Anzeige

Angriff auf BVG-Mitarbeiter
Tat 2015, Fahndung jetzt

Der Tatverdächtige.
Der Tatverdächtige. (Foto: Polizei)

Am 21. November 2015 griff ein bisher Unbekannter einen Angestellten der BVG im U-Bahnhof Gleisdreieck an und verletzte ihn am Kopf.

Erst jetzt, mehr als zweieinhalb Jahre später, wird nach dem mutmaßlichen Täter auch öffentlich gefahndet. Denn die bisherigen Ermittlungen hätten nicht zu seiner "Namhaftmachung" geführt, erklärt die Polizei.

Aber vielleicht kennt jemand den abgebildeten Mann und kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen. Personen, auf die das zutrifft, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Direktion 5 in der Friesenstraße 16 in Verbindung zu setzen, ¿46 64 57 33 12 oder ¿46 64 57 33 00. Außerhalb der Bürodienstzeiten bitte die ¿46 64 57 11 00 wählen. Auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen.

Auch wer Zeuge des Angriffs wurde, sich aber bisher noch nicht gemeldet hat, wird dazu aufgerufen, das nachzuholen. Sofern das Geschehen noch in Erinnerung ist.

Der Gesuchte soll damals gegen 1.25 Uhr auf dem Bahnhof zunächst gegen mehrere Bauzäune, eine Sitzbank sowie einen Fahrscheinautomaten getreten haben. Als ihn der Mitarbeiter ansprach, griff ihn der Täter mit einem Rollgabelschlüssel an. Dazu beleidigte er sein Opfer. tf

Der Tatverdächtige.
Attacke im Bahnhof Gleisdreieck. Passiert im November 2015.
Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt