Bahnhofstraße bis Anfang Juni Nadelöhr
Bauarbeiten der BVG an Gleisen und Haltestellen

Straßenbauarbeiten in der Seelenbinderstraße. Die Fertigstellung hat sich jetzt noch einmal verzögert, voraussichtlich bis zum 9. März, nach Angaben der Wasserbetriebe bis zum 5. März.
3Bilder
  • Straßenbauarbeiten in der Seelenbinderstraße. Die Fertigstellung hat sich jetzt noch einmal verzögert, voraussichtlich bis zum 9. März, nach Angaben der Wasserbetriebe bis zum 5. März.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Für viele Anlieger von Bahnhofstraße, Puchanstraße, Kinzerallee und Seelenbinderstraße bleibt es eng. Eine BVG-Straßenbahnbaustelle wirkt sich auch auf die Nebenstraßen aus.

Vom 2. März bis zum 2. Juni erneuert die BVG in der Bahnhofstraße zwischen Seelenbinder- und Lindenstraße die Gleise und baut zwei neue Haltestellen. Deshalb kann trotz Beendigung der Arbeiten in der Seelenbinderstraße nach der Havarie einer Wasserleitung auch dort die Straßenbahn noch nicht wieder fahren.

Die BVG hat ihr Bauvorhaben in zwei Abschnitte geteilt. Bis zum 20. April wird die Bahnhofstraße im Baubereich für den Individualverkehr in Richtung Lindenstraße zur Einbahnstraße. Die andere Fahrtrichtung wird großräumig umgeleitet, über Friedrichshagener, Salvador-Allende- und Seelenbinderstraße. Die Puchanstraße wird zur Einbahnstraße in Richtung Seelenbinderstraße. Die Durchfahrt ist nur für Anlieger, den Ersatzverkehr der BVG und Lieferanten zulässig. Parkmöglichkeiten bestehen nur auf der linken Straßenseite. Die Kinzerallee zwischen Bahnhof- und Langerhansstraße wird für die Baustelleneinrichtung benötigt und komplett gesperrt, es gibt auch keine Parkplätze. Der Abschnitt der Kinzerallee zwischen Puchan- und Bahnhofstraße wird zur Sackgasse, die Zufahrt ist nur von der Puchanstraße möglich. Hier wird eine Lieferzone eingerichtet, Parkflächen für Anwohner sind eingeschränkt. Eine Zufahrt in die Annenallee ist nur von der Hämmerlingstraße aus möglich.

Für die Straßenbahnen 60, 61, 62, 63 und 68 wird Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, Abfahrt unter anderem am Knoten Bahnhofstraße/Lindenstaße. Die Ersatzbusse für die Linien 60 und 61 nach Friedrichshagen und Rahnsdorf verkehren wieder durch die Seelenbinderstraße. Über die Einschränkungen für den zweiten Bauabschnitt vom 20. April bis 2. Juni wird später informiert.
Achtung: Jetzt hat die BVG ihre Informationen noch einmal geändert. Weil die Bauarbeiter in der Seelenbinderstraße nicht wie geplant am 2. März fertig werden, erfolgt die Umleitung der Tram-Linien 60 und 61 voraussichtlich noch bis zum 9. März über die Friedrichshagener Straße. Die Pressestelle der Berliner Wasserbetriebe hat auf Nachfrage allerdings mitgeteilt, dass die Fertigstellung der Seelenbinderstraße immer für den 5. März geplant war und dieser Termin gehalten würde.

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen