Anzeige

Wo fehlen noch Fahrradbügel?

Treptow-Köpenick. Nachdem bereits die BVV-Fraktion von Bündnis 90/Grüne erfolgreich nach weiteren Plätzen für Fahrradabstellmöglichkeiten gesucht hatte, startet die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz nun eine berlinweite Aktion. Im Rahmen der Förderung des Radverkehrs bekommen die Bezirke zusätzlich Geld für den Bau von Fahrradabstellanlagen. Gefördert werden klassische Fahrradbügel und überdachte Abstellanlagen. Errichtet werden können die mit Senatsgeld errichteten Fahrradstellplätze nur auf öffentlichen Flächen. Bürger können jetzt mitbestimmen, wo künftig Fahrräder abgestellt werden können. Hinweise bitte per E-Mail an fahrradbuegel@senuvk.berlin.de. RD

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt