Köpenick - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Anzeige

Neues Wein-Konzept im Netto Marken-Discount

Nach dem Motto "Die ganze Welt der Weine. Exklusiv für Sie." startet Netto Marken-Discount in seinem Filialnetz flächendeckend eine Qualitäts-Offensive im Weinsegment. Ab April erweitert das Unternehmen seine Weinauswahl um exklusive Marken aus Europa. Bekannte Winzer wie Marchesi de’Frescobaldi, Teruzzi & Puthod, Miguel Torres oder August Kesseler kooperieren exklusiv mit Netto Marken-Discount und kreieren für Weinkenner edle Weine mit sehr hohem Qualitätsanspruch - als Aktionsartikel oder...

  • Mitte
  • 03.04.14
  • 29× gelesen
Frühling im Botanischen Garten. Auf dem Staudenmarkt gibt es Tipps für die Frühjahresbepflanzung im Garten oder auf dem Balkon.
2 Bilder

Profis geben Tipps und verkaufen Pflanzen auf dem Berliner Staudenmarkt

Steglitz-Zehlendorf. Der Frühling hat in diesem Jahr schon früh Einzug gehalten. Hobbygärtner wollen Garten und Balkon gestalten. Tipps für die Frühjahresbepflanzung gibt es am 5. und 6. April auf dem diesjährigen Staudenmarkt im Botanischen Garten.An die 100 Gärtnereien, Baumschulen sowie Pflanzen- und Naturschutzvereine präsentieren auf der einen Kilometer langen Marktstrecke ihre Sortenvielfalt. Viele Stauden und Gehölze stammen aus dem naturnahen Anbau und garantieren Qualität. Auf dem...

  • Steglitz
  • 01.04.14
  • 173× gelesen
Anzeige
Erfolgreich in und für Berlin: Stefanie Salata, Vorsitzende der Geschäftsleitung der Berliner Bank.

Investitionen in Modernisierung: Neuer Standort in Mitte

"Berlin ist ein Magnet für kreative Köpfe. Immer mehr Menschen finden hier ihr neues Zuhause. Von dieser Entwicklung wollen wir profitieren", so Stefanie Salata, Vorsitzende der Geschäftsleitung der Berliner Bank.Das Jahr 2013 war im Wesentlichen von fünf Maßnahmen zur Stärkung der Marke geprägt, die auch in 2014 fortgesetzt werden. So investierte die Bank im vergangenen Jahr rund fünf Millionen Euro in die Modernisierung und Vergrößerung von drei Standorten, Planung einer neuen Präsenz in...

  • Mitte
  • 31.03.14
  • 113× gelesen
Anzeige
Im März 2012 eröffnete Familie Wegener ihr NISSAN Autohaus in Britz. Am Samstag wird in Reinickendorf am Bahnhof Wittenau die Eröffnung der neuen NISSAN Filiale an der B 96 groß gefeiert.

Wegener feiert große Neueröffnung am Sonnabend ab 11 Uhr

Das NISSAN Autohaus Wegener, mit 23-jähriger NISSAN Kompetenz im Berliner Umland, wagte vor 3 Jahren den Schritt nach Berlin. Die Firmengründer Bernd und Marlies Wegener sowie Tochter Carina Wegener zogen 2011 in die Spandauer Automeile am Juliusturm ein, um die Marke NISSAN auch im Westen der Stadt wieder präsent zu machen. 2012 trat auch der Sohn Roberto Wegener aktiv dem Familienunternehmen bei. Er leitet seitdem die Filiale in Britz am Buckower Damm, die vor fast genau 2 Jahren ihre Tore...

  • Mitte
  • 27.03.14
  • 698× gelesen
Anzeige
Entdecken Sie die neuen Trends im Forum Köpenick.

5./6. April: Im Forum Köpenick geht’s rund

Dieses Wochenende hat es in sich! Das Forum Köpenick lädt am Samstag und Sonntag zur Frühjahrsmodenschau ein und öffnet am Sonntag alle Shops. Am Samstag, 5. April, wird das Forum Köpenick zum Treffpunkt für Trendsetter, Fashionfreaks und modebewusste Berliner. Mit großen Fashion-Shows begeistern professionelle Models die Besucher ab 13 Uhr. Vom eleganten Outfit für besondere Anlässe über trendige Designermode, frecher Freizeitwear bis hin zum angesagten Retrolook wird alles zu sehen sein....

  • Köpenick
  • 27.03.14
  • 41× gelesen
Anzeige
Heilpraktikerin Kathrin Ibikunle

Runterkommen mit Meditation

Am 3. April eröffnet Heilpraktikerin (psych) Kathrin Ibikunle ihren "Meditationsraum hinterm Rathaus" in der Böttcherstraße 1A in 12555 Berlin. Mit langjähriger Meditationspraxis zeigt sie Ihnen, wie Entspannung, Versenkung, Entschleunigung und einfache, wirksame, stressmindernde Heilmethoden ohne Aufwand für alle erlernbar sind. Was Sie hier unter Anleitung erlernen und in der Gruppe mit Gleichgesinnten praktizieren, können Sie später für sich im stillen Kämmerlein weiterführen als auch in...

  • Köpenick
  • 27.03.14
  • 730× gelesen
Anzeige

Kompetente Hilfe in Zeiten der Not

Die Sozial-Wellness-Praxis kurz SOWEPRAX mit den Schwerpunkten Pflege, Beratung, Betreuung und Wellness wendet sich an alle Pflegebedürftigen sowie deren Angehörige. Die Praxisgemeinschaft in der Parrisiusstraße 34 in 12555 Berlin hilft, wenn es um Pflegestufe, Tagesbetreuung, Erste-Hilfe-Kurse, Entspannungsübungen wie PME nach Jacobsen für den Betroffenen bzw. dessen Angehörigen geht. "Wir helfen Ihnen in Zeiten der Not. Bei uns finden Sie immer ein offenes Ohr und Verständnis. Wie wichtig...

  • Köpenick
  • 27.03.14
  • 601× gelesen

Die Ostpro öffnet wieder vom 11. bis 13. April

Berlin. Die Ostpro, die Messe für Ostprodukte, ist wieder da. Vom 11. bis 13. April präsentiert sich die Messe mit über 100 Firmen aus den neuen Bundesländern.Unter dem Motto "Schauen, kosten, kaufen" können altbekannte und neue Produkte entdeckt werden. So kann man Messelieblinge wie Herrn Fuchs, Pittiplatsch und Schnatterinchen auf der Messe erwerben oder in Mosaik-Heften blättern. Mecklenburg-Vorpommern wartet mit Käse-, Senf- und Fischspezialitäten auf. Sanddornprodukte gibt es in allen...

  • Weißensee
  • 21.03.14
  • 100× gelesen
Anzeige
Echte "Kamenzer Polsterhimmel" finden Sie nur in Köpenick.

Weltneuheit eingetroffen

Wer solide Handarbeit und klassische Qualitätspolstermöbel zum Wohlfühlen sucht, wird bei "Kamenzer Polsterhimmel" in 12555 Berlin-Köpenick fündig. Seit 1911 produziert die Firma die echten "Kamenzer Polstermöbel". Neben der jahrelangen Erfahrung setzt man hier auch auf kompetente Beratung durch das freundliche Fachpersonal sowie Qualität. Vor Ort findet der Kunde Polsterliegen, Vollpolstergarnituren, Bettcouchgarnituren, verwandelbare Wohnlandschaften oder Sessel, aber auch seniorengerechte...

  • Köpenick
  • 20.03.14
  • 179× gelesen
Eine freundliche Beratung steht bei Klaus-Peter Hess im Vordergrund. Seine Kunden wissen genau das zu schätzen.

Immer mehr Kunden schwören auf den Service vor Ort

Berlin. Frisch müssen sie sein und schnell verfügbar. Man will sie sehen und manchmal auch anfassen. Lebensmittel online zu bestellen, ist und bleibt wohl auch in Zukunft in Deutschland ein Nischenthema.Das ergab unlängst eine Studie von AT Kearney. Doch anders sieht es bei Elektronik, Büchern, Kleidung und vielen weiteren Produkten aus. Hier wächst der Onlinehandel stetig. Und es regt so manchen Zukunftsforscher zu dunklen Szenarien von verwaisten Innenstädten und leergefegten Fußgängerzonen...

  • Charlottenburg
  • 11.03.14
  • 273× gelesen
Bäcker- und Konditormeister Rainer Schwadtke schätzt man in Friedrichshagen und Umgebung nicht nur für seinen Stollen.

Dresdner Feinbäckerei mit Mendelssohn-Medaille geehrt

Friedrichshagen. Eierschecken für die Kanzlerin, Flugroutenverbotsbrötchen für Lärmgegner - Rainer Schwadtke betreibt seine Dresdner Feinbäckerei mit Pfiff und Verantwortungsgefühl für Mitmenschen. Zum Lohn erhielt er jetzt die Franz-von-Mendelssohn-Medaille.Etwas Süßes sollte es sein, und davon bitte 2500 Portionen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte bei der Bestellung geklotzt, wollte den Mitgliedern des CDU-Wirtschaftsrates etwas Besonderes zu beißen geben. Und Rainer Schwadtke, Inhaber der...

  • Charlottenburg
  • 10.12.13
  • 143× gelesen

Berliner Geschäfte haben noch an zwei Sonntagen geöffnet

Berlin. Weihnachtsgeschenke kann man in Berlin in diesem Jahr wieder bequem auf den letzten Drücker besorgen. Die Geschäfte haben auch am vierten Advent geöffnet.Sonderöffnungszeiten gehören in Berlin seit vielen Jahren zur Weihnachtszeit und sorgen für gute Umsätze im Einzelhandel. Waren es jahrelang alle vier Adventssonntage, an denen die Geschäfte und Einkaufszentren zusätzlich öffnen durften, so sind es nur noch zwei: der 8. und der 22. Dezember. Das Bundesverfassungsgericht hatte 2009 die...

  • Mitte
  • 04.12.13
  • 145× gelesen
  •  1

Berliner Bäderbetriebe ändern zum Januar ihre Tarife

Berlin. Berliner, die oft schwimmen gehen, sollten sich das ab kommendem Jahr für die Mittagspause vornehmen. Denn zwischen 10 und 15 Uhr wird der Eintritt künftig am günstigsten sein.Ab 1. Januar 2014 gilt ein neues Tarifmodell, es verändert die bisherigen Eintrittspreise komplett. So soll der normale Eintritt von 4,50 auf 5,50 Euro pro Einzelkarte steigen, teilten die Berliner Bäderbetriebe (BBB) mit. Damit die Bäder zu unterschiedlichen Tageszeiten besser ausgelastet sind, soll es unter der...

  • Mitte
  • 12.11.13
  • 258× gelesen
  •  1

Am Berliner Stadtrand wäre Platz für viele neue Windräder

Berlin. Es ist 180 Meter hoch, produziert pro Jahr 4000 Megawattstunden Elektroenergie und versorgt damit mehr als 1000 Vier-Personen-Haushalte: Berlins erstes Windrad ist seit Juli 2008 in Pankow in Betrieb.Bald soll das zweite folgen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat angekündigt, es zu genehmigen. Das Rad soll auf einer Ackerfläche nahe der B 2 dicht an der Grenze zum Landkreis Barnim stehen. Der Standort hatte lange für Streit gesorgt. Das Naturschutzamt Pankow hatte Bedenken,...

  • Mitte
  • 23.10.13
  • 111× gelesen
  •  1

IHK und Handwerkskammer verleihen Mendelssohn-Medaille

Berlin. Mit der Franz-von-Mendelssohn-Medaille wurde jetzt das soziale Engagement von vier Berliner Unternehmen gewürdigt. Die Jury wählte die Dresdner Feinbäckerei auf den ersten Platz.Das Unternehmen unterhält unter anderem eine Partnerschaft mit zwei Schulen, spendet an Kirchen und Sportvereine und backt mit Kita-Gruppen. Die Auszeichnung und das Preisgeld in Höhe von 5000 Euro wurden vom Handwerkskammer-Präsidenten Stephan Schwarz und vom IHK-Präsidenten Eric Schweitzer übergeben. Ebenfalls...

  • Mitte
  • 08.10.13
  • 17× gelesen
Auf der Spur nach Stromfressern: Birgit Holfert arbeitet im Checkpoint Energie in Kreuzberg und berät Bürger, die ihren Stromverbrauch senken wollen.

Energiepreise steigen: Berlin sucht nach einem Ausweg

Berlin. Die Stromversorgung in Berlin soll zurück in staatliche Hände. Ein eigenes Stadtwerk und den Rückkauf des Stromnetzes sollen helfen, die Kosten besser zu kontrollieren.Meine alte Waschmaschine macht mir Sorgen. Genauso Computer und Laptop, die oft gleichzeitig laufen. Gleich werde ich erfahren, wie schlimm es um meine Energiebilanz steht. Da die Strompreise immer weiter klettern, will ich wissen, an welcher Stelle ich sparen kann. Ich habe einen Termin mit Birgit Holfert. Sie ist...

  • Mitte
  • 25.06.13
  • 108× gelesen
  •  1
Leben unterm Flugzeugbug: In den Großsiedlungen Spandaus müssen sich Bürger weiterhin mit dem Tegeler Flugverkehr arrangieren.
2 Bilder

Auch am Rand von Berlin gibt es kaum noch Wohnungen

Berlin. Diskutiert man am Stammtisch über Mietsteigerung, ist auf einen Satz Verlass: Man könne ja nach Marzahn oder Spandau ziehen. Aber wer diesen Worten Taten folgen lassen will, wird erfahren, dass viele leer geglaubte Wohnungen längst belegt sind.Es brennt wieder Licht. Von den Erdgeschossen die hohen Fronten hinauf. Licht in Wohnzimmern, Licht in Kinderzimmern, Licht in Küchen. Aus offenen Fenstern duftet Abendessen, dudelt leise Musik ins Freie. Hier wohnen, umgeben von viel Grün,...

  • Charlottenburg
  • 18.06.13
  • 359× gelesen
  •  1
Magdalena Barba arbeitet in der Taverna Karagiosis. Wenn sie an ihre alte Heimat denkt, hat sie Angst: "Keiner weiß, was noch kommt."

Die Flucht vor der Krise führt viele Griechen nach Berlin

Berlin. Die Wirtschaftskrise in einigen Ländern Europas vertreibt Menschen aus ihrer Heimat. So kamen in den vergangenen zwei Jahren so viele Griechen wie noch nie nach Berlin. Doch auch hier ist die Situation für sie nicht immer einfach. Neuankömmlinge und erfahrene Berlinzuwanderer erzählen.Wenn Magdalena Barba das Wort Krise hört, denkt sie nicht an den Euro, nicht an Rettungsschirme oder Steuerflüchtlinge. Sie denkt an die Menschen in ihrer Heimatstadt Naoussa und erzählt Geschichten von...

  • Mitte
  • 19.02.13
  • 423× gelesen
  •  1
Psychologin Ulrike Albrecht (links) und Sozialpädagogin Petra Lehe sehen den Anstieg der Klientenzahlen im "Café Beispiellos" mit Sorge.
2 Bilder

Trotz schärferer Gesetze: Spielsucht auf dem Vormarsch

Berlin. Casinos in besten Lagen, zocken rund um die Uhr - Spielhallen gehören mancherots immer noch so selbstverständlich zum Straßenbild wie Bäckereien. Schon seit zweieinhalb Jahrzehnten widmet sich eine Beratungsstelle der Caritas bis zu 600 Süchtigen im Jahr. Und es werden mehr.Als das Spiel zu Ende ging, gab es nichts mehr, was Armin hätte setzen können. Die Automaten verlangten Einsätze, die über sein Vermögen gingen. Sie knickten die Grundpfeiler seiner Existenz, vernebelten seinen...

  • Charlottenburg
  • 28.12.12
  • 594× gelesen
  •  1
Bärengold-Geschäftsführerin Annette Mueller (links) macht den Honig mit Mitarbeiterin Camille Hoornaert versandfertig.
2 Bilder

Warum sich die Bienenhaltung in der Stadt besonders lohnt

Berlin. Die Hauptstadt bietet Bienen einen optimalen Lebensraum. So gibt es in Berlin auch immer mehr Stadtimker. Im Sommer haben die Bienen fleißig Blütenpollen gesammelt, jetzt ist die Zeit der großen Honigverkostung. Anders als man vermuten könnte, ist Stadthonig sogar weniger schadstoffbelastet als so mancher Landhonig.In den Geschäftsräumen der Berliner Bärengold GmbH schwirrt es wie in einem Bienenstock. Jemi füllt Honig aus großen Plastikeimern ab, Annette beklebt Gläser mit Etiketten,...

  • Mitte
  • 11.12.12
  • 844× gelesen
  •  1
Der Weddinger Unternehmer Talat Yacoub führt Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU) vor, wie man die Geräte seiner Firma montiert.
2 Bilder

Die Industrie gewinnt in Berlin wieder an Bedeutung

Berlin. Qualmende Schlote, verrußte Hände, AEG und Borsigwerke - das war einmal. Fast 200 000 Industrie-Arbeitsplätze gingen nach der Wende auf beiden Seiten Berlins verloren. Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU) führte nun vor, wie sich die Unternehmenslandschaft gewandelt hat. Statt Massenproduktion zählen Spezialisierung, Exporttauglichkeit und Innovation.Déjà-vu am Morgen: "Hier bin ich schon einmal gewesen", sagt Cornelia Yzer, als die gläserne Tür des Luisen Carees hinter ihr...

  • Charlottenburg
  • 16.11.12
  • 258× gelesen
  •  1
Der Chef übernimmt das Steuer: Spediteur Rainer Welz ist sich auch mit 69 Jahren nicht zu schade, die Waren manchmal selbst einzulagern.
2 Bilder

Immer mehr Berliner arbeiten im Rentenalter

Berlin. Werktätig jenseits der 65? Das ist für Tausende Hauptstädter längst Realität. Sie führen ihr Erwerbsleben weiter als der Staat es von ihnen verlangt. Mal geschieht es aus Not, manchmal aus Passion. Drei Menschen erzählen, warum sie von ihren Berufen nicht lassen können.Charlotte Buff sitzt vor dem Fenster ihrer Pankower Altbauwohnung. Das milchige Herbstlicht scheint auf sie und ihre selbstgefertigten Kunstwerke. So könnte ein schöner Ruhestand aussehen, aber zwei dauerhafte Sorgen...

  • Charlottenburg
  • 06.11.12
  • 305× gelesen
  •  1

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.