Preis für Theaterstück
Grips-Theater zeichnet Dorothea Klein für „Alexandraplatz“ aus

Die Akademie für Kindermedien hat ihre diesjährigen Preise vergeben. Ihr Fördermitglied Grips-Theater zeichnet Dorothea Klein für „Alexandraplatz“ aus.

So lautet der Arbeitstitel ihres Exposés eines Theaterstücks für Menschen ab zwölf Jahre. Es geht um das Mädchen Alex, das zum ersten Mal allein ihre Verwandten in Berlin besucht. Alex entdeckt dabei, wie wunderbar frei dieser Besuch sie macht.

Dorothea Klein ist Stipendiatin der Kindermedien-Akademie in der Gruppe Buch. Zur Begründung schreibt die Jury: „Das Wesen der weiblichen Hauptfigur namens Alexandra, die aus der Provinz kommend ihre Sommerferien in Berlin verbringt, nimmt uns auf Anhieb durch ihre selbstbewusste und offene Art für sie ein. Aus ihren Augen betrachten wir den nächtlichen Großstadtdschungel noch einmal neu. In witzigen und frechen Dialogen stellt die Autorin Gewissheiten über Selbstvertrauen, Freiheit, aber auch Ängste auf den Kopf, und das von ihr für den Preis Skizzierte macht neugierig, auf mehr.“

Es ist das zweite Mal, dass das Grips-Theater im Rahmen der Akademie seinen mit 800 Euro dotierten Förderpreis vergibt. Seit 18 Jahren durchlaufen zwölf Autoren von November bis Juni das Stipendiaten-Programm der Akademie des Fördervereins Deutscher Kinderfilm mit Sitz in Erfurt, das die Projekte der Stipendiaten zur Marktreife führen soll.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen