Baufortschritte auf Riviera-Areal
Erste Wohnungen der Seniorenresidenz im Oktober bezugsfertig

So soll die Vitalresidenz Riviera nach Fertigstellung aussehen. Direkt hinter dem Gebäudeensemble verläuft ein Uferweg an der Dahme.
4Bilder
  • So soll die Vitalresidenz Riviera nach Fertigstellung aussehen. Direkt hinter dem Gebäudeensemble verläuft ein Uferweg an der Dahme.
  • Foto: TPA
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Der Rohbau für den ersten Teilabschnitt ist fertiggestellt. Ab Oktober 2021 sollen die ersten Wohnungen bezugsfertig sein. Auf dem Riviera-Areal in der Regattastraße 161 in Grünau baut die Terragon AG eine Seniorenresidenz.

Das Grundstück liegt vielen Bewohnern Grünaus sehr am Herzen, denn das historische Gebäudeensemble war einmal ein attraktiver Anziehungspunkt für Menschen, die tanzen und feiern wollten. Als besonders beeindruckend galt der ehemals imposante Ballsaal der bereits Ende des 19. Jahrhunderts errichteten Riviera. In den vergangenen knapp 30 Jahren ist das Areal jedoch nach und nach verfallen.

Nun soll eine „Vier-Sterne-Seniorenresidenz“ mit dem Namen „Vitalresidenz Riviera“ für neuen Glanz sorgen. „Das einst sehr umstrittene Projekt verzeichnet einen großen Zuspruch von Senioren aus Köpenick. Überraschenderweise kommen die Interessenten auch aus dem Westen der Stadt. Anders als bei vergleichbaren Projekten gehören zu den Interessenten auch viele Paare“, sagt Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der Terragon AG. Das Immobilien-Unternehmen ist ein bundesweit tätiger, auf Wohnen im Alter spezialisierter Projektentwickler.

Geplant sind insgesamt 208 barrierefreie Wohneinheiten, von denen bereits mehr als ein Drittel verbindlich reserviert wurde. Das durchschnittliche Alter bei den vorliegenden Reservierungen liegt bei 79 Jahren. Die Wohnungen sollen zwischen 42 und 140 Quadratmetern groß und hochwertig ausgestattet sein. Zukünftige Bewohner sollen verschiedene Service- und Begegnungsflächen wie einen Empfangsbereich, Clubraum und Wellnessbereich nutzen können. Fahrrad- und Tiefgaragenstellplätze werden ebenfalls zur Verfügung stehen. Weitere Pflege- und Betreuungsangebote sind vorgesehen.

Michael Held spricht von einer „architektonischen Perle für die Nachbarschaft“ sowie einer „idyllischen und gleichzeitig zentralen Lage“. Seiner Auskunft nach mache der viel diskutierte Erhalt des Denkmals große Fortschritte. Sowohl an der Fassade als auch im Inneren seien hochspezialisierte Handwerker und Stuckateure am Werk. Der denkmalgerecht renovierte Riviera-Saal und das Gesellschaftshaus Grünau sollen von den Bewohnern zukünftig als Restaurant und Veranstaltungsraum beziehungsweise zu Wohnzwecken genutzt werden.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Frank Buder, Objektbetreuer bei Vonovia, heißt Djibril Zongo willkommen.
5 Bilder

Wunsch geht in Erfüllung
Eigenes Zuhause nach langer Suche gefunden – dank Vonovia

Djibril Zongo flüchtete aus Burkina-Faso nach Deutschland und suchte ein Jahr lang vergeblich nach einer Wohnung. Der 31-Jährige profitiert nun von einer Kooperation zwischen Vonovia und Deutscher Bahn. Für Djibril Zongo ist wenige Tage vor Heiligabend ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. An einem sonnigen Dezembertag erhielt er die Schlüssel zu seiner Wohnung des Wohnungsunternehmens Vonovia in Berlin-Kaulsdorf. Für ihn ist es nicht einfach nur eine neue Wohnung. Zongo bewarb sich ein Jahr...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.01.21
  • 222× gelesen
SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 794× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen