Haselhorst - Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Das Gedächtnis trainieren

Spandau. Im Seniorenklub Lindenufer, Mauerstraße 10a, finden donnerstags wieder von 14.15 bis 15.45 und von 16 bis 17 Uhr Denksportkurse statt. Der Teilnahmebetrag kostet 30 oder 20 Euro (90/60 Minuten) für fünf Termine. Anmeldungen von Mo bis Fr, 9.30 bis 17.30 Uhr im Seniorenklub unter Telefon 33 60 76 14 oder per E-Mail an andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de. tf

  • Spandau
  • 24.05.22
  • 6× gelesen
Auf dem Alten Domfriedhof stecken die grünen Namenschildchen oft in historischen Grabanlagen.
3 Bilder

Letzte Ruhe auf Staatskosten
Knapp 4000-mal bezahlte 2021 die Behörde die Bestattung von Armen und Einsamen

Exakt 2602 ordnungsbehördliche Bestattungen haben die Gesundheitsämter im vergangenen Jahr angeordnet. Das sind nur zwölf weniger als 2020. Dazu kommen 1240 Sozialbestattungen. 2020 waren es 1555. Das geht aus den Zahlen der Senatsgesundheitsverwaltung auf eine Anfrage des Abgeordneten Sebastian Schlüsselburg (Die Linke) zu sogenannten Armutsbegräbnissen hervor. Die Zahlen liegen auf dem Niveau wie vor Corona. Vor Ausbruch der Pandemie 2019 gab es 1543 Sozialbestattungen. Insgesamt wurden im...

  • Mitte
  • 23.05.22
  • 65× gelesen

Soziale Dienst des Jugendamtes geschlossen

Falkenhagener Feld. Der Regionale Soziale Dienst des Jugendamtes im Hermann-Schmidt-Weg 8 bleibt in der Woche vom 30. Mai bis 3. Juni für den Publikumsverkehr geschlossen. Bei dringenden Anfragen sind die Geschäftsstelle zu den üblichen Sprechzeiten (Di 9-12 und Do 16-18 Uhr) unter Telefon 902 79 82 32 und im Falle des Kinderschutzes der Krisendienst des Jugendamtes von Montag bis Freitag, von 8 bis 18 Uhr, unter Telefon 902 79 55 55 zu erreichen. tf

  • Falkenhagener Feld
  • 22.05.22
  • 12× gelesen

Ein Fahrstuhl zum Jubiläum

Wilhelmstadt. Seit 25 Jahren befindet sich einer der Beschäftigungs- und Förderstandorte des Trägers Mosaik in der Götelstraße 66. Mehrfach schwerstbehinderte Menschen bekommen dort eine individuelle Förderung. Beim Start vor einem Vierteljahrhundert konnten 32 Frauen und Männer aufgenommen werden. Heute verfügt der Beschäftigungs- und Förderstandort über 68 Plätze. Das Jubiläum wurde mit einem inklusiven Frühlingsfest gefeiert. Als Geburtstagsgeschenk gab es einen zweiten Fahrstuhl. Die erste...

  • Wilhelmstadt
  • 20.05.22
  • 22× gelesen
Spandauer Kinder liefen für Kinder aus der Ukraine.

Kita Kindervilla veranstaltete Benefizaktion
Mehr als 1000 Euro kommen der Ukrainehilfe zugute

Die Kita Kindervilla am Brunsbütteler Damm hat am 11. Mai einen Spendenlauf organisiert. Der Erlös in Höhe von 1011, 38 Euro kommt der Ukrainehilfe zugute. Weil die Kita nur 46 Plätze hat, wurden Handzettel hergestellt und in Spandau verteil, um viele Menschen über den Benefizlauf zu informieren. Außerdem gab es Einladungen auch an ehemalige Kitakinder. Zum Spendenlauf ab 15 Uhr auf dem Spielplatz am Bullengraben seien dann ungefähr 150 Menschen gekommen. Die Kinder im Alter zwischen zwei und...

  • Staaken
  • 20.05.22
  • 77× gelesen

Kulturverein sucht Freiwillige

Berlin. Der Verein Kulturleben Berlin vergibt ab 1. Juli Stellen im Bundesfreiwilligendienst (Bufdi). Junge Leute können sich noch bis zum 30. Mai direkt bei Kulturleben-Geschäftsführerin Angela Meyenburg per E-Mail anmeyenburg@kulturleben-berlin.de melden und werden dann zu einem Informationsgespräch eingeladen. Der Bufdi dauert ein Jahr, die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden. Die Bundesfreiwilligen erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung von mindestens 200 Euro. Sie sollten...

  • Moabit
  • 20.05.22
  • 15× gelesen
Spannende Erlebnisse für Kinder verspricht die Familiennacht, die am 8. Oktober wieder stattfinden soll.

Gemeinsam durch die Nacht
Kreative Angebote für Kinder und Familien am 8. Oktober

Nach zwei Jahren Coronabeschränkungen soll die 12. Familiennacht am 8. Oktober wieder voll durchstarten. Bis 10. Juni können Anbieter sich mit Programmideen beim Bündnis Familiennacht bewerben. Bei der vom Jugendkulturservice organisierten Familiennacht stehen Familien im Mittelpunkt. Jährlich machen über 150 Akteure in allen Bezirken und im Umland besondere und kostengünstige Angebote. Finanziert wird das Programm von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Jugend- und...

  • Mitte
  • 16.05.22
  • 40× gelesen

Deutschland wird gezählt
Für den Zensus fehlen in Berlin noch 300 ehrenamtliche Interviewer

Von Mitte Mai bis Ende August läuft die größte Volkszählung, der sogenannte Zensus 2022. Bundesweit sind über 100.000 „Erhebungsbeauftragte“ im Einsatz, wie die ehrenamtlichen Interviewer an der Haustür offiziell genannt werden. Alle zehn Jahre machen die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder eine komplette Landesinventur und sammeln zahlreiche Daten zur Bevölkerung sowie zu Gebäuden und Wohnungen. Die letzte Volkszählung in der Europäischen Union war 2011. Wegen Corona wurde der...

  • Mitte
  • 16.05.22
  • 115× gelesen
  • 1

Spandauer Ehrenamtsbörse

Spandau. Die 3. Spandauer Ehrenamtsbörse findet am Sonnabend, 21. Mai, von 12 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz in der Altstadt statt. Mehr als 30 Projekte und Initiativen stellen ihre Arbeit vor und informieren über ehrenamtliche Mitarbeit. Mit dabei sind zum Beispiel Sportvereine, Kirchengemeinden, Amnesty International, der Weiße Ring, das Technische Hilfswerk, außerdem Projekte aus den Spandauer Kiezen. Organisiert wird die Ehrenamtsbörse von der Spandauer Freiwilligenagentur. Mehr...

  • Spandau
  • 15.05.22
  • 15× gelesen

Flüchtlingskirche hat neue Pfarrerin

Berlin. Die Theologin und Seelsorgerin Carmen Khan ist neue Pfarrerin der Berliner Flüchtlingskirche St. Simeon an der Kreuzberger Wassertorstraße. Die Flüchtlingskirche ist ein Projekt der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg- schlesische Oberlausitz (EKBO) in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Berlin-Stadtmitte und des Berliner Missionswerkes. In dem Beratungs- und Bildungszentrum arbeiten viele Partner wie der Verein Asyl in der Kirche, der Evangelische Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte...

  • Kreuzberg
  • 15.05.22
  • 22× gelesen

Stadtmission braucht Kleidung

Berlin. Die Kleiderkammer der Berliner Stadtmission braucht dringend Männerschuhe, Sneaker und Kapuzenjacken sowie Isomatten und Schlafsäcke. Auch T-Shirts, Jeans und Jogginghosen, enganliegende Boxershorts sowie Socken werden dringend benötigt. Die Spenden sollten in einem guten Zustand sein. Sie können werktags von 8 bis 18 Uhr am Empfang der Stadtmission in der Lehrter Straße 68 abgegeben werden. Zudem stehen dort ganztägig Container bereit. Spenden kann man auch montags bis freitags von 9...

  • Moabit
  • 13.05.22
  • 60× gelesen

Gutscheine für Angehörige

Spandau. Aus Anlass der Woche für pflegende Angehörige (13. bis 19. Mai) macht der Gerontopsychiatrische Verbund Spandau Menschen, die Familienmitglieder betreuen, ein Gutscheinangebot. In der Woche ab 13. Mai und darüber hinaus können sie an verschiedenen Kaffee- und Kuchentafeln teilnehmen, sportliche Angebote wie einen Schnupperkletterkurs ausprobieren oder den Fahrbaren Mittagstisch in Anspruch nehmen. Auch ein Einkaufsgutschein in den Spandau Arcaden ist Teil der Gutscheinangebote. Die...

  • Spandau
  • 12.05.22
  • 20× gelesen
Uwe Müller, Chef der Kirchlichen Telefonseelsorge (links) und Matthias Oliver Schneider vom neuen Hilfe-Hilfe-Telefon.
3 Bilder

Wenn Helfer Hilfe brauchen
Kirchen starten Seelsorgetelefon für ehrenamtlich Engagierte und Gastfamilien von Geflüchteten

Die Hilfsbereitschaft der Berliner für die Tausenden Ukraine-Flüchtlinge ist enorm. Viele engagieren sich ehrenamtlich in Initiativen, sammeln und verteilen Spenden oder nehmen Flüchtlinge bei sich zu Hause auf. Die christlichen Kirchen, das Erzbistum Berlin und die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), haben jetzt mit ihren Verbänden Caritas und Diakonie die Hilfe-Hilfe-Hotline gestartet. Zu helfen, für jemanden da zu sein, sich voll und ganz einzubringen kann...

  • Mitte
  • 12.05.22
  • 103× gelesen
Blick in den neuen Kreißsaal.

Bis zu 2800 Geburten pro Jahr jetzt möglich
Das Waldkrankenhaus Spandau erhielt einen neuen Kreißsaal zum Jubiläum

Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau feiert in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag. Ein Geschenk zum Jubiläum war am 5. Mai die Einweihung des Kreißsaal-Bereichs. Das Geburtszentrum besteht jetzt aus fünf, statt bisher vier Kreißsälen mit modernster Ausstattung. Sie entstanden in einer Bauzeit von knapp neun Monaten und waren Teil einer größeren Umgestaltung im Krankenhausgebäude. Wo früher der Kreißsaal war, befindet sich jetzt die Neonatologie. Damit gemeint ist die Behandlung von...

  • Falkenhagener Feld
  • 12.05.22
  • 85× gelesen

Allianz kocht für Flüchtlinge

Berlin. Die Betriebsköche vom Allianz-Versicherungskonzern kochen jeden Tag 100 Liter Suppe für Ukraine-Flüchtlinge. Der Malteser Hilfsdienst bringt die Suppenspende der Allianz und zusätzlich wöchentlich 300 Kilogramm Obst zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB). Die Allianz hilft Berlin von Anfang an bei der Ankunft der Flüchtlinge am Hauptbahnhof. Bereits kurz nach Kriegsbeginn in der Ukraine hat die Allianz SE Ende Februar zehn Millionen Euro für humanitäre Zwecke zur Verfügung gestellt. Von...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.05.22
  • 30× gelesen
  • 2

Am Ende des Lebens
Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie bietet speziellen Letzte-Hilfe-Kurs für Laien an

Erste Hilfe zu leisten, ist selbstverständlich, wenn es darum geht, Leben zu retten. Doch wie kann man Menschen helfen, deren Leben nicht mehr zu retten ist? Eine Situation, die viele hilflos macht, denn Sterben findet zumeist hinter verschlossenen Türen statt. Dabei ist zumeist mit wenig so viel getan. Menschen beim Sterben zu begleiten, bedeutet vor allem Zuwendung. Denn das ist es, was diese am meisten brauchen. Im Letzte-Hilfe-in-Berlin-Kurs des Kompetenzzentrums Palliative Geriatrie (KPG)...

  • Friedrichshain
  • 11.05.22
  • 38× gelesen
Ehrenamtliche vom DRK-Wärmebus versorgen im Winter Obdachlose.

Wärmebus half 1350 Obdachlosen

Berlin. Das Team vom Wärmebus des DRK hat in der Kältehilfe-Saison 1350 hilfebedürftige Personen versorgt. 356 Obdachlose wurden in Notunterkünfte gefahren, wie das DRK mitteilt. Der DRK-Wärmebus war vom 1. November bis 31. März täglich von 18 bis 24 Uhr auf den Straßen unterwegs, um Obdachlose zu retten. Dieses Jahr gingen mit 825 Bürgermeldungen weniger Anrufe ein als im Vorjahr. Die ehrenamtlichen Helfer verteilten Kleidung, Isomatten, Schlafsäcke und brachten Tee. Bei Bedarf wurden...

  • Mitte
  • 09.05.22
  • 20× gelesen
Schon vor der Aktion gehen Tillmann Wagner (Mitte) und seine Mitarbeiter mit gutem Beispiel voran.
3 Bilder

Grüne Orte zur Erinnerung und Begegnung
Friedhofsverband lädt am 13. Mai zum Pflegen und Entdecken von sechs Berliner Friedhöfen ein

Auf Friedhöfen ist der Tod allgegenwertig. Doch sind die Gräberfelder in der Stadt als grüne Oasen und Naturbiotope auch Orte der Besinnung, der Stille und Erholung. Um sie als solche zu erhalten, startet der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte (EVFBS) am 13. Mai zwischen 10 und 14 Uhr die Aktion #meinschönerFriedhof. Für einige Stunden können Freiwillige an sechs Standorten Areale pflegen – und so „ihre“ Friedhöfe neu entdecken. „Die Idee wurde zunächst etwas aus der Not heraus...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.05.22
  • 165× gelesen

Häftlinge spenden für Ukraine-Hilfe

Berlin. Sie haben selbst nicht viel, haben aber eine Spendenaktion in der Anstalt initiiert. Männliche Jugendliche und junge Erwachsene, die in der Jugendstrafanstalt Berlin (JSA) auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Plötzensee am Friedrich-Olbricht-Damm 40 einsitzen, haben insgesamt 1184 Euro für die Nothilfe Ukraine gesammelt. Sie wollten spenden, weil es den Flüchtlingen „noch viel schlechter als uns geht“, wie die Senatsjustizverwaltung die Jugendlichen zitiert. „Viele Gefangene...

  • Charlottenburg-Nord
  • 01.05.22
  • 25× gelesen

Trommeln und Trampolinspringen für Senioren

Hakenfelde. Einen Trommel- und einen Trampolinkurs bietet der Seniorenklub Hakenfelde, Helen-Keller-Weg 10, ab 5. Mai an vier Donnerstagen an. Der Kurs "Drums alive - Trommel dich fit" findet von 13.30 bis 14.30 Uhr, das Trampolinspringen von 15 bis 16 Uhr statt. Die Gebühr beträgt jeweils 16 Euro. Anmeldung unter Telefon 902 79 61 12 oder per E-Mail an andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de sowie unter Telefon 335 50 20 oder per E-Mail an sk_hakenfelde@web.de. tf

  • Hakenfelde
  • 28.04.22
  • 14× gelesen

Eine Auszeit für Pflegende

Berlin. Die Woche der pflegenden Angehörigen hat begonnen. Bis zum 6. Juli gibt es ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm zum Kennenlernen, Austauschen, Informieren und Entspannen für all jene, die sich als Verwandte, Freunde und Nachbarn mit viel Engagement um pflegebedürftige Menschen in Berlin kümmern. Vor zehn Jahren wurde für sie die Woche der pflegenden Angehörigen ins Leben gerufen. Inzwischen verteilen sich die vielen Angebote im Rahmen der Aktion über mehrere Wochen, darunter...

  • Weißensee
  • 26.04.22
  • 29× gelesen

Anlaufstelle für Ukraine-Flüchtlinge besteht weiter

Spandau. Der Seniorenklub Lindenufer in der Mauerstraße 10a, bleibt weiterhin Anlaufstelle für Flüchtlinge aus der Ukraine. Aus diesem Grund gibt es bis auf Weiteres hier keine Angebote und Veranstaltungen für Senioren. Das sei bedauerlich, räumte Sozialstadtrat Gregor Kempert (SPD) ein. Zugleich bittet er aber um Verständnis für die Entscheidung. Im Seniorenklub hat das Sozialamt seit 15. März eine Außenstelle zur vereinfachten Antragsaufnahme eingerichtet. Der Stadtrat verwies auf die...

  • Spandau
  • 26.04.22
  • 23× gelesen
  • 1

Ausgabe von FFP2-Masken beendet

Spandau. Das Bezirksamt hat die kostenlose Ausgabe von FFP2-Masken an Menschen mit geringem Einkommen eingestellt. Sie waren bisher in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen erhältlich. Zu den Gründen wurden keine Angaben gemacht. Sie hängen aber wahrscheinlich mit dem Aufheben der Maskenpflicht an vielen Orten zusammen. tf

  • Spandau
  • 25.04.22
  • 11× gelesen
Sabine von Wegerer ist Mitbegründerin und Vorsitzende des Vereins.
2 Bilder

Bindeglied zwischen Arzt und Patient
Seit 25 Jahren bietet der Berliner Leberring Betroffenen Beratung und Unterstützung

„Es begann mit einer kleinen Selbsthilfegruppe“, erinnert sich Sabine von Wegerer. Die 65-jährige Arzthelferin ist Mitbegründerin und Vorstandsvorsitzende des Vereins Berliner Leberring, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum begehen kann. „Eine Hepatitiserkrankung hat mich damals zu dieser Gruppe geführt, in der wir unsere Erfahrungen mit dem Leiden austauschten. Aber die unverbindlichen Zusammenkünfte reichten mir nicht aus und so gründete ich mit anderen 1997 den Berliner Leberring“,...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.04.22
  • 93× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.