Grenzenloses Theater mit Schneekönigin
Inklusionstheater zeigt Andersens Märchen über die Kraft der Liebe

Das Inklusionstheater Grenzenlos Barrierefrei ist im Kulturhaus Karlshorst mit der "Schneekönigin" zu Gast.
  • Das Inklusionstheater Grenzenlos Barrierefrei ist im Kulturhaus Karlshorst mit der "Schneekönigin" zu Gast.
  • Foto: Claudia Dornath
  • hochgeladen von Berit Müller

Hans Christian Andersens Märchen „Die Schneekönigin“ ist fast 200 Jahre alt und dennoch zeitlos. Das Inklusionstheater „Grenzenlos Barrierefrei“ zeigt seine Version des Winterklassikers in der Vorweihnachtszeit im Kulturhaus Karlshorst.

Ihre eiskalte Schönheit allein genügt nicht. Die Schneekönigin muss sich schon eines besonderen Zaubers bedienen, um Macht über den Jungen Kai zu erlangen. Doch das gelingt ihr, und Kai verlässt seine Freundin Gerda. Er folgt – von unsichtbaren Kräften gezogen – dem Ruf der Königin in ein Reich aus Kälte und Perfektion. Einen Winter lang beweint Gerda den todgeglaubten Freund, doch im Frühling schöpft sie neue Hoffnung und begibt sich auf eine abenteuerliche Suche. 

Die Inklusionstheatergruppe Grenzenlos Barrierefrei hat aus Motiven des Märchens „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen ein ganz eigenes Theaterstück entwickelt. Schauspielerin und Sozialpädagogin Claudia Dornath leitet das Ensemble nun schon seit 2014. Es hat aktuell neun Mitglieder mit und ohne Behinderung im Alter zwischen 13 und 66 Jahren. Das neue Theaterstück inszenierte Dornath für das Kulturhaus Karlshorst, gefördert wurde das Projekt vom Bezirkskulturfonds.

Zu sehen ist „Die Schneekönigin“ am Freitag, 6. Dezember, um 18 Uhr und am Sonntag, 8. Dezember, um 14 Uhr im Kulturhaus Karlshorst in der Treskowallee 112. Das Stück ist geeignet für Kinder im Alter ab sechs Jahren, der Eintritt zu den Vorstellungen ist frei.

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.