Zweiter Preis im KfW Award
Neubau an der Lindenstraße ausgezeichnet

Die KfW Bankengruppe zeichnete zum 16. Mal Bauherren oder Baugemeinschaften aus, die in den vergangenen fünf Jahren ein Neubau-Projekt umsetzten oder ein Gebäude modernisierten.

Die Jury um den Architekten Prof. Hans Kollhoff bewertete die Vorhaben hinsichtlich ihrer Balance aus Architektur und Erscheinungsbild, guter Integration in das bauliche Umfeld, Energie- und Kosteneffizienz, zukunftsorientierter und nachhaltiger Bauweise, optimaler Raum- und Flächennutzung sowie auch individueller Wohnlichkeit. Insgesamt wurden sieben Objekte ausgezeichnet und mit einem Preisgeld von 37000 Euro prämiert. Die Projekte stehen unter dem Motto "Häuser für heute und morgen".

Den zweiten Platz in der Kategorie Neubau, dotiert mit 5000 Euro, erhielten die Bauherren und Architekten Heike und Detlev Sommer. Auf einer Brache mit schönen Bäumen in der Lindenstraße entstand ein Haus mit 52 Mietwohnungen "für ganz normale Menschen", wie das Bauherrenpaar sagt. Es bietet ein modernes Bild und respektiert zugleich seine Umgebung. Blätter-Abdrucke im Fassadenbeton stehen für die Verbindung zwischen Natur und Neubau. Dieser bietet hinter seinen Zickzack-Fronten Wohnungen mit viel Licht und Ausblick. Auch die Energietechnik mit Wärmepumpe und Eisspeicher ist ambitioniert. Das Haus ist gut an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden, daher war es den Bauherren auch wichtig, den freien Platz nicht für Parkplätze zu nutzen, sondern Raum für die Natur zu lassen. Die Tiefgarage bietet Stellplätze für nur 15 Autos, dafür aber für 100 Fahrräder.

Infos unter www.kfw.de/award.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen