Grätsche gegen Handelskonzern
Bezirksamt stoppt Rewe-Pläne zur Markt-Erweiterung

Rewe will den Markt in Alt-Kaulsdorf 64 vergrößern. Der Plan passt nicht ins Zentrenkonzept des Bezirks.
2Bilder
  • Rewe will den Markt in Alt-Kaulsdorf 64 vergrößern. Der Plan passt nicht ins Zentrenkonzept des Bezirks.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter

Das Bezirksamt will den Ausbau des Rewe-Marktes an der B1/B5 in Kaulsdorf verhindern. Deshalb hat es eine sogenannte Veränderungssperre verhängt.

Das Bezirksamt beruft sich bei seiner Entscheidung auf das 2013 von der Bezirksverordnetenversammlung beschlossene Zentrenkonzept des Bezirks. Darin wird die gewünschte Verteilung von Einzelhandelsstandorten im Bezirk festgelegt. Als Zentrum der Nahversorgung in Kaulsdorf ist das Gebiet um den S-Bahnhof vorgesehen. Hier soll künftig weiterer Einzelhandel angesiedelt werden. Dabei wäre eine Erweiterung des Rewe-Marktes in Alt-Kaulsdorf 64 störend, heißt es kurz zusammengefasst in der Begründung der Veränderungssperre durch das Bezirksamt.

Das bedeutet, dass Rewe vorerst nicht bauen kann. Der Handelskonzern hatte im Dezember 2017 einen Antrag auf einen Bauvorbescheid gestellt. Das Bezirksamt hatte den Antrag mit Verweis auf das Zentrenkonzept zurückgestellt.

Auf dem Grundstück Alt-Kaulsdorf 64 haben sich neben dem Lebensmittelmarkt mehrere Einzelhandelsketten angesiedelt. Neben Rewe betreiben hier unter anderem auch Aldi und Kik Märkte. Das Einkaufszentrum liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße.

Erst durch eine Anfrage der Berliner Woche erfuhr der Expansionsbeauftragte Ost von Rewe, Thomas Löschmann, von der Veränderungssperre des Bezirksamtes. „Wir sind hier mehr als 20 Jahre schon Mieter“, sagte er. Der Markt sei in die Jahre gekommen und bedürfe dringend einer Erneuerung. „Dazu gehört auch eine größere Fläche, um unser Sortiment angemessen den Kunden zu präsentieren“, fährt er fort. Man werde erst im Rahmen der Prüfung der neuen Sachlage weitere Entscheidungen treffen.

Rewe will den Markt in Alt-Kaulsdorf 64 vergrößern. Der Plan passt nicht ins Zentrenkonzept des Bezirks.
Auf dem Grundstück an der B1/B5 in Kaulsdorf betreiben neben Rewe weiterer Einzelhandelsketten ihre Märkte.
Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.