Schweres Erbe Martin Luthers

Haselhorst. Martin Luther hat nicht nur die Kirche reformiert, sondern auch ein schwierige Erbe hinterlassen. Eine Ausstellung in der Evangelischen Weihnachtskirche Haselhorst widmet sich auf 16 Schautafeln diesem Thema. Erst nach dem Holocaust haben die evangelischen Kirchen begonnen, sich dem belastenden Erbe von Luthers Judenfeind­schaft zu stellen. Genau hier reiht sich die Ausstellung ein. Sie zeigt, dass auch Luthers Schrifttum keinen Raum lässt für jüdisches Leben. „Alles Licht fällt auf die Seite des Evangeliums, alles Dunkel auf die jüdische Seite, symbolisiert vom Gesetz ohne Gnade“, so Luthers Auffassung. Lucas Cranach und seine Schule haben diese Auffassung auf vielen Bildern umgesetzt. Auch das zeigt die Ausstellung. Zu sehen ist sie vom 7. April bis 2. Juni immer freitags, sonntags und montags von 10 bis 13 Uhr bei freiem Eintritt. Schulklassen und Gruppen können sich anmelden unter 334 17 71 oder 89 78 80 22. Die Weihnachtskirche befindet sich am Haselhorster Damm 54-58. uk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen