Grünau - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Warnung: Falsche DRK-Mitarbeiter unterwegs

Betrüger sind einfallsreich, sie geben sich als Handwerker, Mitarbeiter des Ordnungsamts oder der Polizei aus, um Senioren um ihr Geld zu bringen. Aktuell sollen in Berlin Kriminelle unterwegs sein, die vorgeben, Mitarbeiter des DRK zu sein, um Einlass in Wohnungen von Senioren zu bekommen. Einer Seniorin sollen bereits 300 Euro gestohlen worden sein. Die Männer sollen mit falschen DRK-Ausweisen und Mitgliederlisten ausgestattet sein. Gudrun Sturm, Vorsitzende des Vorstands des DRK...

  • Charlottenburg
  • 25.03.20
  • 1.031× gelesen

Berliner Polizei warnt
Coronavirus – Neue Masche der Enkeltrickbetrüger

Die Berliner Polizei warnt: In den letzten Tagen wurden von Senioren häufiger Trickbetrügereien im Zusammenhang mit dem Enkeltrick vor dem Hintergrund Coronavirus angezeigt. Nach den bisherigen Aussagen sollen Unbekannte bei den älteren Menschen anrufen und sich als Angehörige ausgeben haben, die sich mit dem Virus infiziert hätten, im Krankenhaus liegen und nun dringend Geld für teure Medikamente bräuchten. Dann werde vereinbart, dass in Kürze jemand an der Wohnanschrift der Angerufenen...

  • Charlottenburg
  • 12.03.20
  • 1.693× gelesen

Ärztlicher Bereitschaftsdienst über die Feiertage
Leitstelle der KV Berlin ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen

Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin ist auch über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel rund um die Uhr im Einsatz. Patienten, die in dieser Zeit akut erkranken, sollten die kostenfreie Telefonnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 anrufen. Hier erfahren die Patienten, wie dringend eine ärztliche Versorgung ist, welche Praxen im Stadtgebiet außerhalb der regulären Praxiszeiten geöffnet haben und wo sich die KV-Notdienstpraxen...

  • Charlottenburg
  • 23.12.19
  • 544× gelesen

38 Verkehrsunfälle mit vielen Verletzten
Knapp zwei Monate E-Scooter in Berlin: Polizei zieht Zwischenbilanz

Seit Mitte Juni dürfen zugelassene Elektrokleinstfahrzeuge am Straßenverkehr teilnehmen. Die zurückliegenden Wochen haben gezeigt, dass sich die Stadt und die Menschen noch an diese neuen Fahrzeuge gewöhnen müssen. Das gilt sowohl für die Nutzer als auch für alle anderen, die in Berlin am Verkehr teilnehmen. Seit dem 15. Juni 2019 wurden 38 Verkehrsunfälle mit sieben Schwer- und 27 Leichtverletzten polizeilich registriert. In 34 von 38 Fällen haben die E-Scooterfahrer offenbar die Unfälle...

  • Charlottenburg
  • 07.08.19
  • 998× gelesen
Nachlöscharbeiten mit Schaum von der Drehleiter aus am Dachbereich der Gaststätte "Gesellschaftshaus".
  4 Bilder

Berliner Baudenkmal in Flammen
Geplanter Bau der Seniorenresidenz ist wohl nicht gefährdet

Große Aufregung in Grünau. Am 16. Juli brannte das frühere Ausflugslokal „Gesellschaftshaus“ an der Regattastraße. Das Innere des straßenseitigen Flügels wurde dabei zerstört. Kurz vor 3 Uhr hatten Feuerwehrleute die Flammen entdeckt, als sie gerade einen von mehreren Kleinbränden in der Nähe löschten. Unter anderem waren Papiertonnen, Müllcontainer und sogar Waldboden an der Büxensteinallee vorsätzlich in Brand gesetzt worden. Die Feuerwehr gab mehrfachen Alarm. Da das Haus...

  • Grünau
  • 17.07.19
  • 310× gelesen
Bis in die Nachmittagsstunden war die Feuerwehr mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.
  2 Bilder

Feuer am Ufer der Dahme
Altes Ausflugslokal abgebrannt

Das ehemalige Ausflugslokal "Gesellschaftshaus" ist bei einem Brand am 16. Juli stark beschädigt worden. Der Dachstuhl und die Holzbalkendecken mehrerer Etagen stürzten in das Erdgeschoss. In der Nacht hatte es im Umfeld mehrere kleine Brände gegeben, unter anderem an Müllbehältern und Kleidercontainern. Zwei Verdächtige wurden festgenommen. Ob sie für die Brandstiftungen an den Containern verantwortlich sind und ein Zusammenhang  mit dem Brand der ehemaligen Gaststätte besteht, wird derzeit...

  • Grünau
  • 16.07.19
  • 226× gelesen

Waldbrand an der Bammelecke

Grünau. Am 27. Juni hat es in einem Waldgebiet in der Nähe der Badestelle Bammelecke gebrannt. Das Feuer breitete sich in einem 80 Jahre alten Kiefernbestand auf rund drei Hektar aus. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen die Kronen der Bäume erreichen. Für die Löscharbeiten musste Wasser aus der Dahme gepumpt werden, weil die Schläuche über die Straßenbahntrasse geführt wurden, musste de Betrieb der Tram 68 zwischen Grünau und Schmöckwitz eingestellt werden. RD

  • Grünau
  • 28.06.19
  • 128× gelesen
Revierförsterin Ulrike Lucas mit illegal im Grünauer Forst entsorgten Bauabfällen.
  5 Bilder

Der Wald als illegale Müllkippe
Rund 100 Kubikmeter Bauabfall im Jagen 72 entdeckt

Mit steigenden Entsorgungskosten für Bauabfälle steigt der kriminelle Drang, die Kosten dafür der Allgemeinheit aufzudrücken. Im Grünauer Forst wurden an einem Tag rund 100 Kubikmeter Abfälle entsorgt. Revierförsterin Ulrike Lucas ist der Ärger deutlich anzusehen. Sie steht im Jagen 72, an einem Verbindungsweg zwischen der Gaststätte „Hanffs Ruh“ und dem Adlergestell. Neben ihr: riesige, prall gefüllte weiße Säcke. „Am 20. Mai haben hier zwei unserer Forstarbeiter von Weitem einen...

  • Grünau
  • 23.05.19
  • 909× gelesen

Zeugenaufruf der Polizei
Reifenstecher unterwegs

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die die Beschädigung von rund 60 Pkw beobachtet haben könnten. In der Nacht vom 4. zum 5. Februar wurden an rund 65 Fahrzeugen einer oder mehrere Reifen zerstochen und in einige der Autos auch Symbole eingeritzt. Zugestochen wurde nach Polizeiangaben vermutlich mit einem Messer. Betroffen waren Grabenstraße, Kablower Weg, Richterstraße, Gründerstraße und im angrenzenden Grünau der Bereich am S-Bahnhof und die Wassersportallee. Wer etwas gesehen hat, meldet...

  • Bohnsdorf
  • 14.02.19
  • 194× gelesen
Im Februar haben die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bohnsdorf ihr neues Einsatzfahrzeug stolz vorgeführt. Es ist jetzt das einzig einsatzbereite Fahrzeug der Wache.
  2 Bilder

Leere Hallen bei der Feuerwehr
Gleich mehrere Fahrzeuge mussten in die Werkstatt

Solche Meldungen bekommt man nicht vom Pressedienst der Berliner Feuerwehr, die müssen die Kameraden schon via Facebook selbst verbreiten. Und da gibt es aus dem Südosten fast nur schlechte Meldungen. Gleich bei mehreren Freiwilligen Feuerwehren in Treptow-Köpenick herrscht Leere in den Fahrzeughallen. Einige Fahrzeuge mussten außerplanmäßig in die Werkstatt. Die Freiwilligen in Bohnsdorf mussten sogar ein Löschfahrzeug an eine Berufsfeuerwehr abgeben. Die Facebookseite der Bohnsdorfer...

  • Treptow-Köpenick
  • 02.08.18
  • 364× gelesen
Pkw und Oberleitungsmast wurden vom Lkw begraben.

Tram-Mast gerammt
Verkehr mehrere Stunden unterbrochen

Am 24. Mai kam es gegen Mittag in der Regattastraße zu einem folgenreichen Unfall. Ein mit 30 Tonnen Sand beladener Lkw hat erst einen Oberleitungsmast der Straßenbahn und dann ein geparktes Auto gerammt. Dabei wurden Mast und Pkw teilweise von dem Schwertransporter begraben. Beim Aufprall wurde ein weiterer Pkw beschädigt. Der Lkw-Fahrer kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Die BVG musste den Verkehr auf der Straßenbahnlinie 68 mehrere Stunden...

  • Grünau
  • 25.05.18
  • 427× gelesen

Buchtipp: "Mord und Totschlag in Berlin"

Mehr als eine halbe Million Straftaten wurden 2016 in Berlin angezeigt. Das Spektrum reicht von Taschendiebstahl über Drogenhandel und Schlägereien bis zu Mord. Der Autor Ernst Reuß, Kenner der Berliner Justizgeschichte, hat spektakuläre Fälle aus den beiden letzten Jahrzehnten ausgewählt. Es handelt sich ausschließlich um Tötungsdelikte – darunter auch der Mord an Hatun S., die 2005 auf der Straße erschossen wurde, ein „Ehrenmord“, der eine politische und gesellschaftliche Debatte auslöste,...

  • Charlottenburg
  • 02.04.18
  • 762× gelesen

Bitte nicht auf das dünne Eis

Friedrichshagen. Die Wasserschutzpolizei warnt eindringlich vor dem Betreten von Eisflächen. Die Eisdecke, die sich in den kalten Nächten der letzten Tage gebildet hat, ist dünn und nicht tragfähig. Durch die Schneedecke und Raureif auf dem Eis sind gefährliche Stellen nicht zu erkennen. Vor allem am Rand des Müggelsees und unter Brücken gibt es Stellen, die nicht richtig zufrieren. In Berlin werden Eisflächen grundsätzlich nicht zum Betreten freigegeben. Wer eine Notsituation im Eis bemerkt,...

  • Köpenick
  • 24.02.18
  • 600× gelesen

Pkw auf Parkplatz ausgebrannt

Bohnsdorf. Am Kablower Weg ist am 17. Januar ein Pkw ausgebrannt. Eine Frau hatte gegen 23.15 Uhr auf einem Parkplatz an einem Opel Corsa Flammen entdeckt und den Notruf gewählt. Die Feuerwehr löschte den Brand, ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts ermittelt. RD

  • Bohnsdorf
  • 18.01.18
  • 33× gelesen

S-Bahn besprüht: Drei Schmierfinken ertappt

Drei Touristen aus Verona hatten sich eine für eine Urlaubsreise recht ungewöhnliche Beschäftigung gesucht. Mitarbeiter der Deutschen Bahn hatten am 11. Januar gegen 1 Uhr beobachtet, wie das Trio am S-Bahnhof Grünau eine S-Bahn besprühten. Die Bahnmitarbeiter behielten die Sprayer im Blick und benachrichtigten die Bundespolizei. Beim Eintreffen der Beamten versuchten die Möchtegernkünstler zu fliehen, konnten aber von Polizisten und Bahnmitarbeitern gestellt werden. Die 18 bis 27 Jahre...

  • Grünau
  • 11.01.18
  • 116× gelesen

Kummer-Nummer für Polizisten

Berlin. Die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion, deren Erfolgsfälle die Berliner Woche regelmäßig veröffentlicht, erweitert ihr Angebot. Ab sofort bietet sie eine zusätzliche telefonische Sprechstunde für Angehörige der Berliner Polizei an. Anlass ist, dass im Zuge der Berichterstattung über die Vorfälle an der Berliner Polizeiakademie sich Polizistinnen und Polizisten mit Hinweisen und Beschwerden an die CDU-Fraktion gewandt hätten. Jeden Dienstag, von 12.30 bis 14.30 Uhr, steht der Abgeordnete...

  • Mahlsdorf
  • 16.11.17
  • 268× gelesen
Berliner Polizeiboot auf Streifenfahrt über die Müggelspree bei Rahnsdorf.

Boote bleiben oft am Steg: Jedes Polizeiboot fällt im Schnitt 111 Tage im Jahr aus

Baumschulenweg. Wundern Sie sich auch, warum Sie selbst im Sommer nur selten eines der blauen Boote der Wasserschutzpolizei auf Spree und Dahme sehen? Vielleicht waren die Boote der Wache in Baumschulenweg gerade nicht seeklar. Die 16 Boote der Berliner Wasserschutzpolizei fallen nämlich im Durchschnitt 111 Tage pro Jahr aus. Das wurde jetzt durch eine Anfrage des SPD-Innenexperten Tom Schreiber im Berliner Abgeordnetenhaus bekannt. Schreiber, der für Treptow-Köpenick im Abgeordnetenhaus...

  • Köpenick
  • 06.11.17
  • 742× gelesen

Aktionswoche „Dunkle Jahreszeit“ vom 16. bis 20. Oktober 2017

Berlin. Dunkelheit, Regen, Nebel, Glätte durch Laub, Eis und Schnee – die dunkle Jahreszeit beginnt. Insbesondere Fußgänger und Fahrradfahrer sind den witterungsbedingten Gefahren im Straßenverkehr dann verstärkt ausgesetzt. Ferner begünstigt die dunkle Jahreszeit die Einbruchskriminalität, da Täter den Schutz der früh einsetzenden Dämmerung für Einbruchstaten nutzen. Damit alle für die dunkle Jahreszeit gut gewappnet sind, führt die Polizei Berlin – gemeinsam mit anderen Akteuren der...

  • Charlottenburg
  • 12.10.17
  • 297× gelesen
Bei einer Rundfahrt auf dem Langen See konnten die Fahrgäste die Löschkanone testen.
  3 Bilder

"Wasser Marsch" auf dem Langen See

Grünau. Am 2. September haben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grünau das 140. Jubiläum ihrer Löschtruppe gefeiert. Mit einem Umzug mit historischer Technik, Vorführungen der Retter und Infoständen. Im nahen Park an der Dahmestraße präsentierte die Polizei ihre Technik, darunter einen Wasserwerfer. Ein Löschboot der Berliner Feuerwehr startete mit Besuchern zu Rundfahrten auf dem Langen See, hier konnten die Fahrgäste selbst einmal die Wasserkanone in Betrieb setzen.

  • Grünau
  • 03.09.17
  • 134× gelesen

Radfahrerin schwer verletzt

Grünau. Beim Zusammenprall mit einem Pkw wurde eine Radfahrerin am 28. August. Sie war auf dem Radweg am Adlergestell in Richtung Wassersportallee unterwegs. Dabei wurde sie gegen 12.30 Uhr von einer Pkw-Fahrerin gerammt, die von einer Tankstelle aus über den Radweg zur Fahrbahn wollte. Die 56-Jährige stürzte, sie kam mit Verdacht auf Oberschenkelhalsbruch ins Krankenhaus. RD

  • Grünau
  • 30.08.17
  • 47× gelesen

Ermittlungen auf höchster Ebene

Alt-Treptow. Wegen der besonderen Bedeutung des Falls hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen zu den Brandanschlägen auf die Deutsche Bahn übernommen. Am 19. Juni waren unter anderem in Köln, Dortmund und Berlin Anschläge durchgeführt worden, in der Nähe des S-Bahnhof Treptower Parks brannten Signalkabel. Wegen der Zerstörungen war der S-Bahnverkehr im Südosten der Stadt fast zwei Tage lang beeinträchtigt. Es gibt Hinweise, dass linksextreme G-20-Gegner die Anschläge verübt haben könnten....

  • Köpenick
  • 05.07.17
  • 70× gelesen

Polizeikontrolle auf dem Wasser

Baumschulenweg. Im Rahmen einer länderübergreifenden Kontrolle auf Wasserstraßen wurden vom 25. Mai bis 5. Juni auch in Berlin verstärkt Hobbykapitäne und Berufsschiffer kontrolliert. Insgesamt nahmen die Beamten 683 Wasserfahrzeuge in Augenschein, darunter 75 Fahrzeuge von Berufsschiffern und 608 Boote von Hobbykapitänen. Die Beamten fertigten 95 Ordnungswidrigkeitsanzeigen sowie 76 Verwarnungen mit einer Geldbuße. Ein positiver Aspekt bleibt. Während in den Bundesländern...

  • Köpenick
  • 14.06.17
  • 81× gelesen
An der Neuen Fahlenbergbrücke fehlt der rot-weiße Lebensretter.
  2 Bilder

Pro Jahr verschwinden rund 500 Rettungsringe von Berliner Brücken

Treptow-Köpenick. Der Bezirk gehört zu den Stadtteilen mit vielen Wasserläufen und Brücken. An fast allen befinden sich Rettungsringe der Berliner Feuerwehr – wenn sie nicht gerade mal wieder gestohlen wurden. Die Berliner Woche hat wahllos ein paar Stichproben gemacht. An der Spindlersfelder Brücke hängen die beiden vorgeschriebenen Rettungsringe, ebenso an der Langen Brücke, an der Elsenbrücke und an der Kiefholzbrücke in Baumschulenweg. An der Neuen Fahlenbergbrücke in Müggelheim hängen nur...

  • Köpenick
  • 31.05.17
  • 514× gelesen

Verletzte Frau nach Fenstersturz

Treptow-Köpenick. Am 29. Mai musste eine schwer verletzte Frau mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 57-Jährige hatte sich gegen 10.20 Uhr aus dem Küchenfenster im ersten Stock eines Miethauses abgeseilt, dabei stürzte sie ab. Gegenüber alarmierten Polizeibeamten gab die Frau an, dass sie von ihrem Ehemann seit zwei Tagen in der Wohnung festgehalten und dort von ihm misshandelt wurde. Gegen den Ehemann wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, außerdem...

  • Köpenick
  • 30.05.17
  • 231× gelesen

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.