Anzeige

Quartiersmanagement stellt Pläne für die Neugestaltung des Boulevards Kastanienallee vor

Der Boulevard Kastanienallee wird um Sitzmöglichkeiten, Spielfächen und Sportangebote erweitert.
Der Boulevard Kastanienallee wird um Sitzmöglichkeiten, Spielfächen und Sportangebote erweitert. (Foto: hari)

Der Boulevard Kastanienallee wird erneuert und umgebaut. Dafür stehen 300 000 Euro aus dem Bundesprogramm „Soziale Stadt“ zur Verfügung. Weitere 300 000 Euro steuert die Deutsche Wohnen AG bei.

Damit nimmt eine der wichtigsten Aufgaben das Quartiersmanagements an Fahrt auf: Das Erscheinungsbild des Boulevards zu verbessern und mit neuen Angeboten die Fußgängerzone attraktiver zu machen. Letztendlich soll das Lebensgefühl und die Identifikation der Bewohner des Kiezes verbessert werden.

Als Partner steht dem Quartiersmanagement der Verein „bwgt“ zur Seite. Er engagiert sich in Berlin bei der Schaffung gesundheitsorientierter Spiel-, Sport- und Bewegungsangebote. Dabei bezieht er die Betroffenen, die Anwohner oder Nutzer ein. Auch hierfür steht sein Kürzel, dass so viel wie „bewegt“ bedeuten soll.

Das Team von „bwgt“ hat seit April 2017 zahlreiche Begehungen des Boulevards auch mit Anwohnern und Aktionen wie Spielenachmittage oder Seniorentafeln veranstaltet. Außerdem wurden Anwohner und Einrichtungen am Boulevard zu ihren Verbesserungswünschen befragt. Im Sommer folgte daraus ein großer Workshop. Schon im April wurde als erste Maßnahme der „Mittelpunkt“ in Betrieb genomnen. Die Konstruktion aus Holz mit angedeuteter Bühne befindet sich auf der Mitte des Boulevards. Hier können sich Nachbarn austauschen und Informationen weitergeben.

Die jetzt vorliegenden Planungen laufen auf die Erweiterung und Neugestaltung der Aufenthaltsflächen am Boulevard hinaus. Es sollen Bänke aufgestellt, Spielflächen erneuert, erweitert oder neu gebaut und Fitnessbereiche für Kinder und Senioren angelegt werden. „Das alles stärkt auch das soziale Miteinander und gibt den Anwohnern Möglichkeiten, miteinander zu sprechen und einander besser kennenzulernen“, sagt Birgit Funke, Vorsitzende von „bwgt“.

Auf dem Stadtteilfest am Boulevard am Sonnabend, 5. Mai, von 14 bis 18 Uhr werden die Projekte vorgestellt. Zugleich soll mit den Anwohnern über die Einzelplanungen diskutiert werden, die bis zum Herbst geplant sind. Die Umsetzung soll ab April 2019 bis zum Herbst 2020 erfolgen. Neben Informationen zur Umgestaltung gibt es beim Fest unter anderem Marktstände und Bastelaktionen. Musiker des Hauses „Erntekranz“, die Schleipfuhl-Talents und die Band „Trockenobst“ sorgen für Unterhaltung.

Der Boulevard Kastanienallee wird um Sitzmöglichkeiten, Spielfächen und Sportangebote erweitert.
Die Möbel des „Mittelpunkts“ am Boulevard wurden nach dem Winter überarbeitet. Bis zum Stadtteilfest fallen die Bauzäune.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt