Unser Garten ist für alle da

4Bilder

Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller findet am Pfingstsamstag der Tag der Volkssolidarität auf der IGA Berlin statt.

Es wird ein Tag mit Angeboten für alle. Die VOLKSSOLIDARITÄT präsentiert ihre Arbeit mit großem Bühnenprogramm auf zwei Bühnen, mit umfangreichem Kinderprogramm und Chorfestival, die im Eintrittspreis zur IGA inbegriffen sind. An Ständen stellen sich Einrichtungen, Projekte und Partner der Volkssolidarität vor. Die Kitas der Volkssolidarität organisieren Spiele, Schminken und andere Späße für Kinder und Erwachsene. Natürlich ist Fahrt mit der IGA-Seilbahn auch inklusive.

Von RBB Moderator Arndt Breitfeld präsentiert sind auf der großen ARENA Bühne die USCHI BRÜNING Band, DIE ARTISTOKRATEN, RIGHT NOW, THE CAPITAL DANCE ORCHESTRA featuring Devi-Ananda, Simon Marlow und das HipHop-Kollektiv PUPPETMASTAZ zu erleben. Während die Stände ab Eröffnung der IGA für Groß und Klein bereit stehen, beginnt das Kulturprogramm von 13 Uhr an auf dem Gelände und um 14 Uhr auf der großen Bühne ARENA. Dann lädt Arndt Breitfeld zu einer Talkrunde mit der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach, der Landesvorsitzenden der Volkssolidarität Berlin, Dr. Heidi Knake-Werner, sowie dem Präsidenten des Bundesverbandes der Volkssolidarität, Dr. Wolfram Friedersdorff.

"Wirklich etwas für jedes Alter"

„Wir wollen an diesem Tag die ganze Breite der Volkssolidarität zeigen. Wir sind nicht nur sozialer Dienstleister mit Angeboten für ältere Menschen. Wir sind ein großer Träger von Kindertagesstätten und sozialen Projekten in der Stadt wie auf dem Land“, sagt Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident des Bundesvorstandes der Volkssolidarität. „Daher gibt es an diesem Tag wirklich etwas für jedes Alter.“

„Die Volkssolidarität ist offen für alle Menschen, die Hilfe brauchen, egal woher sie kommen, wen sie lieben, oder wie alt sie sind. Der Tag der Volkssolidarität soll ein Fest der Toleranz und Vielfalt sein für alle Berlinerinnen und Berliner und Besucherinnen und Besucher der IGA Berlin 2017. Wir freuen uns sehr, dass der Regierende Bürgermeister Michael Müller die Schirmherrschaft für diesen Tag übernommen hat“, sagt Dr. Heidi Knake-Werner, Vorsitzende des Landesverbandes der Volkssolidarität Berlin.

Die Volkssolidarität ist der größte Verband der Sozial- und Wohlfahrtspflege in den neuen Bundesländern. 1945 gegründet, um Menschen in Not zu helfen, betreibt die Volkssolidarität heute in sechs Landesverbänden mehr als 1.250 Einrichtungen mit 18.000 Beschäftigten, darunter Kindertagesstätten, Seniorenheime und Stadtteilzentren sowie Unterkünfte für Geflüchtete. Insgesamt hat die Volkssolidarität rund 180.000 Mitglieder und zirka 22.500 freiwillig Engagierte. In Berlin betreibt die Volkssolidarität mehr als 75 Einrichtungen.

Die Internationale Gartenausstellung findet zum ersten Mal in der Hauptstadt statt. Unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ bietet das Gartenfestival bis zum 15. Oktober 2017 spektakuläre Wassergärten, sonnenbeschienene Hangterrassen, Open-Air-Konzerte und Fahrten in Berlins erster Kabinen-Seilbahn.

Programm Bühne ARENA

14:00 DIE ARTISTOKRATEN _ Varieté Artistik
14:15 „Viva la Musica“ großer Chor unter Leitung von Rolf Schneider
14:30 Gesprächsrunde mit der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Elke Breitenbach,
dem Bundesvorsitzenden Dr. Wolfram Friedersdorff und
der Landesvorsitzenden Dr. Heidi Knake-Werner
15:00 USCHI BRÜNING Band _ Jazzensemble
16:30 RIGHT NOW _ Hits, Hits, und nochmal Hits
18:15 Beitrag Flüchtlingsarbeit
18:30 DIE ARTISTOKRATEN _ Varieté Artistik
19:00 THE CAPITAL DANCE ORCHESTRA _ Swingorchester unter der Leitung von Meta Hüper, und
CHARTBEAT featuring Devi-Ananda und Simon Marlow
sowie special Guests: PUPPETMASTAZ

Bühne am Koreanischen Garten

ab 15:00 Chöre der Volkssolidarität aus vier Landesverbänden:
Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
sowie Auftritt der „Bolotiedancers“ aus Gera

Karten für den Tag der Volkssolidarität auf der IGA gibt es nur im Vorverkauf bei VS Kultur für
17 Euro. VS Kultur: Tel. 030 2902828-25, bzw.-26
Am Tag selbst können Karten an der Tageskasse für 20 Euro erworben werden.

Mehr unter volkssolidaritaet.de/Berlin #machtSinn
Weitere Informationen zur IGA Berlin 2017 und dem Programm zu Pfingsten unter www.iga-berlin-2017.de

Autor:

Volkssolidarität aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten im Spitzenrestaurant "Machiavelli".
  4 Bilder

Restaurant "Machiavelli" am Roseneck
Seit 10 Jahren eine der besten Adressen in Grunewald

Dass das Spitzenrestaurant "Machiavelli" zu den ersten Adressen in der Hauptstadt gehört, ist berlinweit bestens bekannt. So überzeugt die Location seit dieser Zeit mit einer landestypischen italienischen, aber auch alpenländischen Kulinarik vom Feinsten. Darüber hinaus präsentiert sich das "Machiavelli" als wahre grüne Oase inmitten der Großstadt. Aktuell überrascht das Team selbstverständlich auch mit diversen Pfifferlingskreationen, wobei der beliebte, schmackhafte Pilz gern mit einem...

  • Grunewald
  • 04.08.20
  • 230× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team der Fleischerei Haroun freut sich auf Ihren Einkauf.

Fleischerei Haroun
Wir haben Ihre Grillspezialitäten!

An der Prinzenallee, zwischen dem U-Bahnhof Pankstraße und der Bellermannstraße, gibt es eine stadtweit bekannte Institution: die Fleischerei Haroun. Ihr Besitzer Youcef Haroun ist der in seiner Familie traditionsreichen Berufung zum Fleischer gefolgt. Sein nach Tradition verarbeitetes Fleisch in Halal-Qualität zaubert Kennern ein Lächeln auf die Lippen. Zu seinen Stammkunden zählen die französischsprachige, aber auch in der deutschen und sogar der rumänischen beziehungsweise bulgarische...

  • Wedding
  • 04.08.20
  • 136× gelesen
SozialesAnzeige
In der Gruppe werden Erfahrungen ausgetauscht.
  2 Bilder

Kontaktstelle PflegeEngagement Reinickendorf
"Der Austausch mit anderen tut mir gut"

Inge M. freut sich schon. An zwei Montagen im Monat besucht sie das Angehörigencafé der Kontaktstelle PflegeEngagement, eine Gesprächsgruppe für pflegende und betreuende Angehörige, Freunde und Nachbarn. „Die Pflegesituation zu Hause ist oft sehr anstrengend“, sagt Inge, „das ständige Angebundensein, die körperliche Belastung und Freunde, die sich abwenden. Es gibt natürlich auch schöne Momente. Trotzdem habe ich mir meine Rente anders vorgestellt. Hier in der Gruppe treffe ich Menschen,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 04.08.20
  • 94× gelesen
WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

IdeeZaun
Ihr Wunschzaun wird hier Wirklichkeit

Wir, die Firma IdeeZaun, sind im Zaunhandel bereits seit 2008 tätig. Als mittelständisches Unternehmen an den Standorten Tempelhof und Hermsdorf sehen wir uns als Partner zwischen der Produktion und unseren Kunden. Wir beliefern Privatkunden sowie Garten- und Landschaftsbauer. Mittlerweile sind wir ein etabliertes Unternehmen in Berlin und Brandenburg. Daher würden wir uns freuen, Ihnen auch Ihren Wunschzaun zu planen und zu verwirklichen. Von der Beratung bis zum Aufbau: alles aus...

  • Hermsdorf
  • 04.08.20
  • 156× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 541× gelesen
  •  2
WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert?
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) befasst sich mit dem Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger im...

  • 03.07.20
  • 798× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen