Lanzennasen auf der Zitadelle

Haselhorst. Auf der Zitadelle ist eine neue Fledermausart eingezogen. Die Kleine Lanzennase (Phyllostomus discolor) stammt aus einer süddeutschen Forschungseinrichtung, wo die Tiere beobachtet wurden. Erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden die Fledermäuse am Freitag, 13. September. Das Berliner Artenschutz Team (BAT) und Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) laden dazu um 12 Uhr in den Fledermauskeller im Haus 4 ein. Als „Lanze“ wird der Nasenaufsatz der Fledermäuse bezeichnet. Der dient der Echo-Ortung beim Fliegen. Weitere Infos und Führungstermine gibt es unter www.bat-ev.de. Die Zitadelle befindet sich Am Juliusturm 64. uk

Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.