Grunewald - Bildung

Beiträge zur Rubrik Bildung

Messe "Berufe von A-Z" gibt Schulabgängern Tipps

Neukölln. Unter dem Titel "Berufe von A-Z" findet am 20. November im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Berlin Süd eine große Messe statt. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr wird auf der Messe die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit Unternehmen und schulischen Einrichtungen geboten. An zahlreichen Ständen werden diverse Ausbildungs- und Studienberufe vorgestellt. Berufsberater geben Anregungen für die weitere berufliche Entscheidung mit auf den Weg. Messebesucher haben zudem...

  • Neukölln
  • 13.11.14
  • 216× gelesen
Die Junior Zoo-Universität im Tierpark und im Zoo Berlin läuft aus.

Tierpark und Zoo stellen Projekt ein

Friedrichsfelde. Im September dieses Jahres feierte die Junior Zoo-Universität fünfjähriges Bestehen. Nur wenige Wochen später wird das Projekt völlig überraschend beendet."Das Projekt war einzigartig und behandelte die Lebensformen auf den unterschiedlichen Kontinenten", teilte unlängst eine enttäuschte Mutter der Berliner Woche mit. Ihr Kind besuchte mehrere Jahre die Junior Zoo-Universität. Die Zahl der Plätze war allerdings begrenzt. Nur 50 Kinder ab zehn bis höchsten 12 Jahre konnten...

  • Lichtenberg
  • 06.11.14
  • 610× gelesen
Ex-Junkie Klaus Großer im Gespräch mit Jugendlichen.

Ex-Junkie klärt Schüler über Suchtgefahren auf

Wedding. "Meine eigene Geschichte ist die beste Abschreckung", sagt Klaus Großer. Und die hat der Ex-Junkie in den vergangenen sechs Jahren im Brunnenviertel oft erzählt: in Schulen, Jugendclubs und sozialen Einrichtungen - und immer auf Augenhöhe mit den jungen Leuten.Der große, tätowierte Mann erzählt, wie die Sucht über fast zwei Jahrzehnte sein Leben bestimmte. Mit 15 fing er an, Gras zu rauchen, probierte später LSD und Amphetamine und nahm schließlich Kokain. Durch Bekannte geriet er...

  • Mitte
  • 22.10.14
  • 465× gelesen
Ulrike Wosing (links) und Claudia Meil-Lachmann vom Förderverein der Gartenarbeitsschule sorgen sich wegen des künftigen Nachbarn.

Das Veterinäramt zieht aufs Gelände der Gartenarbeitsschule Ilse Demme

Charlottenburg-Wilmersdorf. In der Gartenarbeitsschule Ilse Demme an der Dillenburger Straße 57 macht man sich Sorgen: In den nächsten Wochen sollen Mitarbeiter des bezirklichen Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamts auf das Gelände ziehen. "Das gibt bestimmt Ärger", meint Claudia Meil-Lachmann, Vorsitzende des Fördervereins.Weil das Bezirksamt das Rathaus Wilmersdorf am Fehrbelliner Platz aufgibt, müssen sich die Abteilungen auf andere Standorte verteilen. Deshalb wird ein Gebäude, das...

  • Charlottenburg
  • 06.10.14
  • 432× gelesen

Schule schließt Freundschaft mit Peking

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Wilmersdorfer Nelson-Mandela-Schule, Pfalzburger Straße 23, hat eine Partnerschaft mit der Dong Zhimen High School in Peking geschlossen.Geplant sind ein pädagogischer Austausch der Lehrer sowie Sprachkurse und Austauschprogramme für die Schüler. Mitte September reiste Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) mit sieben Begleiterinnen und Begleitern in die chinesische Hauptstadt. Anlass des Besuchs: Vor genau 20 Jahren wurde die Städtepartnerschaft Berlin-Peking aus...

  • Charlottenburg
  • 06.10.14
  • 34× gelesen

Studienbörse "Total dual" am 8. Oktober

Mitte. In jedem Jahr stehen Tausende von Abiturienten vor der Frage, studiere ich nach dem Abi oder gehe ich in eine klassische Ausbildung? Der einen ist das Studium zu theoretisch, dem anderen die Ausbildung zu praktisch. Duale Studiengänge verbinden Theorie im Studium mit Praxis im Unternehmen und qualifizieren so doppelt.Auf der dualen Studienbörse "Total dual" am 8. Oktober im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Berlin Mitte, Friedrichstraße 39, 10969 Berlin, präsentieren sich...

  • Mitte
  • 26.09.14
  • 165× gelesen

Zwei Privatschulen wollen staatliche Fördergelder einklagen

Berlin. Schulen mit vielen förderungsbedürftigen Kindern, bekommen seit vergangenem Jahr zusätzlich Geld vom Senat - insgesamt rund 15 Millionen Euro. Einige private Schulen wollen auch etwas davon abbekommen und ziehen vor Gericht.In Berlin gibt es derzeit 151 private Schulen. Sie finanzieren sich zu 70 Prozent über staatliche und zu 30 Prozent über private Mittel. Die meisten Eltern der Schüler zahlen ein Schulgeld. Allerdings gibt es auch an diesen Schulen Kinder von Familien, die wenig Geld...

  • Charlottenburg
  • 10.09.14
  • 195× gelesen
  •  2

Schuljahr startet mit neuen Lehrkräften und besserem Essen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Schluss mit Unterbesetzung in naturwissenschaftlichen Fächern und Mahlzeiten für die Tonne! Der Bezirk stellt sich personell und gastronomisch stärker auf und beginnt das Schuljahr aus fachlicher Sicht "so entspannt wie nie zuvor".Wenn in diesen Tagen vor den Lehrerpulten der Alltag Einzug hält, haben die Verantwortlichen zwei Sorgen weniger. Denn mit Beginn des neuen Schuljahres gehören Mangelerscheinungen in Sachen Lehrpersonal und Mittagessen zur Ausnahme....

  • Charlottenburg
  • 08.09.14
  • 47× gelesen

Jede Menge Informationen und Kontakte in Sachen Bildung und Beruf

Berlin. Wer noch nicht weiß, wie es nach dem Schulabschluss weitergehen soll, der kann sich in Berlin alle paar Wochen auf einer Bildungsmesse über seine Möglichkeiten informieren. Antworten auf die vielen Fragen, die sich rund um den Beginn eines Studiums oder einer Ausbildung stellen, können Messebesucher hier finden:Shop a Job: Am 25. September veranstaltet der Job Point Charlottenburg-Wilmersdorf mit und in den Wilmersdorfer Arcaden die Jobmesse "Shop a Job". Hier bieten Arbeitgeber von 10...

  • Mitte
  • 05.09.14
  • 62× gelesen

Spannende Vorlesungen für Grundschüler im September

Mitte. Vom 5. bis zum 26. September lädt die Humboldt-Universität, Unter den Linden 6 zum elften Mal wissbegierige Knirpse zur Kinder-Uni. Echte Hochschulprofessoren und HU-Dozenten haben wieder spannende Themen für Kinder vorbereitet. Sie erwarten die Minis im Audimax der Humboldt-Universität jeweils am 5., 19. und 26. September zu ihren 45-minütigen Vorlesungen. Diesmal stehen Geschichte, Agrar- und Gartenbauwissenschaft sowie Geografie auf dem Stundenplan.Professor Marcel Robischon vom...

  • Mitte
  • 28.08.14
  • 61× gelesen
Soziolinguistin Diana Marossek hofft, dass mehr Kinder ein Bewusstsein dafür entwickeln, was "richtiges" Deutsch ist und was Umgangssprache.

Linguistin der TU Berlin untersucht die Schülersprache

Charlottenburg. Wenn Kinder bei der Grammatik schludern, ist von "Kiezdeutsch" die Rede. Fachleute sprechen vom "Ethnolekt". Wie man das Phänomen wissenschaftlich bewerten muss, ergründete die 30-jährige Soziolinguistin Diana Marossek in ihrer Doktorarbeit für die TU Berlin. Reporter Thomas Schubert traf die Expertin aus Prenzlauer Berg in ihrem Büro, von wo aus sie den selbst gegründeten Schlehdorn Verlag leitet und bei der Agentur "Street Art Berlin" zeitgenössische Künstler an Auftraggeber...

  • Charlottenburg
  • 25.08.14
  • 416× gelesen

Viele Berliner können nicht schwimmen

Berlin. Fast jeder vierte Berliner kann nicht schwimmen. Bei Kindern und Jugendlichen ist es sogar jeder Zweite. Während die Grünen im Abgeordnetenhaus für Berlin einen besseren Schwimmunterricht an den Schulen fordern, hält es die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) für wichtig, mit dem Unterricht noch wesentlich früher anzufangen.In ein Bad zu gehen, gehört laut DLRG heute seltener zur normalen Freizeitbeschäftigung als noch vor einigen Jahren. Doch wer selten schwimmt, ist für den...

  • Charlottenburg
  • 13.08.14
  • 294× gelesen
  •  1

Kostenloses Angebot an der FU Berlin

Dahlem. Die Hochschulambulanz der Freien Universität (FU) Berlin bietet im Rahmen einer Studie eine Traumtherapie für Jugendliche und junge Erwachsene an.Die psychologische Behandlung ist an 14- bis 21-Jährige gerichtet, die sexuelle oder körperliche Gewalt erlebt haben und dadurch dauerhaft belastet sind. "Junge Menschen mit einer posttraumatischen Belastungsstörung benötigen eine Traumatherapie, die an ihre Entwicklung angepasst ist", erklärt Dr. Maja Trenner vom Fachbereich Klinische...

  • Zehlendorf
  • 07.08.14
  • 124× gelesen
Messungen auf dem Dach des Hauptgebäudes: Klimatologen leistet die neue Station wertvolle Dienste.

TU Berlin nimmt Wetterstation in Betrieb

Charlottenburg. Sie ragt 56 Meter hoch in den Hauptstadt-Himmel und verrichtet seit Anfang Juli Dienste für die Klimaforschung: die neue Wetterstation auf dem Dach des Hauptgebäudes der Technischen Universität Berlin hilft beim Verstehen von Hitzestress.Wenn der Volksmund von "schönem Wetter" spricht, lässt er all diejenigen außen vor, denen Hitze gravierend schadet. Nach Einschätzungen von Klimatologen der TU Berlin sind fünf Prozent der Todesfälle auf hohe Temperaturen zurückzuführen....

  • Charlottenburg
  • 04.08.14
  • 470× gelesen

Experimentierkurse und Vorlesungen an der Freien Universität Berlin

Dahlem. Wie wirkt Elektrosmog auf Wasser? Was kann die Lunge? Schüler ab der Klassenstufe 10 können solchen und ähnlichen Fragen in der Sommeruni der Freien Universität Berlin nachgehen.Es gibt Experimentierkurse und Vorlesungen aus den Studienfächern Biologie, Chemie, Physik, Geografie, Pharmazie, Mathematik, Informatik und erstmals Medizin. Zudem erhalten die Jugendlichen Einblicke in den Uni-Alltag und die Möglichkeiten, die ein naturwissenschaftlich-technisches Studium bietet. Für die...

  • Dahlem
  • 14.07.14
  • 75× gelesen
Erst die Ausgrabungsarbeiten, dann neue Bänke: Schüler müssen das wiederentdeckte Amphitheater freilegen, als sei es ein archäologischer Fund.
2 Bilder

Rathenau-Gymnasium erneuert sein "grünes Klassenzimmer"

Grunewald. Gab es da nicht steinerne Stufen? Unter kniehohen Grasbüscheln begraben, war das kleine Amphitheater auf dem Schulhof des Walther-Rathenau-Gymnasiums in Vergessenheit geraten. Jetzt soll es wieder ein Lern- und Erholungsort werden - dank Fördergeldern, Patchwork und tatkräftigen Schülern.Als Solveig Knobelsdorf ihren Dienst antrat, hätte sie sich nicht träumen lassen, dass die Unkrauthalde im hintersten Winkel des Schulhofs in der Herbertstraße 2-6 für das Rathenau-Gymnasium...

  • Grunewald
  • 07.07.14
  • 175× gelesen
Diese Schule darf nicht sterben: Esther Dobrin, Leonie Brenske, André Leich und Simon Houtermann kämpfen für die Zukunft ihres Gymnasiums.

Unterrichtsausfall anders: Am Rathenau-Gymnasium gibt es keine 7. Klasse

Charlottenburg-Wilmersdorf. Unterrichtsausfall der anderen Art: Ein besonders geburtenschwacher Jahrgang sorgte dafür, dass eine komplette Jahrgangsstufe am Walther-Rathenau-Gymnasium nicht zustande kam. Selbst die komplette Schließung der Schule stand zur Diskussion. Aber so weit soll es nicht kommen.26 Schüler - so viele sitzen andernorts in einem einzelnen Klassenzimmer. 26 Schüler - das war die Gesamtzahl derer, die am Walther-Rathenau-Gymnasium in Grunewald die siebte Jahrgangsstufe...

  • Charlottenburg
  • 16.05.14
  • 1.039× gelesen

Anmeldung zum Studium Generale

Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein Themengebiet, verschiedene Blickpunkte, 20 Teilnehmer - ein besonderes Bildungsangebot des Bezirks beleuchtet im Juli die Kriegsausbrüche und den Mauerfall.Auch in diesem Jahr veranstaltet die Volkshochschule City West wieder ein Studium Generale. Darunter versteht man die Aufarbeitung eines Themas unter verschiedenen Gesichtspunkten in einer Gruppe von höchstens 20 Personen. "Nur so kann ein umfassendes Gesamtbild entwickelt werden", sagt Kulturstadträtin Dagmar...

  • Charlottenburg
  • 07.04.14
  • 29× gelesen

Schulschwänzen soll in Berlin schwerer werden

Berlin. Nach fünf statt bisher zehn Tagen sollen Schulschwänzer künftig mit einer Anzeige rechnen müssen. Schulaufsicht, Jugendamt und ein Schulpsychologe werden informiert, zudem droht ein Bußgeldverfahren. Das Abgeordnetenhaus hat Mitte Januar einen entsprechenden Beschluss gefasst. Es will erreichen, dass die Zahl der Schüler sinkt, die über längere Zeit unentschuldigt fehlen. Denn die Zahl der Schwänzer steigt seit Jahren. Allein in der ersten Hälfte des vergangenen Schuljahres haben 21.400...

  • Mitte
  • 05.02.14
  • 135× gelesen
  •  1

Künstler lehren Kinder das Einmaleins des Sprühens

Berlin. Wenn die Graffiti-Künstler im Klassenzimmer stehen, klackern die Dosen. Wandverzierung im Kunstunterricht? Der Grundgedanke dahinter: Wer nach Plan sprayt, malt nicht mehr "wild".Es ist ja nicht so, dass Dilara nicht wüsste, was sie malen soll. Gäbe man ihr Buntstifte oder Wasserfarben - sie brächte im Nu ein kleines Gartengemälde zu Papier. Einen Zauber in Weiß, Türkis und Grün. Aber mit Sprühdosen auf eine Wand? Aus Dilaras rehbraunen Augen spricht Zweifel. Darf man das denn? Die...

  • Charlottenburg
  • 04.06.13
  • 556× gelesen
  •  1
Am 13. Mai am Molkenmarkt: Die Lehrerin Henny Schmid kritisiert, dass der Senat den Beruf für Neueinsteiger unattraktiv macht.

Angestellte Lehrer kämpfen für gleiche Gehälter

Berlin. Die angestellten Lehrer in Berlin fordern bessere Arbeitsbedingungen und mehr Gehalt. Sie wollen eine Angleichung an den Beamtenstatus. Noch während der letzten Prüfungstage an den Oberschulen traten sie deshalb in der vergangenen Woche in den Streik.Wenn Henny Schmid morgens zur Arbeit kommt, geht sie über einen leeren Schulhof, für den sich die Schüler seit Jahren Spielgeräte und Sitzgelegenheiten wünschen. Obwohl das Schulgebäude derzeit saniert wird, lecken die Toiletten. Briefe,...

  • Mitte
  • 21.05.13
  • 901× gelesen
  •  1
Der 17-jährige Murat Dogan ist Auszubildender im Haus der deutschen Wirtschaft in Mitte. Bis er den Beruf des Kochs für sich entdeckte, dauerte es einige Zeit.
2 Bilder

Modellprojekt hilft Jugendlichen mit schlechten Noten

Berlin. Die Wirtschaft klagt über die schlechte Qualifikation vieler Schulabgänger. Sie haben Schwierigkeiten, auf dem Ausbildungsmarkt Fuß zu fassen. Das Modellprojekt der "Assistierten betrieblichen Ausbildung" bietet Unterstützung und vermittelt Jugendliche an Betriebe, die statt auf gute Noten auf praktische Fähigkeiten schauen.Es ist 10 Uhr morgens und Murat Dogan denkt schon ans Mittagessen. Für 380 hungrige Mitarbeiter im Haus der deutschen Wirtschaft müssen ab kurz nach 11 Uhr mehrere...

  • Mitte
  • 02.04.13
  • 477× gelesen
  •  1
Leo Große, Kevin Ekhard und Viktor Meyer haben gerade Nudeln gegessen. Mit dem Angebot sind die Schüler der Rosa-Luxemburg-Oberschule zufrieden.

Das Berliner Schulessen steht in der Kritik

Berlin. Verdorbene Erdbeeren haben den Anstoß gegeben zu einer neuen Diskussion über das Essen an Berliner Schulen. Damit die Qualität steigen kann, sollen sich aber auch die Kosten erhöhen. Forderungen nach mehr Senatszuweisungen werden laut.Erst ein großer Löffel Nudeln, dann Tomatensoße oben drauf. Jörg Stüwe schöpft eine Portion nach der anderen auf weiße Mensateller und gibt sie unter der Glasscheibe durch. Wie am Fließband greifen Kinder danach und balancieren die Nudelberge vorbei an...

  • Mitte
  • 05.02.13
  • 417× gelesen
  •  1

Auf Rechnungen sitzen geblieben

Doreen L. beantragte Nachhilfeunterricht für ihre Tochter aus dem Bildungsprogramm für Kinder beim Jobcenter Marzahn-Hellersdorf. Zu ihrer Freude wurde der Nachhilfeunterricht umgehend genehmigt. Die Schule der Tochter nannte eine Anlaufstelle der Schülerhilfe und schon begann die Nachhilfe. Und noch besser: zur Freude der Familie besserten sich die Noten der Tochter.Die böse Überraschung folgte ein paar Monate später. Die Rechnungen der Schülerhilfe reichte das Jobcenter an Doreen L. zur...

  • Mitte
  • 05.11.12
  • 118× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.