Anzeige

Kategorie – Stichwort: Je treffender, desto sichtbarer

Wo: Berliner Woche/Spandauer Volksblatt, Wilhelmstraße 139, 10963 Berlin auf Karte anzeigen
Bild 1: Bei der Beitragserstellung ist die Wahl einer Kategorie verpflichtend. Unter der gewählten Kategorie wird der Beitrag später zu finden sein. Folgende Kategorien stehen Ihnen zur Verfügung: Politik, Bauen, Verkehr, Bildung, Soziales, Wirtschaft, Kultur, Sport, Umwelt, Leute und Blaulicht.
Bild 1: Bei der Beitragserstellung ist die Wahl einer Kategorie verpflichtend. Unter der gewählten Kategorie wird der Beitrag später zu finden sein. Folgende Kategorien stehen Ihnen zur Verfügung: Politik, Bauen, Verkehr, Bildung, Soziales, Wirtschaft, Kultur, Sport, Umwelt, Leute und Blaulicht.

Eine Kategorie verortet Ihren Artikel in einer bestimmten Rubrik wie Bauen, Verkehr oder Kultur auf unseren Ortsteil- oder Bezirksseiten. Stichwörter (sogenannte Tags oder Schlagworte) ordnen Ihren Beitrag thematisch ähnlichen Artikeln zu und lassen so Themenseiten entstehen.

Kategorie: Jeder Beitrag
braucht seine Schublade

Die Kategorie ist für die Platzierung Ihres Artikels auf berliner-woche.de wichtig (Bild 1). Sie ist ein Pflichtfeld! Unsere Kategorien umfassen Politik, Bauen, Verkehr, Bildung, Soziales, Wirtschaft, Kultur, Sport, Umwelt, Leute und Blaulicht. In diesen Kategorien müssen Sie Ihren lokalen Artikel verorten. Nutzen Sie dabei Ihre Fantasie!

Stichwort: Kleiner Tag
mit großer Wirkung

Um die Artikel für Suchmaschinen aufzubereiten, müssen pro Artikel mindestens zwei Schlagwörter/Tags vergeben werden. Eine Liste mit Tausenden Schlagwörtern ist bereits im System hinterlegt. Durch die Eingabe der Anfangsbuchstaben eines potenziellen Tags bekommt man eine Auswahl an bereits existierenden Tags. Gleichzeitig sieht man, wie oft der Tag bereits in unserem System genutzt wurde. Haben drei Artikel den gleichen Tag, bilden sie eine Themenseite. Letzteres wird von Suchmaschinen in puncto Sichtbarkeit belohnt.

Bestehende Tags
haben immer „Vorfahrt“

Je häufiger Kiez-Entdecker auf existierende Tags zurückgreifen, umso nutzwertiger werden die Themenseiten zu diesem Stichwort. Eine Themenseite vereinigt alle Artikel zu einem bestimmten Stichwort. Wurde beispielsweise das Stichwort „Fernsehturm“ mehrere Male für Beiträge vergeben, generiert das System eine eigene Seite, auf der die Artikel mit dem entsprechenden Schlagwort in chronologischer Reihenfolge angeteasert werden (Bild 2).

Neue Tags anlegen

Verzichten Sie bei neuen Tags weitgehend auf eine Lokalisierung (nicht „Jobcenter Spandau“, sondern nur „Jobcenter“). Die Lokalisierung bringt das System mit. Wenn Sie Tags für Ihren Artikel vergeben, sollten Sie sich am besten fragen: Was würde ich in die Suchmaske einer Suchmaschine wie Google eingeben, wenn ich meinen Artikel finden will? 

Konkrete und allgemeine Tags

Wir unterscheiden konkrete und allgemeine Tags. Konkrete Tags sind Namen, Institutionen etc. Allgemeine Tags sind zum Beispiel Weihnachten, Basteln oder Elternberatung. Bis zu zwölf Stichwörter können Sie für Ihren Beitrag vergeben. Gut ist eine Mischung aus konkreten Tags wie Namen von Politikern (bitte bei Namen grundsätzlich Titel wie Dr. oder Funktionen wie Stadtrat weglassen) und allgemeinen Tags. Ihre für den Beitrag hinterlegten Tags/Schlagworte finden Sie nach der Veröffentlichung unter dem jeweiligen Beitrag (Bild 3). 

Aber nicht immer werden Ihnen die vorhandenen Tags ausreichen. Achten Sie daher besonders auf die Orthografie eines Stichworts, das Sie neu anlegen. Nach dem Abspeichern des Artikels ist der Tag auch für andere Kiez-Entdecker verfügbar. Sollten Ihnen schwerwiegende Fehler unterlaufen oder sollten Sie einen solchen Fehler entdecken, informieren Sie bitte das Community Management per E-Mail unter online@berliner-woche.de.

Weitere Tipps finden Sie hier.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt