Abenteuer Oper für Preis nominiert

Kreuzberg. Die Initiative "Abenteuer Oper" ist als eine von drei Kandidaten für den Preis "Soziale Stadt" in der Kategorie Bildung, Kultur und Gesundheit nominiert worden. Das Projekt wird seit 2013 von der Stiftung Berliner Leben der Wohnungsbaugesellschaft Gewobag ausgerichtet. Schüler aus der vierten Klasse erarbeiten, häufig gemeinsam mit Senioren aus ihrem Kiez, eine Bühnenaufführung. Angeleitet werden sie dabei von Theaterpädagogen der Komischen Oper. Der Besuch einer Vorstellung dort gehört ebenfalls zum Programm. Regelmäßiger Teilnehmer bei Abenteuer Oper ist zum Beispiel die Otto-Wels-Grundschule in der Alexandrinenstraße. Der Preis "Soziale Stadt" wird alle zwei Jahre bundesweit ausgeschrieben. Er zeichnet vorbildliche Projekte in sechs Bereichen, zum Beispiel für Nachhaltigkeit oder Bürgerbeteiligung, aus. Insgesamt gab es aktuell rund 1500 Bewerbungen. tf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen