Eine Leitwölfin fehlt: Hockey-Damen beenden Hinrunde ohne Sieg

Die Hockey-Damen vom TC Blau Weiss Berlin (blau) haben sowohl auf dem Feld als auch in der Halle den Klassenerhalt fest im Blick.
  • Die Hockey-Damen vom TC Blau Weiss Berlin (blau) haben sowohl auf dem Feld als auch in der Halle den Klassenerhalt fest im Blick.
  • Foto: Michael Nittel
  • hochgeladen von Michael Nittel
Corona- Unternehmens-Ticker

Grunewald. Die Hockey-Damen vom TC Blau Weiss Berlin, im Sommer erst in die 2. Bundesliga aufgestiegen, haben die Hinrunde in der Gruppe Süd mit zwei Remis und fünf Niederlagen auf dem siebten und damit vorletzten Platz abgeschlossen. Und obwohl diese Liga für viele Spielerinnen Neuland ist, wäre mehr drin gewesen.

„Grundsätzlich können wir mit unserem Abschneiden nicht zufrieden sein“, sagt Blau Weiss-Trainer Alf Fistler. In den Spielen habe man zu viele einfache Ballverluste aufgrund technischer Mängel im Spielaufbau produziert. „Das macht ein Spiel auch schon mal kaputt und sorgt dafür, dass viel Energie verloren geht“, bemängelt der Coach. Zudem habe man zu viele Torchancen zu leichtfertig vergeben. „Das ist mitunter auch eine Kopfsache: Man muss in dieser Liga seine wenigen Chancen gnadenlos nutzen, um erfolgreich zu sein. In der Regionalliga war die Chancenauswertung ähnlich. Doch da wussten die Spielerinnen: Es wird auch so irgendwie reichen.“ Und als dritten maßgeblichen Grund für das bisherige Abschneiden gibt Fistler an, dass sein Kader zu dünn besetzt sei: „Uns fehlt eine erfahrene Akteurin im Mittelfeld, die das Spiel lenken und leiten kann – also ein richtiger Leitwolf. Und im Sturm bräuchten wir noch eine Spielerin mit Selbstsicherheit und Ausstrahlung, die den Ball verteilen kann und auch den Abschluss sucht.“

Alle sind mit Herzblut dabei

Trotz dieser Kritik ist Fistler aber auch voll des Lobes: „“Es ist Woche für Woche eine wahre Freude, dieser Mannschaft zuzusehen, weil wir immer ganz dicht dran waren, zu gewinnen oder mindestens zu punkten. Sie kommen zu jedem Training, sie sind fleißig. Und man sieht ihnen an, dass sie sich weiterentwickeln, dass sie Spiele gewinnen wollen. Ich habe Spielerinnen mit Charakter, die mit Herzblut und als Team agieren. Und das ist für mich das alles Entscheidende.“

Spätestens zur Rückrunde auf dem Feld, die im Mai beginnen wird, soll es Neuzugänge geben. Aber ob die Spielertypen dabei sein werden, die dem TC Blau Weiss fehlen, bleibt abzuwarten.

Ohnehin wird das Unternehmen Klassenerhalt auf dem Feld äußerst schwierig: Zurzeit sieht es danach aus, dass der Rüsselsheimer RK und der TuS Lichterfelde aus der 1. Bundesliga absteigen könnten. Dann würden sogar drei oder vier Mannschaften aus der 2. Bundesliga absteigen müssen. Und in diesem Fall fehlen dem TC Blau Weiss sogar schon jetzt acht Punkte, also vier Siege aus sieben Rückrundenspielen, zum rettenden Ufer. „Die Mannschaft und auch ich glauben fest daran, dass noch etwas möglich ist.“

Jetzt steht aber erst einmal die Hallensaison an, die Anfang Dezember beginnen wird. Dort spielt der TC Blau Weiss sogar in der 1. Bundesliga. Sechs Mannschaften treten in der Gruppe Ost gegeneinander an – eine von ihnen wird absteigen müssen. „Diese Liga ist zurzeit noch eine große Unbekannte. Leipzig und Osternienburg haben körperlich robuste Teams, TuS Li eine noch sehr junge Mannschaft. Fakt ist aber: Wir haben richtig viel Lust auf die Halle und wollen dort die Spielklasse halten.“ min

Autor:

Michael Nittel aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 417× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 174× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 108× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen