Anzeige

Nach Unfallflucht ins Krankenhaus

Hermsdorf. Polizisten haben am 11. Februar einen 40-jährigen Autofahrer nach einer vermuteten Unfallflucht ermittelt. Der Mann soll mit seinem Wagen gegen mehrere geparkte Autos auf der Berliner Straße gefahren sein. Ein Zeuge merkte sich das Kennzeichen, so dass die Beamten kurze Zeit später den Fahrer an seiner Wohnanschrift antrafen. Neben sichtbaren Kopf- und Handverletzungen nahmen die Polizisten Alkoholgeruch bei dem mutmaßlichen Unfallverursacher wahr. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Das Auto, das vor der Wohnung stand, wies Unfallspuren auf. Rettungskräfte brachten den Verletzten unter erheblichem Widerstand in eine Klinik, in der er stationär verbleibt. CS

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt