Zurückhaltende Zustimmung
Rio-Reiser-Platz im Kulturausschuss befürwortet

Wird der Heinrichplatz noch weiter gentrifiziert, wenn er Rio-Reiser-Platz heißt? Auch diese Befürchtung wurde vorgetragen.
  • Wird der Heinrichplatz noch weiter gentrifiziert, wenn er Rio-Reiser-Platz heißt? Auch diese Befürchtung wurde vorgetragen.
  • Foto: Thomas Frey
  • hochgeladen von Thomas Frey

Der Kulturausschuss hat am 13. November der Beschlussempfehlung nach Umbenennung des Heinrichpatzes in Rio-Reiser-Platz zugestimmt.

Allerdings fiel das Votum eher verhalten aus. Mit Ja stimmten die Linken und die meisten Grünen. Torben Deneke (diePartei) lehnte den Antrag ab. Pascal Striebel, Mitglied der Bündnisfraktion und die SPD enthielten sich.

Haupteinwand: das nicht eingehaltene Frauenpostulat. Es gebe nun einmal den Beschluss, Straßen und Plätze nach Frauen zu benennen, erinnerte Sebastian Forck, Fraktionsvorsitzender der SPD. Entgegenet wurde ihm mit dem Queer-Verweis, also dem Hinweis, dass Homo-, Trans- oder Intersexuelle ebenfalls eine solche Würdigung erhalten können.

Winni, der Mann mit dem Moritzplatz-Vorschlag, brachte im Ausschuss noch einmal Bedenken gegen den Heinrichplatz vor. Unter anderen verwies er auf Anwohner, die die Umbenennung ablehnen würden.

Seine Moritzplatz-Idee hat er inzwischen noch einmal verfeinert. Konkret soll Rio Reiser dort an der Einmündung der Heinrich-Heine-Straße Namensgeber werden. Dort habe sich einst ein Grenzübergang nach Ost-Berlin befunden. Der Ort stehe deshalb auch für die Rio Reiser-Fans in der DDR. Außerdem, so befand Winni, seien sich Rio Reiser und der Dichter Heinrich Heine (1797-1856) in vielem ähnlich gewesen.

An der Entscheidung für den Heinrichplatz werden diese Argumente aber wahrscheinlich nichts mehr ändern.

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen