Anzeige

Mutter lässt Baby zurück

Wo: Bahnhof Köpenick, Bahnhofstraße, 12555 Berlin auf Karte anzeigen

Eine Frau aus Kamerun war mit einem Begleiter und ihrem Kind am 31. Januar gegen 20 Uhr in der S-Bahn unterwegs. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass das Ticket verfälscht war, im Stempelbereich war radiert worden. Als sie deshalb am S-Bahnhof Köpenick mit den Kontrolleuren aussteigen sollte, versetzte der Begleiter der Frau dem Kontrolleur einen Kopfstoß. Diesen Augenblick nutzte sie zur Flucht, Kinderwagen nebst einjährigem Kind blieben auf dem Bahnsteig zurück.

Der 36-jährige Begleiter konnte von Bundespolizisten festgenommen werden. Da er angab, nicht der Vater des Kindes zu sein, wurde der Säugling zum Kindernotdienst gebracht. Gegen 23.25 Uhr erschien die Frau in der Bundespolizeiwache am Ostbahnhof, um ihr Kind abzuholen. Eine Abfrage im Polizeicomputer ergab, dass sich die Frau illegal in Deutschland aufhält. Gegen sie wird nun wegen Betrug, Urkundenfälschung und Verdacht auf unerlaubten Aufenthalt ermittelt, außerdem wurde die Ausländerbehörde informiert. Nach dem Abschluss aller Maßnahmen wurde die Kamerunerin wieder auf freien Fuß gesetzt und an den Kindernotdienst verwiesen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt