  • 357× gelesen
Das Wohnhaus der Wiesenburg ist noch bewohnt.
4 Bilder

Wiesenburg wird Kulturort
Senat, Bezirk, Degewo, Verein und QM starten Kooperation

Das Areal des ehemaligen Obdachlosenasyls Wiesenburg in der Wiesenstraße 55 soll als „überregionaler Ort der Begegnung und des kulturellen Austauschs“ entwickelt werden. Die Backsteinruinen auf dem Gelände an der Panke werden behutsam saniert. Am 17. Juni wollen Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke), Degewo-Chefin Sandra Wehrmann, Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD), Enno Kuck, Chef des Vereins „Die Wiesenburg“ und Susanne Walz vom Quartiersmanagement (QM) Reinickendorfer...

  • Gesundbrunnen
  • 12.06.20
  • 506× gelesen
Das Fachmarktzentrum neben dem Bahnhof Gesundbrunnen wurde verkauft.
9 Bilder

Wieder Streit um Ex-Bahngrundstück
Bezirk will Grünfläche auf der letzten Brache an der Swinemünder Brücke

Das US-Immobilienunternehmen Hines hat das Fachmarktzentrum mit Kaufland als Hauptmieter direkt am Bahnhof Gesundbrunnen gekauft. Teil des Pakets ist aber auch eine kleine Brache östlich der Swinemünder Brücke. Um das sogenannte Fachmarktzentrum (FMZ) hatte es vor 15 Jahren einen heftigen Genehmigungskrieg und Zoff in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gegeben. Vor allem die Betreiber des Gesundbrunnen-Centers wollten seinerzeit einen Konkurrenzmarkt in direkter Nachbarschaft verhindern....

  • Gesundbrunnen
  • 13.03.20
  • 935× gelesen
Das ehemalige Altenheim an der Schulstraße 97 steht seit 2018 leer.
7 Bilder

Denkmalschutz fürs Altenheim?
Nachkriegsbau soll für Schule weichen

Die seit Ende 2018 leerstehenden Gebäude des ehemaligen Wohnpflegezentrums des Jüdischen Krankenhauses an der Schulstraße 97 sollen für einen Schulneubau abgerissen werden. Jetzt prüft das Landesdenkmalamt, ob man das Altenheim vor der Abrissbirne bewahren kann. Der Berliner Architekt und Stadtplaner Werner Düttmann (1921-1983) ist einer der wichtigsten Vertreter der Nachkriegsmoderne. Zu seinen bekanntesten Bauten zählen die Westberliner Akademie der Künste im Hansaviertel (1958-60), das...

  • Gesundbrunnen
  • 20.02.20
  • 668× gelesen
Die Bibliothek befindet sich im ehemaligen Gebäude des Marienbads. Hinter dem Eingangsgebäude gab es auch mal einen Kinosaal.
4 Bilder

Kein Geld für Denkmalbibliothek
Wasserschäden und Risse – Bibliothek am Luisenbad wartet auf Sanierung

Die Bibliothek am Luisenbad in der Badstraß 39 steht bisher in keinem Investitionsplan, obwohl das Amt für Weiterbildung und Kultur die Sanierung seit mehreren Jahren anmeldet. Das geht aus der Antwort von Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) auf die Anfrage von Andreas Böttger (Linke) hervor. Erst Silvester haben Chaoten den Bücherrückgabeautomaten in der Wand der denkmalgeschützten Luisenbad-Bibliothek gesprengt. Mit Böllern und Schreckschusswaffen müssen die Täter mehrmals die dicke...

  • Gesundbrunnen
  • 08.02.20
  • 430× gelesen

"Morgenpost vor Ort" am 19. Februar 2020 im Maison de France
Leserforum der Berliner Morgenpost rund ums Thema Wohnen in Berlin

Wie finde ich in Berlin eine bezahlbare Mietwohnung? Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft leisten? Werden Grünflächen bebaut, weil Grundstücke für notwendige Neubauten knapp sind? Solche Fragen bewegen viele Berliner, das Thema Wohnen gehört zu den heißesten Eisen der Stadt. Die Bau- und Mietenpolitik der Berliner Landesregierung ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am Mittwoch, 19. Februar, veranstaltet. Zentrale Themen sind der Wohnungsneubau in...

  • Charlottenburg
  • 07.02.20
  • 308× gelesen

Gymnasium wird an der Schulstraße gebaut

Gesundbrunnen. Auf dem Gelände des Ende 2018 geschlossenen Seniorenheims an der Schulstraße 97 baut die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Howoge ein Gymnasium mit 696 Schulplätzen. Das hat die Berliner Taskforce Schulbau im Dezember beschlossen, wie die Senatsbildungsverwaltung mitteilt. Die Taskforce Schulbau hat der Howoge auch den Bau einer Integrierten Sekundarschule (ISS) in Marzahn-Hellersdorf sowie einer Grundschule in Friedrichshain-Kreuzberg übertragen. Mit den drei Großprojekten...

  • Gesundbrunnen
  • 30.12.19
  • 213× gelesen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer Mittel...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 301× gelesen
  • 1
Der "Ackerplatz" vor dem Edeka-Markt im Brunnenviertel.

Ideen für den „Ackerplatz“
Joanes Stiftung fördert Gestaltung der Schmuddelfläche im Brunnenviertel

Der Platz vor dem Edeka an der Ackerstraße ist nicht der allerfeinste Aufenthaltsort. Jetzt sucht die gemeinnützige Joanes Stiftung kreative Ideen für die Fläche, die sie „Ackerplatz“ nennt. Ein Platz zum Wohlfühlen und ein Treff, der ein soziales Miteinander fördert und die Kiezgemeinschaft zusammenbringt: Das soll der zukünftige „Ackerplatz“ werden. Unter dem Motto „Raum für Gemeinschaft“ sucht die Joanes Stiftung mit dem erstmals ausgeschriebenen deutschlandweiten Ideenwettbewerb „Joanes...

  • Gesundbrunnen
  • 29.09.19
  • 595× gelesen

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch ein....

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 659× gelesen
An der Gleimbrücke baut die Degewo ein Wohnhaus mit 52 Wohnungen.

Wohnen am Mauerpark
Vermietung für Degewo-Neubau startet Ende des Jahres

Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Degewo hat Richtfest für ein neues Wohnhaus am Mauerpark gefeiert. Das sechsgeschossige Gebäude steht direkt neben der neuen Straße, die auf der westlichen Seite der Gleimbrücke in das neue Wohnviertel nördlich der Gleimbrücke führt. Lichtburgring heißt die Straße im einstigen Gewerbegebiet, das seit Jahren zum Wohnquartier entwickelt wird. Insgesamt 52 Mietwohnungen entstehen bis Frühjahr 2020 am Mauerpark. Der Entwurf stammt aus der Feder des Bau- und...

  • Gesundbrunnen
  • 15.06.19
  • 1.660× gelesen
Das Gesobau-Studentenheim an der Nordbahnstraße.

Appartements für kluge Köpfe
Gesobau feiert Richtfest für ihr erstes Studentenwohnhaus

Im kommenden Frühjahr können die ersten Studenten in den Neubau an der Nordbahnstraße 12-14 einziehen. Am 19. Juni um 14.30 Uhr feiert die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Gesobau Richtfest auf der Baustelle. Gemeinsam lernen, gemeinsam kochen und vielleicht im Hof gemeinsam feiern. Das können 158 Studenten ab kommendem Jahr in der Nordbahnstraße zwischen Panke und Wollankstraße am nördlichen Bezirksrand zu Pankow. Auf dem Grundstück direkt gegenüber der S-Bahntrasse standen früher ein...

  • Gesundbrunnen
  • 13.06.19
  • 414× gelesen

Was ist ein Härtefall?
Bundesgerichtshof-Urteil zum Eigenbedarf lässt vieles im Unklaren

Eine Familie kauft eine vermietete Drei-Zimmer-Wohnung. Sie will selbst einziehen und zieht die Karte Eigenbedarf. In der Wohnung lebt seit 45 Jahren eine 80-jährige demente Frau. Unter anderem mit diesem Fall hatte sich am 22. Mai der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Dabei ging es um die Frage, ob ein Härtefall vorliegt. Das Berliner Landgericht hatte einerseits den Eigenbedarf bestätigt, der Mieterin aber Bleiberecht gewährt, was auf Widerspruch beim Eigentümer stieß. Auch der BGH befand,...

  • Mitte
  • 11.06.19
  • 1.464× gelesen
  • 3
  • 2
Das orangefarbene Ufo steht seit 2011 leer.

Infoveranstaltung zum Diesterweg-Areal

Gesundbrunnen. Schulstadtrat Carsten Spallek (CDU) und Baustadtrat Ephraim Gothe (SPD) wollen am 2. Mai um 17 Uhr in der Mensa der Heinrich-Seidel-Grundschule in der Ramlerstraße 9/10 ihre Pläne für das Areal des früheren Diesterweg-Gymnasiums zwischen Swinemünder Straße und Putbusser Straße vorstellen. Wie berichtet, will der Bezirk das Gebäude für einen Schulneubau abzureißen. Der Bezirk braucht dringend neue Schulen. Der geplante Abriss hatte vergangenen Herbst für Proteste gesorgt. Denn...

  • Gesundbrunnen
  • 25.04.19
  • 158× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.