Erlös aus Treffen ehemaliger Busfahrer der BVG
Spende an Gemeinschaftshospiz

Vorn: Klassentreffen-Organisator Thomas Elstermann mit Schwester Anne-Susanna Dreßke und Hospiz-Geschäftsführer Georg Remmert mit weiteren Organisatoren bei der Spendenübergabe.
  • Vorn: Klassentreffen-Organisator Thomas Elstermann mit Schwester Anne-Susanna Dreßke und Hospiz-Geschäftsführer Georg Remmert mit weiteren Organisatoren bei der Spendenübergabe.
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler

Zum vierten Mal in Folge hatte das „Klassentreffen“ der Busfahrer vom BVG-Betriebshof Spandau einen Folgetermin: Eine Spendenübergabe ans Gemeinschaftshospiz Christophorus, Kladower Damm 221.

Der erste Freitag im Monat Oktober ist für viele ehemalige BVG-Mitarbeiter ab 15 Uhr lange im Voraus reserviert. Dann steht das sogenannte Klassentreffen an, bei dem sich die früheren Busfahrer im Betriebshof Spandau an alte Zeiten erinnerten. Technische Eigenarten längst ausrangierter Fahrzeuge sind da ebenso Thema wie kuriose Erlebnisse mit Kunden und Kollegen.

Ein Thema ist inzwischen dazugekommen: Das Gemeinschaftshospiz Christophorus. Seit vier Jahren gehen dorthin die Überschüsse, die aus der kulinarischen Versorgung des Treffens kommen. Längst werden sie ergänzt von Spenden während des Treffens.

In diesem Jahr kamen wieder 350 Euro für die Einrichtung zusammen. Die braucht die Spenden, denn die Krankenkassen erstatten nur 95 Prozent der Kosten. Die aktuelle Spende, so Geschäftsführer Georg Remmert, geht in die Summe ein, die das Hospiz für neue Matratzen aufwendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen