Vom Hauptmann zu den Giraffen
"Kunstschafter" führen zu Kunst im öffentlichen Raum

Auch die "Giraffen" auf der Schlossinsel stehen auf dem Programm.
  • Auch die "Giraffen" auf der Schlossinsel stehen auf dem Programm.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Das Umfeld der Köpenicker Altstadt ist voll von Kunstwerken. Rund 20 Plastiken und Installationen werden in den nächste Wochen vorgestellt.

„Kunstpfad“ heiß die Reihe des Kulturamts, die jeweils an den ersten Sonntagen im Juli, August und September zu ausgewählten Werken führt. Die Führung übernehmen sogenannte Kunstschafter, das sind Künstler, die im Bezirk verwurzelt sind. Start ist immer am Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, an der Plastik des Hauptmanns von Köpenick. Die nach einem Entwurf von Spartak Babajan 1996 geschaffene Plastik gehört zu den jüngeren Arbeiten. Auf dem Plan stehen aber auch die 1680 geschaffenen Standbilder von Balthasar Permoser auf dem Köpenicker Schloss, die „Giraffen“ 1980 von Hans Detlev Henning auf der Schlossinsel oder der bei einer Kunstaktion entstandene rote Schirm auf dem Parkplatz an der Rosenstraße.

Auf den „Kunstpfad“ geht es am 7. Juli, 4. August und 1. September. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Hauptmann-Plastik vor dem Rathaus. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen