Anzeige

Unterstützung für örtliche Tafeln
EDEKA startet Spendenaktion „Kauf eins mehr“

Um die lokalen Tafeln und damit auch bedürftige Menschen in Zeiten hoher Inflation, rückläufiger Warenspenden und eines erhöhten Flüchtlingsaufkommens zu unterstützen, startet die EDEKA Minden-Hannover im gesamten Absatzgebiet die Spendenaktion „Kauf eins mehr“. Unter Beteiligung aller EDEKA-Märkte, der EDEKA Center sowie MARKTKAUF und NP beginnt die Aktion am 9. Mai und dauert bis einschließlich 4. Juni 2022.

Dazu wird im Eingangsbereich der jeweiligen Märkte eine Abgabestelle für die Tafeln eingerichtet. Dort können die Kunden direkt nach dem Einkauf ihre Warenspende abgeben. Willkommen sind haltbare unverderbliche Lebensmittel wie beispielsweise H-Milch, Nudeln, Kaffee, Tee, Kakao, Reis, Müsli, Konserven, Babynahrung sowie Körperpflege- und Hygieneartikel.

„Die Tafeln haben bereits in der Corona-Pandemie enorm viel geleistet“, sagt Bettina Stolt, Strategische Nachhaltigkeit bei der EDEKA Minden-Hannover. „Durch die aktuelle politische Situation und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Entwicklungen ist die Unterstützung der örtlichen Tafeln umso wichtiger. Hier möchten wir gerne unseren Beitrag leisten. Unsere Kunden haben bereits in der Vergangenheit ihr hohes Engagement für soziale Projekte gezeigt, das wird sich durch die Aktion ‚Kauf eins mehr‘ fortsetzen.“

Langjährige, enge Zusammenarbeit
zwischen EDEKA und der Tafel

Schon seit Jahrzehnten arbeitet der Unternehmensverbund eng mit lokalen Tafelorganisationen zusammen und spendet an den Lager- und Produktionsstandorten Lebensmittel, die nicht mehr für den Verkauf geeignet sind, aber noch bedenkenlos verzehrt werden können. Auch ein Großteil der Märkte im Geschäftsgebiet übergibt regelmäßig Waren an die jeweiligen Tafeln vor Ort. Die Produkte werden von den meist ehrenamtlichen Helfern mehrmals pro Woche in den teilnehmenden Märkten abgeholt. Darüber hinaus unterstützt die EDEKA Minden-Hannover durch Geldspenden oder besondere Aktionen die wichtige Arbeit der Tafeleinrichtungen. Allein im vergangenen Jahr konnte die Regionalgesellschaft neben Warenspenden insgesamt 30.500 Euro an die Landesverbände der Tafeln im Geschäftsgebiet zur Unterstützung ihrer wertvollen Arbeit übergeben.

Autor:

PR-Redaktion aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Corona- Unternehmens-Ticker
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.