UNSER SPIELTIPP
Kaiserliche Vorlieben: „Zen Garden“ – Warten auf Garten

"Zen Garden" ist ein taktisches Legespiel mit variabler Spieltiefe.
3Bilder
  • "Zen Garden" ist ein taktisches Legespiel mit variabler Spieltiefe.
  • Foto: Foto: L.U. Dikus
  • hochgeladen von Ratgeber-Redaktion

Gartenarbeit wäre für einen japanischen Kaiser wahrlich nicht standesgemäß. Ihm muss es genügen, sich an Entwürfen zu erfreuen, die seinen Vorlieben am nächsten kommen.

In der Rolle des Architekten versuchen die Teilnehmer, auf ihren Tableaus 16 Felder mit Gartenplättchen auszulegen. Da die Plättchen verschiedene Böden, Dekore und Beläge für die Wege zeigen, ist es gar nicht so einfach, damit mehrere Vorgaben zugleich umzusetzen, zumal neue Plättchen stets an bereits vorhandene angelegt werden müssen. Während es für jeden Rundweg mit demselben Belag Punkte gibt, werden von den Dekoren mindestens sechs gleiche benötigt, die dafür aber auch über den gesamten Garten verstreut sein dürfen. Gelingt es allerdings, sie zu Reihen, Spalten oder Diagonalen anzuordnen, fließt sofort etwas Geld in die Kasse.

Abgesehen davon, dass der Kassenbestand am Schluss in Punkte umgerechnet wird, muss man für den Erwerb dringend benötigter Plättchen immer wieder einmal etwas springen lassen. Wer zu lange darauf spekuliert, dass sich ein neu ins Lager gelangtes Plättchen nach und nach verbilligt, bis es kostenlos genommen werden kann, läuft Gefahr, dass es ihm von einem Konkurrenten weggeschnappt wird. Besonders begehrt sind natürlich Plättchen, mit denen sich nicht nur die beiden schon genannten, sondern auch vier weitere, in jeder Partie wechselnde Vorlieben des Kaisers befriedigen lassen. Deren Zahl kann man sogar noch vergrößern, ohne dass dafür zusätzliche Regeln gelernt zu werden brauchen.

Überhaupt kommt „Zen Garden“ entgegen dem ersten Eindruck mit nur wenigen Regeln aus, die dank vorbildlicher Erklärung und zahlreichen bebilderten Beispielen leicht zu erfassen sind. Mit seiner ruhigen Atmosphäre, seinem flotten Ablauf und dem angenehmen Gefühl, etwas Werthaltiges zu erschaffen, erweist es sich als grundsolides Familienspiel, das immer wieder gern einmal auf den Tisch kommen wird.

„Zen Garden“ von Mike Georgiou; Queen Games; für zwei bis vier Teilnehmer ab acht Jahren; Spieldauer: 30 Minuten; Preis: circa 40 Euro.

Autor:

L.U. Dikus aus Kreuzberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 559× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 850× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen