Dämliche Handydiebe
Zeuge verfolgte Täter im Bus

Eine ordentliche Portion Dämlichkeit haben drei Möchtegern-Diebe in der Bahnhofstraße gezeigt.

Dort hatten die Jugendlichen am 21. Januar gegen 18.15 Uhr ein Handygeschäft erst ausspioniert und sogar Fotos gemacht. Als sie den Laden zum vierten Mal betraten, rissen sie aus einem Ständer vier Smartphones an sich und wollten türmen. Mit der Beute rannten sie zum Ausgang, übersahen jedoch die geschlossene gläserne Ladentür. Die zersplitterte und die Jugendlichen rannten auf die Bahnhofstraße. Das sah ein Zeuge, er rief die Polizei und stieg unauffällig nach den Dieben in einen Linienbus der BVG. Über sein Mobiltelefon gab er den Beamten den jeweiligen Standort durch.

Die brauchten den Bus wenige Minuten später nur an der Kreuzung Salvador-Allende-Straße/Wendenschloßstraße zu stoppen und die Langfinger im Alter von 15, 17 und 18 Jahren festzunehmen. Bei dem Trio fanden die Beamten die Beute und ein weiteres gestohlenes Mobiltelefon. Die Täter kamen in die Gefangenensammelstelle zur erkennungsdienstlichen Behandlung. Die beiden Älteren wurden danach der Kriminalpolizei übergeben, der 15-Jährige wurde von den Eltern abgeholt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen