Köpenick - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Restauratorin Janina Gutt versieht die Wand des Treppenhauses mit einem neuen Anstrich.
2 Bilder

Rahnsdorfer Friedhofskapelle wird weiter saniert

Die Restaurierungs- und Sanierungsarbeiten an der Rahnsdorfer Friedhofskapelle gehen weiter. Jetzt haben sich die Restauratoren die Nebenräume vorgenommen. Janina Gutt, eine der Restauratoren, bringt im Vorraum der Musikempore neue Farbe auf. „Vorher hatten wir lose Farbschichten entfernt. Wir verwenden jetzt wieder den originalen Farbton der Bauzeit“, erläutert sie. Im Gegensatz zum Feierraum der Kapelle erfolgt dort und im Treppenhaus keine klassische Restaurierung, sondern eine so...

  • Rahnsdorf
  • 29.12.17
  • 206× gelesen

Wegen Bauarbeiten keine Parkplätze

Köpenick. Auf dem Gelände des Ornungsamts, Salvador-Allende-Straße 80a, wird eine Zaunanlage gebaut. Die Anlage ist eine Präventivmaßnahme vor dem Hintergrund der Brandanschläge vom 17./18. Juli 2016. Um Beschädigungen an Besucherfahrzeugen zu vermeiden, ist es nötig, die Parkplätze im Zeitraum vom 18. bis 22. Dezember zu sperren.  sim

  • Köpenick
  • 14.12.17
  • 56× gelesen

Neue Wege für das Regenwasser

Treptow-Köpenick. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen setzt sich dafür ein, dass an den Schulen im Bezirk, an denen Sanierungs- und Baumaßnahmen anstehen, intelligente Lösungen für das Abfließen des Regenwassers gefunden und dafür Entsiegelungen vorgenommen werden. Ein entsprechender Antrag wird in die BVV eingebracht. Darin fordert die Fraktion auch, dass eine Planung mit Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung aufgestellt wird, bis wann eine dezentrale Regenwasserbewirtschaftung...

  • Köpenick
  • 14.12.17
  • 62× gelesen
Am Bohnsdorfer Weg baut die Degewo jetzt 72 neue Wohnungen.

Wohnungsbau im Bezirk boomt

Bis 2030 sollen in Berlin rund 194 000 neue Wohnungen entstehen, um die Wohnungsnot zu lindern und auf das Bevölkerungswachstum einzugehen. Treptow-Köpenick gehört dabei zu den Vorreitern in der Stadt. In diesen Tagen beginnt das kommunale Wohnungsunternehmen Degewo mit dem Bau von 72 Mietwohnungen am Bohnsdorfer Weg. Bauzaun und Bauschild stehen bereits, in den nächsten Wochen wird die seit Jahrzehnten brachliegende Fläche beräumt. Errichtet werden sechs Zweigeschosser mit Wohnungsgrößen...

  • Adlershof
  • 14.12.17
  • 1.953× gelesen

Spechte ruinieren alte Eiche

Rahnsdorf. Eine 18 Meter hohe Eiche am Alten Fischerweg muss jetzt gefällt werden. Der Baum weist viele Spechtlöcher mit Morschungen auf, außerdem besteht Kronenbruchgefahr. Nach Aussage des Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks kommt aus Sicherheitsgründen nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Köpenick
  • 24.11.17
  • 22× gelesen

Drei Bäume werden gefällt

Altglienicke. In den nächsten Tagen müssen im Ortsteil drei Bäume gefällt werden, wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt. Ein 15 Meter hoher Ahorn ist bereits abgestorben, ebenso eine Birke im Park an der Semmelweisstraße. Eine Linde am Spielplatz Weidenweg weist bereits Stammfußmorschungen, auch hier kommt nur die sofortige Fällung in Betracht. RD

  • Köpenick
  • 24.11.17
  • 18× gelesen

Ohne Worte!

Hallo, da ich die Möglichkeit heute habe Ihnen zu schreiben, stelle ich im grossen und ganzen mal die Frage, warum bei mir gegenüber - Am Amtsgraben 1 - der seit dem 1.Oktober 2017, "Bezugsbereit" ist, immer noch leer steht??? Hat denn "Stadt und Land" jetzt soviel Rücklagen, daß man sich es sich Leisten kann, oder wird das dann den neuen Mietern auf die Miete aufgeschlagen? Es ist eine Schande!!! Ich habe den Neubau, der ja nun nicht zu übersehen ist, mit dem Handy abgelichtet. Mit besten...

  • Köpenick
  • 21.11.17
  • 68× gelesen

Weiter mit Bölsche und das Chaos...

Mein letzter Beitrag wurde von einem Journalisten sehr kritisch gesehen, weil ich ja sehr fix mit meinen Behauptungen bin... Dabei finde ich es nur Schade, wie die Journalisten hier nur immer freundlich und Systemkonform berichten, statt die noch halbwegs bestehende Meinungs-Pressefreiheit zu nutzen... Aber immer alles schön zu schreiben, macht in meinen Augen keinen Sinn...und ja ich kann ja auch vor mich hinmerkeln und die Klappe halten, wie alle Lemminge... Viel bezieht sich auf den...

  • Köpenick
  • 17.11.17
  • 150× gelesen

Bölschestraße ... das Chaos geht weiter...

Ein Brief... Hallo Herr Drescher, schade ein wenig mehr Mut und Sie könnten mehr erreichen. Aber wer beißt die Hand.... Diese unfähige Köpenicker Regierung muss jetzt mal Charakter beweisen und abdanken. Vor einem Jahr wundert sich ein Herr Igel ernsthaft, dass andere Parteien so viel Zulauf bekommen. Aber bei dieser miesen Politik hier, wünscht man sich einen neuen Hauptmann. Ach nee, der darf ja nur im verborgenen Auftreten, der wurde ja schon verjagt ... Damit wird die Altstadt zur...

  • Köpenick
  • 10.11.17
  • 232× gelesen

135 Wohnungen im Bau

Köpenick. Anfang Oktober hat auf dem Grundstück Alte Kaulsdorfer Straße 25 der Bau von 135 Wohnungen begonnen. Zuvor waren mehrere Gebäude, darunter ein altes Heizhaus, abgerissen worden. Ein Drittel der Wohnungen werden nach Informationen des Stadtplanungsamts barrierefrei errichtet, außerdem entsteht eine Tiefgarage mit rund 70 Stellplätzen. RD

  • Köpenick
  • 26.10.17
  • 528× gelesen
Die Flatow-Schule in der Birkenstraße.

Wer hat Fotos von der Aula? Sanierung an der Flatow-Oberschule geplant

Köpenick. Die Aula der Flatow-Oberschule in der Birkenstraße soll saniert werden. Dafür werden historische Fotos gebraucht. Mit der Planung der Arbeiten ist ein Berliner Architektenbüro beauftragt. Und das will den Zustand der Aula vor dem Umbau 1970 wiederherstellen. Gefragt sind Innenaufnahmen, die die Aula und Einbauten in den Jahren zwischen 1953 und 1970 zeigen. Auch Details wie Wandverkleidungen oder Beleuchtung könnte interessant sein. Im fraglichen Zeitraum wurde das heutige...

  • Köpenick
  • 19.10.17
  • 506× gelesen

Mit anpacken an der Müllerecke

Köpenick. Die Sozialraumorientierte Planungskoordination und der Ortsverein Spindlersfeld & Köllnische Vorstadt rufen zum Arbeitseinsatz auf. Am 13. Oktober ab 14.30 Uhr und am 14. Oktober ab 11 Uhr werden helfende Hände zum Ausheben, Zementieren und Schrauben benötigt. Gemeinsam soll die Müllerecke gestaltet werden, Bänke, Mülleimer und Fahrradständer errichtet werden. Für alle Helfer gibt es freie Erfrischungen und Snacks. Treffpunkt ist an der Badestelle Müllerecke, Grünauer Straße 101a....

  • Köpenick
  • 11.10.17
  • 339× gelesen
Umgestürzte Bäume bei Schmöckwitz.
3 Bilder

Große Sturmschäden: "Xavier" hat rund 20 000 Waldbäume beschädigt

Treptow-Köpenick. Die Wälder in Berlin und damit auch in Treptow-Köpenick sollten derzeit nicht betreten werden. Bis alle Sturmschäden aufgearbeitet sind, besteht erhöhte Unfallgefahr. Rund um den Müggelsee dröhnen die Motorsägen. Auch im Forstrevier Teufelssee hat Orkan „Xavier“ am 5. Oktober schwere Schäden angerichtet. Forstwirte fällen schräg stehende Bäume, zerteilen umgestürzte oder abgebrochene Stämme. Die für die Berliner Forsten zuständige Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und...

  • Schmöckwitz
  • 11.10.17
  • 278× gelesen
Zu den Werkstattteilnehmern gehörten auch Bürgermeister Oliver Igel und Stadtrat Rainer Hölmer.
4 Bilder

Bürgerwerkstatt zum alten Güterbahnhof

Köpenick. Das frühere Areal des alten Güterbahnhofs Köpenick ist eine Fläche, die Begehrlichkeiten weckt. Bezirk und Land favorisieren an dieser Stelle Wohnungsbau. Nun wurden erste Ideen im Rahmen einer Bürgerwerkstatt vorgestellt. Das 58 Hektar große Gelände, welches in den letzten Jahren mehrfach durch Brandstiftungen an früheren Bahngebäuden im Gebiet Stellingdamm aufgefallen war, gehört zu berlinweit 11 neuen Stadtquartieren, in denen bis 2030 insgesamt 37 000 neue Wohnungen entstehen...

  • Köpenick
  • 04.10.17
  • 680× gelesen

Zwei Bäume werden gefällt

Köpenick. In den nächsten Tagen müssen aus Sicherheitsgründen zwei Bäume gefällt werden. Die 18 Meter hohe Pappel am Amtsgraben, Nähe Allendeviertel, ist durch Wurzelstockmorschung geschädigt, es besteht Umsturzgefahr. Eine Buche im Ernst-Grube-Park ist vom Brandkrustenpilz so stark geschädigt, dass auch hier nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts nur die Fällung in Betracht kommt. RD

  • Köpenick
  • 28.09.17
  • 17× gelesen

Bauantrag für ein Autohaus

Adlershof. Auf dem Grundstück Adlergestell 349 soll ein Autohaus gebaut werden. Ein privater Bauherr hat für das 2,9 Millionen Euro teure Projekt Mitte August einen Bauantrag eingereicht. Ein Termin für Baubeginn und Fertigstellung steht noch nicht fest. RD

  • Adlershof
  • 27.09.17
  • 135× gelesen
Auf der Brache an der Bergaustraße sollen 68 Wohnungen für Studenten entstehen.
2 Bilder

Baulücken werden geschlossen: Anträge für 460 Wohnungen eingegangen

Treptow-Köpenick. Berlin – und damit auch der Bezirk Treptow-Köpenick – wächst. Und die Hinzugezogenen brauchen Wohnungen. Gebaut wird deshalb auch auf kleineren Brachen und in Lücken, die der Zweite Weltkrieg oder die Abrissbirne hinterlassen haben. Allein von Mitte Juli bis Mitte August sind acht neue Anträge für Wohnungsbauvorhaben beim bezirklichen Stadtplanungsamt eingegangen. Hinter den Anträgen stehen rund 460 Wohnungen und eine Investitionssumme von über 50 Millionen...

  • Köpenick
  • 27.09.17
  • 1.984× gelesen

Massive Mieterhöhungswelle: Analyse belegt dramatische Entwicklung

Charlottenburg-Wilmersdorf. Eine massive Mieterhöhungswelle hat Berlin erfasst. Zu dem Schluss kommt der Berliner Mieterverein. Mehr als 200 aktuelle Fälle hat er ausgewertet, das Ergebnis der Analyse ist erschreckend: Durchschnittlich müssen die Mieter 11,15 Prozent mehr bezahlen als bisher. Alle zwei Jahre im Mai wird der aktuelle Berliner Mietspiegel herausgegeben. Sein Erscheinen ist stets Anlass für die Vermieter, die Möglichkeit einer Mieterhöhung zu überprüfen – und gegebenenfalls zu...

  • Charlottenburg
  • 22.09.17
  • 825× gelesen
  •  1
  •  2
Senatorin Regine Günther griff zum Spaten, assistiert unter anderem von Baustadtrat Rainer Hölmer, Bürgermeister Oliver Igel.
5 Bilder

Baustart für neue Allende-Brücke

Köpenick. Eigentlich sollte sie schon fertig sein, die neue Spreequerung zwischen Hirschgarten und Köpenick. Mit mehreren Jahren Verzögerung erfolgte nun, medienwirksam kurz vor der Bundestagswahl, der offizielle symbolische Spatenstich für den Neubau. Beherzt griff Senatorin Regine Günther (Bündnis 90/Grüne), assistiert von Bürgermeister Oliver Igel (SPD) und weiteren Vertretern des Senats, zum Spaten. Damit beginnt ein inzwischen auf 37 Millionen Euro veranschlagtes Verkehrsprojekt....

  • Köpenick
  • 20.09.17
  • 635× gelesen

In der Nacht wird es laut

Köpenick. Bis Mitte September wird es in der Nacht im Umfeld der Bahnstrecke zwischen Ostkreuz und Friedrichshagen laut. Die Deutsche Bahn baut in diesem Bereich alte Stellwerks- und Signaltechnik ab und setzt dafür Bagger, Stromaggregate und Schleifmaschinen ein. Gebaut wird in den Nächten vom 31. August bis 5. September im Bereich zwischen den Bahnhöfen Rummelsburg und Köpenick und in den Nächten vom 15. bis 19. September zwischen den Bahnhöfen Köpenick und Friedrichshagen. Die lärmintensiven...

  • Köpenick
  • 24.08.17
  • 51× gelesen

Papierkörbe mit Fotomotiv

Köpenick. Der sogenannte Schweinchenplatz im Wohngebiet Allende II hat jetzt zwei schmucke Papierkörbe. Wie schon im nahen Volkspark Köpenick wurden sie mit Motiven Köpenicker Bauten beklebt. Dort finden die Spaziergänger nun Außenansichten vom Köpenicker Heimatmuseum und der Bibliothek am Alten Markt. Die Fotofolien wurden zusätzlich mit einem Antigraffitischutz versehen. Gestaltet haben sie Mitglieder des Heimatvereins Köpenick. Finanziert wurde das Projekt mit 500 Euro aus der Kiezkasse....

  • Köpenick
  • 17.08.17
  • 47× gelesen
Baustellen mit mehreren Bauherren - wie aktuell die Karl-Marx-Straße - brauchen Koordination.
3 Bilder

Planung statt Chaos : Baustellen verzögern sich regelmäßig, aber das soll nicht so bleiben

Stark verengt, staubig, ein Labyrinth. In der Karl-Marx-Straße, die hinter Bauzäunen kaum zu erkennen ist, schwappt einem Unmut entgegen. „Ich finde es anstrengend, dass man überall in der Stadt länger braucht“, seufzt eine Passantin. Ein Familienvater beschwert sich über den scheinbaren Stillstand. So wie hier ist es vielerorts. Sommer in Berlin. Die Notwendigkeit, Straßen und Leitungen zu erneuern, U-Bahn-Schächte zu sanieren und Fahrradwege anzulegen, stellen die Berliner nicht infrage....

  • Wedding
  • 11.08.17
  • 1.725× gelesen

Zu lange nichts getan: Viele Kulturbauten in Berlin müssen dringend saniert werden

Berlin. Berlins Kulturbauten sind in einem sehr schlechten Zustand. Nach aktuellen Plänen dauert es jedoch noch viele Jahre, bis der Sanierungsstau aufgelöst ist. Beispiele sind die Philharmonie, das Märkische Museum oder der Friedrichstadtpalast. Sie und viele andere Kulturbauten müssen dringend saniert werden. In den vergangenen Jahren hat sich ein Sanierungsstau von 435 Millionen Euro aufgehäuft. Das geht aus einer Anfrage des Grünen-Abgeordneten Daniel Wesener an den Berliner Senat...

  • Charlottenburg
  • 08.08.17
  • 263× gelesen
Abgebrochener Ast am Uferweg der Dahme.
2 Bilder

Astbruch im Müggelwald: Revierförsterin ließ Uferweg an der Dahme sperren

Köpenick. Die Sturmböen der vergangenen Tage haben auch in den Müggelbergen für Opfer gesorgt – unter den Bäumen. Vor allem im Uferbereich der Dahme war der Sturm Anfang August so stark, dass große Äste abgebrochen und mehrere Bäume umgestürzt sind.  "Allein im Bereich zwischen den früheren Restaurants ,Marienlust' und ,Schmetterlingshorst' sind durch den Sturm acht über 100 Jahre alte Eichen umgestürzt. Die Bäume sind mit dem Wurzelballen aus dem Boden gebrochen, dabei wurde der Uferweg...

  • Müggelheim
  • 05.08.17
  • 227× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.