Kulturerlebnis für Kinder
das patenprojekt berlin e.v. besuchte das Kinderopernhaus der Staatsoper Unter den Linden

Heaven (8 Jahre) fand das Stück sehr schön und hat viel gelacht. Larissa (8 Jahre) war besonders beeindruckt „von den schönen Kostümen und der lustigen Hose des Dirigenten.“ Insgesamt 15 Erwachsene sowie 13 Kinder besuchten am 2. Juni 2019 das Kinderopernhaus der Staatsoper, um gemeinsam das Stück „Die Liebe zu den drei Orangen“ von Sergei Prokofjev kennenzulernen.
das patenprojekt berlin e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der langfristige Patenschaften für Berliner Kinder vermittelt und betreut. Die ehrenamtlichen Patinnen und Paten treffen sich regelmäßig mit ihren Patenkindern und teilen so ein Stück ihres Alltags mit ihnen. Neben der Vermittlung und Betreuung der Patenschaften initiiert der Verein regelmäßig Kultur- und Naturerlebnisse, Wochenendreisen und gemeinsame Feiern mit Spielen, Singen und Kochen – so auch den Opernbesuch am 2. Juni.
Christiane Jaap, Vorstand des Vereins wollte dieses Kulturerlebnis für die Kinder unbedingt, obwohl sie sich beim Kauf der Karten schon ein bisschen Sorgen gemacht hat, ob das klappen würde. „Schließlich ist unsere jüngste Teilnehmerin erst 3 Jahre alt und die Großen mit ihren 14 Jahren haben in ihrem Alltag ganz andere Dinge im Kopf als klassische Musik“, so Jaap. Trotzdem hat sie es gewagt und am Tag der Vorstellung ist die Gruppe sogar zum Einführungsvortrag gegangen. Danach, beim Warten auf den Einlass, kamen die Kinderschauspieler mit regloser Miene ins Foyer und gingen durch die Menge in den Theatersaal. Teia (8 Jahre) fand es toll den Schauspielern so nah zu sein und „wie die so starr geguckt haben“.
So richtig ab ging es dann aber im alten Probensaal der Staatsoper, als die Patenkinder ganz nah beim Geschehen saßen, die Musik anfing und die Kinder auf der Bühne zu singen begannen. Aufregend fanden die Patenkinder vor allem den König mit seiner riesigen Gestalt und dem tiefen Bass sowie die Fata Morgana. Nur Celina (5 Jahre) hat das Ganze eine solche Angst eingejagt, dass einige Tränen flossen. Dafür war aber Philine (4 Jahre) von der Aufführung sehr beeindruckt und fand es ganz toll, dass das große Mädchen Zoé (9 Jahre) sie mit in die erste Reihe genommen hatte. Philines Mama meinte anschließend: „Wir werden noch lange über die Aufführung sprechen, das weiß ich jetzt schon.“
„Genau so wünschen wir es uns“ sagte Jaap „dass Kinder, die sonst nicht die Möglichkeit haben an Kulturereignissen teilzuhaben, diese erfahren und dann vielleicht irgendwann mal in ihrem späteren Leben daran zurückdenken und vielleicht sogar in der Musik, dem Theater oder der Oper Ruhe, Geborgenheit oder auch Halt finden.
Wir suchen laufend Paten für unsere auf eine Patenschaft wartenden Kinder. Sie erreichen uns per Mail (das-patenprojekt@gmx.de) aber auch telefonisch (030 695 177 18) auch am Wochenende. Wenn Sie mehr über uns erfahren möchten schauen Sie doch einfach mal auf unsere Website: www.patenprojekt-berlin.de

Autor:

das patenprojekt berlin e.V. aus Kreuzberg

+49 30 69517718
das-patenprojekt@gmx.de
Webseite von das patenprojekt berlin e.V.
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.