Hoffnungsschimmer für Schüler und Lehrer
Ulmen- und Achard-Grundschule erhalten neue Sporthallen

In einer Typensporthalle wie dieser sollen die Kinder der Ulmen- und der Franz-Carl-Achard-Grundschule in Zukunft Sport treiben.
  • In einer Typensporthalle wie dieser sollen die Kinder der Ulmen- und der Franz-Carl-Achard-Grundschule in Zukunft Sport treiben.
  • Foto: Baumgart Becker Planungsgesellschaft mbH
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Für zwei Kaulsdorfer Grundschulen werden neue Sporthallen errichtet. Der Baubeginn für die Hallen der Ulmen-Grundschule und der Franz-Carl-Achard-Grundschule erfolgt in diesem Jahr, wie Schulstadtrat Gordon Lemm (SPD) in Bezug auf Angaben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie verkündete.

Lemm teilte mit, er habe „bereits vor geraumer Zeit ein Amtshilfeersuchen an den Senat gestellt und zwei Sporthallen über das Typensporthallen-Programm bestellt“. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen baut diese in einem Zeitrahmen von etwa einem Jahr.

An der Ulmen-Grundschule, die bereits seit längerer Zeit über keine eigene Sporthalle mehr verfügt, sollen die Bauarbeiten Ende dieses Jahres beginnen. Fertigstellung wäre somit Ende 2022. Nach Auskunft des Stadtrats wurde der dortige Gymnastikraum auf Wunsch und in Absprache mit der Schule als Mensa genutzt. Grund: Wegen der Einführung des kostenlosen Mittagessens für Grundschüler im Jahr 2019 sei die alte Mensa zu klein für den erhöhten Platzbedarf gewesen. Es wurde ein zusätzlicher Küchenbereich benötigt, außerdem eine neue Lüftungsanlage. Nun werde die ehemalige Gymnastikhalle „denkmalgerecht in eine große, schöne Mensa umgebaut“ und den neuen Anforderungen entsprechend angepasst.

„Auf dem Grundstück gab und gibt es keinen Platz für eine neue Sporthalle. Auf der Suche nach geeigneten schulnahen Grundstücken haben wir uns auf den Weg gemacht, das Grundstück in der Bergedorfer Straße für den dringend benötigen Bau nutzbar zu machen“, erklärte Lemm. Dafür sei in einem langwierigen Verfahren das benötigte Baurecht geschaffen worden. „Jeder Monat zählt, an dem wir die Kinder der Grundschule nicht mit einem Bus zu einer weiter entfernten Sporthalle bringen müssen, wodurch wichtige Unterrichtszeit verloren geht“, betonte der Stadtrat. Auf dem Gelände befinden sich aktuell noch drei große Werkhallen sowie mehrere kleinere, einstöckige Nebengebäude. Eine vom Bezirksamt beauftragte Firma prüft derzeit den Umfang der Maßnahmen zum Abriss der Hallen, erstellt ein Gutachten für den Rückbau der Fundamente und für die fachgerechte Entsorgung der Schadstoffe.

Hinsichtlich der Franz-Carl-Achard-Grundschule sollen die Arbeiten für die neue Sporthalle bereits im Mai oder Juni starten. Dafür steht eine Fläche in der Waplitzer Straße zur Verfügung. Fertigstellung wäre auch hier ein Jahr später. Weil die Achard-Grundschule in den kommenden Jahren vollständig saniert und erweitert wird, wurden dort außerdem bereits zwölf zusätzliche Klassenräume in einem modularen Ergänzungsbau geschaffen. Dieser ist seit August 2020 in Betrieb.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 109× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Haarpigmentierung gibt lichtem Haar keine Chance
Haarpigmentierung in Berlin – Optic Hair beherrscht sein Handwerk

Mit einer Haarpigmentierung in Berlin bei Optic Hair erreichen Sie einen natürlich aussehenden Stoppel-Effekt auf Ihrer Kopfhaut! Eine Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten....

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 101× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 112× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Michael Pieschka
3 Bilder

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin
Warum eine Darmspiegelung Leben retten kann

Die Experten des Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin geben Antworten rund um das Thema Darmspiegelung und Darmkrebsvorsorge. Gemeinsam leiten Dr. Michael Pieschka und Dr. Christian Breitkreutz das Endoskopiezentrum der Caritas Gesundheit an den Standorten in Reinickendorf und Pankow. Warum ist Darmkrebsvorsorge sinnvoll? Dr. Pieschka: Darmkrebs ist ein „stiller“ Krebs – wenn man ihn bemerkt, ist es fast immer zu spät. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Über 90 Prozent der bösartigen...

  • Pankow
  • 09.05.22
  • 143× gelesen
  • 1
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet.

Für Ärzte und Patienten
10 Vorteile von Telemedizin

Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr – egal ob es um Bankangelegenheiten, Behördengänge oder die Inanspruchnahme von Lieferdiensten geht. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet (Quelle: ntv.de). Gerade in Zeiten von Pandemien wird besonders deutlich, wie wichtig die Telemedizin ist – und was sie alles leisten kann. Doch wo genau liegen ihre Vorteile? In diesem Artikel werden wir die Vorzüge der Telemedizin genauer unter...

  • Bezirk Mitte
  • 07.04.22
  • 380× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wir beraten Sie gern und heben uns daher ab, Ihre Individualität auch auf dem letzten Weg zu wahren.
3 Bilder

Wir sind für Sie da
Für einen Abschied nach Ihren Vorstellungen

„Die Beerdigung soll ganz einfach sein - auf der grüne Wiese, anonym. Keiner, soll sich um eine Grabpflege kümmern und es soll günstig sein.“ Diesen oder ähnliche Sätze hören wir öfter von unseren Kunden. Wir, Theodor Poeschke Bestattungen, führen nicht nur aus, sondern beraten Sie umfangreich über die neuen, pflegefreien und oft deutlich günstigeren alternativen Bestattungsmöglichkeiten. So sparen Sie leicht 500 bis 600 Euro. Wir sind für Sie da, damit Sie auf Ihre Art Abschied nehmen können....

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.22
  • 177× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.