Anzeige

Fastenbrechen mit Bundespräsident

Wo: Otto-Park, Alt-Moabit, 10555 Berlin auf Karte anzeigen
Angekommen: v.l. Bürgermeister Christian Hanke und Imam Abdallah Hajjir begrüßen Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt im Otto-Park.
Angekommen: v.l. Bürgermeister Christian Hanke und Imam Abdallah Hajjir begrüßen Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt im Otto-Park. (Foto: KEN)

Moabit. Am 6. Juni hat der muslimische Fastenmonat Ramadan begonnen. Auf Initiative des Vereins „Moabiter Ratschlag“, des türkischen Pflegedienstes Dosteli, des Quartiersmanagements Moabit-West, weiterer Initiativen und des Bezirksamts Mitte wurde am 13. Juni pünktlich zum Sonnenuntergang um 21.31 Uhr das „Iftar“, das traditionelle Fastenbrechen der Muslime, im Otto-Park gefeiert. Dazu hatte sich hoher Besuch angekündigt: Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt waren gekommen, um gemeinsam mit Bürgermeister Christian Hanke (SPD) und Abdallah Hajjir, Vorstandsvorsitzender und Imam des arabischen Moscheevereins „Haus der Weisheit“ sowie zahlreichen Moabitern die Zeremonie zu begehen. KEN

Angekommen: v.l. Bürgermeister Christian Hanke und Imam Abdallah Hajjir begrüßen Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt im Otto-Park.
Gleich ist es 21.31 Uhr. Imam Abdallah Hajjir, "First Lady" Daniela Schadt und Bundespräsident Joachim Gauck warten auf das "Iftar". Foto: KEN
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt