Die Bibliothek ist die Gymnastikhalle für den Geist: Beim Lesen ist Spandau gut vernetzt

Ohne Lesen geht es nicht: Sanja, Lilli, Diana und Hans vom Lily-Braun-Gymnasium in ihrer neuen Schulbibliothek.
2Bilder
  • Ohne Lesen geht es nicht: Sanja, Lilli, Diana und Hans vom Lily-Braun-Gymnasium in ihrer neuen Schulbibliothek.
  • Foto: Ulrike Kiefert
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Spandau. „Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit“. Dieser Satz stammt von Astrid Lindgren und wird in Spandau ernst genommen. Hier steht die Leseförderung in Schulen an erster Stelle.

Der Gedichtband, das Geschichtsbuch, die Lernsoftware und Formelsammlung stehen gleich ganz vorn bei den Neuerwerbungen. Von wegen alt und verstaubt – die Schulbibliothek am Lily-Braun-Gymnasium macht einen aufgeräumten, modernen Eindruck. Kein Wunder, denn sie wurde gerade erst eröffnet. Sachbücher, Fachbücher und Themenkisten für die Tiefenrecherche füllen die Regale im früheren Filmraum der Schule. Doch nicht allein die Anzahl der Bücher steht hier im Vordergrund, sondern der Umgang mit Texten und Informationen. Es gibt Arbeitsplätze mit Internetanschlüssen, Laptops, Smartboards und Whiteboards, die den knapp 700 Gymnasiasten beim Recherchieren und Aufbereiten von Fakten helfen und Präsentationen ermöglichen. „So werden die Schüler zum kreativen Selbsttun angeleitet und motiviert“, sagt Schulleiterin Ulrike Kaufmann. Die Bibliothek als Selbstlernzentrum also, mit dem Ziel der Leseförderung.

Schulbibliotheken sind eher eine Rarität

Eigentlich sollte das überall selbstverständlich sein. Doch an vielen Schulen gibt es heute gar keine Schulbibliotheken mehr, weil den Bezirken das Geld für diese freiwillige Aufgabe fehlt. Also braucht es auch hier außerordentliches Engagement. Spandau hat es. Der Bezirk ist in Sachen Lesen gut vernetzt. Dank seiner Stadtbibliothek, die besonders mit den Grundschulen eng zusammenarbeitet. Elf Grundschulen im Bezirk haben mittlerweile eine schuleigene Bibliothek, die vom Bezirksamt mitverwaltet wird. Bei den Oberschulen sind es das Lily-Braun-Gymnasium und die Carlo-Schmid-Oberschule. „Mitverwalten“ heißt: die Stadtbibliothek sponsert Bücher oder leiht Bestände aus, stellt Bibliothekshelfer oder Lesepaten. Das Bezirksamt hilft mit Geld für Mobiliar oder PC-Arbeitsplätze weiter. Für die neue Schulbibliothek am Lily-Braun-Gymnasium zum Beispiel flossen aus dem Topf von Bildungsstadtrat Gerhard Hanke (CDU) knapp 5000 Euro. Doch auch die Schulen leisten ihren Anteil: finanziell und konzeptionell. Eltern und Lehrer schieben Schichten in den Bibliotheken, Fördervereine spenden kleine Summen oder malern. Am Lily-Braun-Gymnasium steuerte zudem der Lions-Club 4700 Euro für neue Bücherei bei und die AG Schulbibliotheken Berlin-Brandenburg spendierte eine große Kisten Hugendubel-Bücher. „Die Schulen tun was sie können. Wir helfen mit Kontakten, Büchern und bei der Organisation. Das Bezirksamt steht dabei voll hinter uns“, sagt Gisela Rhein. Denn wie wichtig die Leseförderung ist, weiß die Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek Spandau nur zu genau. „Bewusstes Lesen fördert Gefühl und Fantasie, erleichtert das Lernen, erweitert den aktiven Wortschatz und bringt so Erfolge in der Schule.“ Das sollten Eltern frühzeitig fördern. Was so schwer nicht ist, denn in Berlin sind die Bibliotheksausweise für alle Schüler kostenlos.

Ende Juni eröffnet an der Grundschule am Birkenhain die nächste Schulbibliothek. Auch hier haben Schulleitung und Pädagogen den Kindern einen Raum geschaffen, in dem sie lesend in fremden Welten spazieren gehen können. „Das ist besser, als den ganzen Tag vorm Monitor zu sitzen“, sagt Schulleiter Erhard Parduhn. Auch für ihn beginnt das Lesen und miteinander sprechen im Elternhaus. „Oft aber nehmen sich Eltern viel zu wenig Zeit dafür. Digitale Medien werden Büchern bevorzugt. Dabei brauchen Kinder Bücher, um zu träumen und eigene Gedanken zu entwickeln.“

Das Lesen von Büchern macht emotional reicher und lässt tiefer denken. Das ist wissenschaftlich bestätigt. Bücher wecken Gefühle, fördern die Sprache, bringen neue Einsichten und helfen Texte etwa auch kritisch zu analysieren. Kurzum: „Lesen ist für den Geist das, was Gymnastik für den Körper ist“, wie der englische Dichter Joseph Addison einst trefflich bemerkte. uk

Ohne Lesen geht es nicht: Sanja, Lilli, Diana und Hans vom Lily-Braun-Gymnasium in ihrer neuen Schulbibliothek.
Gerhard Hanke, Gisela Rhein und Ulrike Kaufmann eröffnen die neue Schulbibliothek.
Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
2 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 420× gelesen
KulturAnzeige
Truck Stop tritt am 10. Dezember im Fontane-Haus auf.
Aktion

"Schöne Bescherung" im Countrystyle
Gewinnen Sie Tickets für das Konzert von Truck Stop

Die erfolgreichste deutsche Country-Band aller Zeiten geht im Winter 2021 wieder auf Weihnachtstournee. Am 10. Dezember bringen sie im Fontane-Haus Hits wie "Ich möcht so gern Dave Dudley hör`n", "Der wilde, wilde Westen“, "Take it easy altes Haus", „Arizona, Arizona“ und „Großstadtrevier“. Echte Typen mit Cowboyhut geben Gas Unverwechselbar seit vielen Jahrzehnten: Die „Cowboys der Nation“ sind erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Sie hängen die Cowboyhüte noch...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.11.21
  • 428× gelesen
WirtschaftAnzeige

Parfümerie Gabriel
Trends in Ihrer Parfümerie Gabriel entdecken

Pssst… Schon jetzt auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk? Entdecken Sie bei uns attraktive Angebote und die neusten Trends, mit denen Sie Ihren Liebsten ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Als Dankeschön für ihre Treue gewähren wir Ihnen beim Kauf Ihrer Lieblingsprodukte 20 % Rabatt*! Da gute Beratung bei uns stets an erster Stelle steht, können Sie sich auf ein besonderes Shoppingvergnügen freuen. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen. Ihr Team der Parfümerie Gabriel *Gilt...

  • Schmargendorf
  • 29.10.21
  • 170× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Inhaber Simone und Thomas Drüen sind Experten in Sachen Schlaf und Schlafkomfort.
3 Bilder

Ruhepol Schlafsysteme by Thomas Drüen
Über 30 Jahre Berufserfahrung für Ihren gesunden Schlaf

Können Sie uns heute sagen, was Sie in den nächsten drei Jahren machen? Nein! Wir können es ihnen aber verraten, Sie verbringen davon ein ganzes Jahr in Ihrem Bett! Und daher ist es so wichtig, dass Sie das richtige Schlafsystem haben! Profitieren Sie von unserem Wissen! Fundiertes Fachwissen über die Anatomie des Körpers, das Schlafverhalten und die dazugehörigen optimalen Materialien sind eine Selbstverständlichkeit für uns. Wir sind TÜV Süd geprüfte Fachberater. Wir wissen genau, welche...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 29.10.21
  • 266× gelesen
WirtschaftAnzeige
Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder einen Armreif – eingearbeitet.
4 Bilder

Persönlicher Schmuck
Erinnerung in seiner schönsten Form

Für viele Trauernde ist es ein Wunsch, ein Stück Erinnerung an den verstorbenen Menschen für immer bei sich zu haben. Wir können diesen Wunsch erfüllen: Wir bieten Ihnen an, den Fingerabdruck des geliebten Menschen als Schmuck ein Leben lang ganz nah bei sich zu tragen. Denn nichts ist so individuell und unverwechselbar wie der Fingerabdruck eines Menschen. Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder...

  • Bezirk Spandau
  • 18.10.21
  • 413× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen