Onkozentrum eröffnet
Krebspatienten können ab jetzt in einem Gebäude behandelt werden

Im Onkonzentrum stehen neben moderner medizinisch-technischer Ausstattung Komfortzimmer mit eigenem Balkonzugang und Fußbodenheizung zur Verfügung.
3Bilder
  • Im Onkonzentrum stehen neben moderner medizinisch-technischer Ausstattung Komfortzimmer mit eigenem Balkonzugang und Fußbodenheizung zur Verfügung.
  • Foto: alesco.concepts, Thomas Wendland
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Am 10. Dezember ist das lange angekündigte Onkozentrum Berlin (OZB) in der Salvador-Allende-Straße 2–8 offiziell eröffnet worden. Es ist das Leuchtturmprojekt der DRK-Kliniken Berlin-Köpenick und des Diagnostisch-Therapeutischen Zentrums (DTZ) Berlin.

„Ab sofort arbeiten Praxis- und Klinikärzte verschiedenster Fachdisziplinen Tür an Tür zusammen und behandeln gemeinsam Krebspatienten – abgestimmt, patientenzentriert und mit höchstem Qualitätsanspruch“, heißt es in der Pressemitteilung zur Eröffnung. Bürgermeister Oliver Igel bezeichnete das OZB als Meilenstein. „Betroffene können nun bei uns im Berliner Südosten eine umfassende Behandlung erhalten“, sagte er. Das neue OZB verfüge über die erste Strahlentherapie zur Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen sowie über eine leistungsfähige ambulante Radiologie im Bezirk.

„Die Diagnose Krebs ist schwer zu verkraften. Oftmals müssen Betroffene weite Wege zwischen ihrem Hausarzt, den Fachärzten und der Klinik in Kauf nehmen. Das kostet Zeit und Kraft. Kraft, die insbesondere bei Krebspatienten lebensnotwendig ist“, erklärte Igel. Im OZB würden seit dem 6. April dieses Jahres diese Kompetenzen der niedergelassenen Ärzte und der Mediziner in der Klinik gebündelt. Zur medizinisch-technischen Ausstattung gehören nuklearmedizinische, radiologische und Hybrid-Bildgebungsverfahren sowie eine Hochpräzisions-Strahlentherapie. Im Rahmen der Diagnostik können Verfahren wie Röntgen, Computertomographie, Magnet-Resonanz-Tomographie und Mammographie vor Ort zur Anwendung kommen.

Ebenfalls am OZB ansässig sind die Tumorzentren der DRK-Kliniken mit dem Brust-, dem gynäkologischen Krebs-, Darm- und Pankreaszentrum. Während Diagnostik und Strahlentherapie ambulant durchgeführt werden, erfolgen Leistungen der DRK-Kliniken im Bereich der Chirurgie, Inneren Medizin und Gynäkologie stationär. Für Kassen- und Privatpatienten stehen Komfortzimmer mit Balkonzugang und Fußbodenheizung zur Verfügung.

Insgesamt 20 Millionen Euro wurden privat durch das DTZ Berlin in das Krebszentrum investiert. Damit ist ein leerstehender Plattenbau auf dem Campus der DRK-Kliniken nach modernen architektonischen und medizinischen Kriterien ertüchtigt und erweitert worden. Grundsteinlegung war im Oktober 2018.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Frank Buder, Objektbetreuer bei Vonovia, heißt Djibril Zongo willkommen.
5 Bilder

Wunsch geht in Erfüllung
Eigenes Zuhause nach langer Suche gefunden – dank Vonovia

Djibril Zongo flüchtete aus Burkina-Faso nach Deutschland und suchte ein Jahr lang vergeblich nach einer Wohnung. Der 31-Jährige profitiert nun von einer Kooperation zwischen Vonovia und Deutscher Bahn. Für Djibril Zongo ist wenige Tage vor Heiligabend ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. An einem sonnigen Dezembertag erhielt er die Schlüssel zu seiner Wohnung des Wohnungsunternehmens Vonovia in Berlin-Kaulsdorf. Für ihn ist es nicht einfach nur eine neue Wohnung. Zongo bewarb sich ein Jahr...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.01.21
  • 148× gelesen
SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 792× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen