Köpenick - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Stefan Förster ist Vorsitzender des Bezirksdenkmalrats.
2 Bilder

Bezirksdenkmalrat berufen: Interview mit dem Vorsitzendem Stefan Förster

Treptow-Köpenick. Am 21. April hat sich der neue Denkmalrat gebildet. Die zwölf vom zuständigen Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) berufenen ehrenamtlichen Mitglieder haben erneut Stefan Förster zum Vorsitzenden gewählt. Berliner-Woche-Reporter Ralf Drescher sprach mit ihm. Welche Aufgaben hat das Gremium? Stefan Förster: Wir nehmen zu Denkmalschutz und Denkmalpflege in Treptow-Köpenick Stellung und beraten den Bezirk auch in diesen Fragen. Bei uns landen aber auch Anfragen von Bürgern zum Zustand...

  • Köpenick
  • 28.04.17
  • 159× gelesen
Der Blick auf das Baudenkmal wird durch Mülltonnen beeinträchtigt.
2 Bilder

Mülltonnen sollen hinters Haus

Köpenick. Seit 1990 steht die Ende der 20er-Jahre des vorigen Jahrhunderts errichtete Siedlung Mittelheide unter Denkmalschutz. Die Häuser wurden in den letzten Jahren denkmalgerecht saniert. Seit rund einem Jahr stören allerdings die Mülltonnen der Bewohner den Blick aufs Denkmal. Grund dafür ist die Tatsache, dass die bisher gemeinsam genutzten Großmüllbehälter seit der Privatisierung der einzelnen Wohnungen nicht mehr verwendet werden können. Jetzt hat jede Wohnung ihre eigene Mülltonnen...

  • Köpenick
  • 26.04.17
  • 215× gelesen

Personalmangel: Stadtentwicklungsamt geschlossen

Köpenick. Das Stadtentwicklungsamt mit den Bereichen Bauaufsicht, Stadtplanung und Untere Denkmalschutzbehörde bleibt wegen personeller Engpässe vom 24. April bis zum 5. Mai geschlossen. Sprechstunden und telefonische Beratung von Investoren entfallen. Grund sind nach Aussage von Amtsleiterin Ulrike Zeidler die in den letzten Jahren halbierte Mitarbeiterzahl, das gestiegene Aufkommen an Bauanträgen und der hohe Krankenstand in der Behörde. Das Vermessungsamt ist weiter dienstbereit, Unterlagen...

  • Köpenick
  • 20.04.17
  • 59× gelesen
Absperrung einer Fahrspur im Müggelschlößchenweg.
3 Bilder

Berliner Wasserbetriebe erneuern Abwasserschächte im Allende-Viertel

Köpenick. Kurz vor Ostern wurden rund um den Müggelschlößchenweg Rohrleitungen verlegt. Eine Absperrung blockiert eine Fahrspur. Für Anwohner kam die Buddelei ohne Vorwarnung. „Was passiert hier und welchen Zeitraum nimmt das in Anspruch?“ fragt Berliner-Woche-Leser Eberhard Aurich, der selbst am Müggelschlößchenweg wohnt. Er wie auch viele andere Anwohner wurden von der Bauerei überrascht, es gab keine schriftlichen Informationen vor Ort. „Wir sanieren 13 verschlissene Einstiegsschächte in...

  • Köpenick
  • 19.04.17
  • 252× gelesen

Baumfällungen an der Schule

Köpenick. Auf dem Grundstück der Schule in der Mittelheide müssen in diesen Tagen drei Bäume gefällt werden. Die bis zu 16 Meter hohen Ahornbäume sind durch Pilzbefall geschädigt und weisen Risse auf. Ebenfalls aus Sicherheitsgründen gefällt werden muss eine 20 Meter hohe Robinie auf dem früheren Friedhof am Krampenburger Weg in Müggelheim. Dieser Baum hat Stammmorschungen. Es besteht nach Aussage des Straßen- und Grünflächenamts Bruchgefahr. RD

  • Köpenick
  • 06.04.17
  • 13× gelesen
Anzeige
Der Frühling hat bei porta Einzug gehalten. Daniel Dützmann stellt Ihnen die Trends der neuen Gartensaison vor.

Der Frühling beginnt bei porta: Neue Trends läuten die Gartensaison ein

Lange erwartet, nun ist er da: Der Frühling hält Einzug bei porta in Potsdam-Drewitz. Direkt im Eingangsbereich warten auf rund 600 Quadratmetern die neusten Trends der Gartensaison 2017 darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Dabei wird schnell deutlich, dass der Garten zunehmend zur Outdoor-Wohnwelt wird: Großzügige Sitzecken in verschiedensten Stilen, Design-Sessel, gemütliche Liegen und formvollendete Tische aus hochwertigem Holz oder Edelstahl, kombiniert mit bunten Sonnensegeln...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.03.17
  • 130× gelesen
Der Brunnen am Viktoria-Luise-Platz wurde am 23. März wieder in Betrieb genommen.

Berliner Brunnensaison eröffnet

Schöneberg. Der Viktoria-Luise-Platz ist traditionell der Startpunkt der neuen Brunnensaison, wenn die Wasserfontäne dort zum Leben erwacht. Vergangene Woche eröffneten Bürgermeisterin Angelika Schöttler, und Patrick Möller, Geschäftsführer der Wall GmbH, per Knopfdruck offiziell die Berliner Brunnensaison 2017. Bereits seit 1998 sorgt Wall für den Betrieb von Berliner Brunnenanlagen. In diesem Jahr werden durch die Arbeit des Unternehmens wieder 73 Fontänen und Wasserspiele in den Bezirken...

  • Schöneberg
  • 27.03.17
  • 148× gelesen
Auf dem früheren Bahngelände stehen zahlreiche Brandruinen.
2 Bilder

Am Stellingdamm soll ein Wohn- und Gewerbestandort entstehen

Köpenick. Das Land Berlin will das brach liegende Bahngelände am Stellingdamm kaufen. In einer Senatssitzung Ende Februar wurde beschlossen, das Vorkaufsrecht auszuüben. Die Vorlage stammt von der für Stadtentwicklung und Wohnen verantwortlichen Senatorin Katrin Lompscher (Die Linke), die sich den Wohnungsbau auf die Fahne geschrieben hat. Auf dieser Grundlage wurde erstmals eine sogenannte Vorkaufsrechtsverordnung beschlossen. In dem Gebiet zwischen den Bahnhöfen Köpenick und Hirschgarten...

  • Köpenick
  • 23.03.17
  • 818× gelesen
  •  1

Robinie muss gefällt werden

Köpenick. In der Köpenzeile muss in diesen Tagen eine Robinie gefällt werden. Der 15 Meter hohe Baum ist ein sogenannter Wildwuchs, es besteht Bruchgefahr, wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilte. RD

  • Köpenick
  • 22.03.17
  • 27× gelesen
Revierförsterin Silvia Knöfel-Mosch begutachtet einen der gefällten Bäume.

Berliner Forsten ließen am Müggelschlößchenweg rund 160 Bäume fällen

Köpenick. Noch sieht es auf dem schmalen Waldstreifen zwischen Müggelschlößchenweg und Heimgartenstraße etwas ungeordnet aus. In den vergangenen Wochen wurden hier rund 160 Bäume gefällt. Die Fällungen geschahen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht. Weil der schmale Waldstreifen, der in den Karten des Forstamts Köpenick als Jagen 460 auftaucht, stark von Anwohnern und Spaziergängern genutzt wird, ist hierbei besondere Sorgfalt nötig. „Wir haben entlang des Trampelpfads zusätzlich vom...

  • Köpenick
  • 09.03.17
  • 325× gelesen
  •  1

Gaslaternen repariert

Köpenick. Denkmalgeschützte Gaslaternen in der Dammvorstadt wurden in den vergangenen Wochen repariert. Wie das Bezirksamt mitteilt, mussten die Leuchten unter anderem in der Parrisius- und der Thürnagelstraße teilweise demontiert werden. Der Grund: Monteure der Stromnetz Berlin GmbH hatten bei Kontrollen Fehlfunktionen festgestellt. „Ich finde es sehr schön, dass die historischen Gaslaternen intensiv gewartet werden und uns so hoffentlich noch lange zur Verfügung stehen“, kommentiert der...

  • Köpenick
  • 21.02.17
  • 36× gelesen

Das Rathaus bleibt zwei Tage zu

Köpenick. Wegen Arbeiten an der Elektroanlage bleibt das Köpenicker Rathaus am 4. und 5. Februar komplett geschlossen. An beiden Tagen ist der Zugang nicht möglich, auch die Galerieetage und die Ausstellung zum Hauptmann von Köpenick können nicht besichtigt werden. RD

  • Köpenick
  • 17.01.17
  • 6× gelesen
Der Abriss der Allende-Brücke muss noch warten.

Verzögerung beim Brückenbau

Köpenick. Eigentlich sollten an der Allende-Brücke bereits die Bauarbeiter anrücken, um mit dem Abriss der ersten Hälfte zu beginnen. Daraus ist jedoch nichts geworden. Grund ist die erfolglose Ausschreibung der Abbrucharbeiten durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. „Wir mussten leider feststellen, dass keine wirtschaftlichen Angebote eingegangen sind. Deshalb wurde das Vergabeverfahren aufgehoben“, sagt Matthias Tang, Sprecher der Senatsverwaltung. Nun sollen Abbruch...

  • Köpenick
  • 13.01.17
  • 276× gelesen
Die Sophie-Brahe-Schule in Plänterwald wird für 500 000 Euro saniert.
2 Bilder

Mehr Geld für marode Schulen

Treptow-Köpenick. Kurz vor Jahresende hatte der Senat dem Bezirk Treptow-Köpenick die Sanierung von Schulen und Schulsportanlagen aus Landesmitteln für 2017 bewilligt. „Ich freue mich, mitteilen zu können, dass das Land dem Bezirk aus dem Schul- und Sportanlagensanierungsprogramm allein 3,96 Millionen Euro für Projekte im Jahr 2017 zur Verfügung stellt. Eine Million Euro gibt es zusätzlich für die Sanierung von Sanitäranlagen“, sagt Bürgermeister Oliver Igel (SPD). Größtes Einzelprojekt ist...

  • Köpenick
  • 06.01.17
  • 507× gelesen
Die denkmalgeschützte Lange Brücke über die Dahme wurde 1892 fertig gestellt.
2 Bilder

Neubau für Lange Brücke: bisher kein Zeitplan bei der zuständigen Senatsverwaltung

Köpenick. Die Lange Brücke ist in die Jahre gekommen. Der 1892 fertiggestellte Bau muss ersetzt werden. Einen konkreten Zeitplan gibt es dafür noch nicht. Bereits von 1995 bis 1998 war das denkmalgeschützte Bauwerk für 8,5 Millionen Mark saniert worden. Schon damals hatten Experten vorgeschlagen, das historische Bauwerk durch einen Neubau zu ersetzen. Aus Denkmalschutzgründen war das abgelehnt worden. Weil auch die sanierte Brücke das stark angestiegene Verkehrsaufkommen zwischen Innenstadt,...

  • Köpenick
  • 31.12.16
  • 473× gelesen
Restauratorin Anette Schult und Bürgermeister Oliver Igel (SPD), darüber der Wandteppich.
3 Bilder

Ein Stück Köpenicker Geschichte: Historischer Wandbehang kehrt an alten Platz zurück

Köpenick. Das 1905 eingeweihte Rathaus ist an sich schon ein Stück Geschichte des alten Köpenicks. Jetzt kehrte ein weiteres Teilstück zurück. Seit der Restaurierung vor zehn Jahren sahen die Besucher über dem Haupteingang zum Sitzungssaal nur einen gelben Fleck. Weil Geld fehlte, war der originale Wandschmuck von 1905 hundert Jahre später abgetrennt und eingelagert worden. So wurden nur die Decke, die wertvollen Holztäfelungen und der Fußboden denkmalgerecht erneuert. Der Heimatverein...

  • Köpenick
  • 26.12.16
  • 125× gelesen
Diese illegal entsorgten Fassadenplatten blockierten den Waldweg im Müggelforst.
2 Bilder

1400 Kubikmeter Abfall in den Berliner Forsten

Treptow-Köpenick. Vor Kurzem hatten wir von einer besonders dreisten Entsorgung von Sondermüll im Müggelwald berichtet. Ein Täter konnte bisher nicht ermittelt werden, dafür liegen jetzt offizielle Zahlen vor. Demnach mussten die Berliner Forsten in diesem Jahr bereits 1400 Kubikmeter Abfall aus den Berliner Wäldern entfernen lassen. Ähnliche Mengen gab es in den Vorjahren seit 2011. Pro Jahr fielen 1200 bis 1500 Kubikmeter an, die auf Kosten der Landeskasse durch die Berliner Stadtreinigung...

  • Köpenick
  • 17.12.16
  • 155× gelesen
Das 2007 eingeweihte Kunstwerk wurde jetzt abgebaut und verschrottet.

Das Netz ist weg: Neue Nutzung scheiterte an den Kosten

Köpenick. Das Netz in der Grünstraße ist weg. Anfang Dezember wurde das als Kunstwerk installierte Gebilde demontiert. Das Netz war 2007 im Rahmen des Projekts Kunst und Architektur in Alt-Köpenick installiert worden. Es entstand gemeinsam mit dem „Roten Platz“ an der Rosenstraße, zwei Themengärten am Alten Markt und den beiden Pferden auf dem Schloßplatz. Gedacht war das in einer Baulücke aufgespannte Netz ausdrücklich als temporäre Zwischennutzung. Seit Juni war bekannt, dass das Netz bis...

  • Köpenick
  • 14.12.16
  • 449× gelesen
Das 27 Jahre alte Bauwerk darf aus Sicherheitsgründen nicht mehr von Lkw befahren werden.

Brücke für Lkw gesperrt

Oberschöneweide. Die Hochbrücke über die Treskowallee ist ab sofort für Lkw gesperrt. Wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mitteilt, hatten Experten bei einer obligatorischen Bauwerksprüfung Schäden an zwei Lagersockeln entdeckt. Daraufhin waren Baustoffuntersuchungen veranlasst worden. In deren Ergebnis musste die Brücke nun ab sofort für alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt werden. Ob und wann sie repariert werden kann, wurde nicht mitgeteilt. Lkw auf dem Weg zwischen Ostkreuz...

  • Köpenick
  • 08.12.16
  • 231× gelesen
  •  1

Drittes Richtfest am Dahmeufer

Grünau. Die Buwog Group feierte jetzt Richtfest für den dritten Bauabschnitt im Stadtquartier 52° Nord an der Regattastraße. Der Rohbau des „Ankerviertels“ ist fertig. Die 86 Mietwohnungen übernimmt die Buwog Group komplett in ihr Vermietungsportfolio. Am Dahmeufer entstehen sowohl Eigentums- als auch Mietwohnungen. Geplant sind eine Kindertagesstätte sowie Außenanlagen. Eine Besonderheit ist die nachhaltige Bauweise des „Ankerviertels“, die ohne zusätzliche Dämmung an der Fassade auskommt....

  • Grünau
  • 06.12.16
  • 105× gelesen
Noch begrenzt eine hässliche Mauer das degewo-Grundstück an der Luisenstraße 26. Insgesamt 13 Gebäude werden abgetragen, bevor die Neubauten entstehen.

Degewo baut 172 Wohnungen

Köpenick. Im Frühjahr ist Baustart für 172 Mietwohnungen in der Luisenstraße 26/Wendenschloßstraße 128. Zuvor wird das 12 300 Quadratmeter große degewo-Grundstück von Altlasten befreit. In den kommenden Monaten haben zunächst Abrissfirmen auf dem Areal mitten im Kiez das Sagen. Immerhin 13 Gebäude – darunter eine ehemalige Handelsschule, ein Gefängnis, Pferdeställe sowie Büro-, Werkstatt- und Lagerflächen – werden abgetragen. „Der geschichtsträchtige Ort, der seit dem 19. Jahrhundert...

  • Köpenick
  • 30.11.16
  • 1.012× gelesen

Grünfläche neu gestaltet

Köpenick. Nach dem Bau der Kietzgrabenbrücke hatte der Bezirk eine Grünfläche hinter Museum und Mittelpunktbibliothek neu gestalten lassen. Die Arbeiten wurden jetzt beendet. Dabei wurden Teile neu gepflastert, ein Staudenbeet angelegt und zwei zusätzliche Bänke aufgestellt. Der Bauzaun um das Beet bleibt noch bis zum Frühjahr 2017 stehen, damit die Stauden in Ruhe anwachsen können. RD

  • Köpenick
  • 24.11.16
  • 21× gelesen
Seit 1972 fehlt dem Kirchturm von St. Josef an der Köpenicker Lindenstraße die Spitze.
3 Bilder

Neue Spitze für das Gotteshaus

Köpenick. Wenn Pfarrer Mathias Laminski aus seinem Büro blickt, schaut er auf einen gekürzten Kirchturm. Anders kennen viele Mitglieder der katholischen Gemeinde St. Josef ihr Gotteshaus gar nicht. 1972 wurde der 23 Meter hohe Turmkopf entfernt. Jetzt gibt es Überlegungen, dem 1898 errichteten Gotteshaus an der Lindenstraße sein historisches Erscheinungsbild wiederzugeben. „Zu einer Kirche gehört doch einfach ein Turm“, sagt Mathias Laminski. Hintergrund des Turmabrisses war der schwere...

  • Köpenick
  • 19.11.16
  • 454× gelesen
Der Bauschutt blockiert sogar einen Waldweg. im Forstrevier Teufelssee.
5 Bilder

Gefährliche Schweinerei im Müggelwald

Köpenick. Ende Oktober an der Straße zum Müggelturm. Wenige Meter von der Straße ist illegal Abfall entsorgt worden. Hier im Jagen 426 liegen zahlreiche Autoreifen, Innenverkleidungen von PKW und sogar Teile der Lüftungsanlage eines Autos. „Spaziergänger haben mich informiert. Jetzt müssen wir bei der Berliner Stadtreinigung die Entsorgung bestellen“, ärgert sich Revierförsterin Silvia Knöfel-Mosch. Der Ärger ist berechtigt, denn zur gleichen Zeit ist an weiteren Stellen im Müggelwald...

  • Köpenick
  • 14.11.16
  • 381× gelesen