Al-Khalaf trifft doppelt

Kreuzberg. Der Berlin-Ligist hat am vergangenen Sonntag drei wichtige Punkte im Abstiegskampf eingefahren. Gegen den Tabellennachbarn SC Charlottenburg gewannen die Kreuzberger 3:1 (2:0), die Tore erzielten Ö. Senkaya (24.) und Al-Khalaf (39., 47.). Die Umstände des Sieges waren allerdings kurios. Weil der Kunstrasen am Anhalter Bahnhof aufgeplatzt war, musste Al-Dersim an die Lobeckstraße umziehen. Dort verletzte sich SCC-Verteidiger Juchheim bereits nach einer Viertelstunde schwer. Das Spiel wurde für 40 Minuten unterbrochen. Nach Wiederbeginn zeigte das Team von Trainer Erdal Güncü dann mehr Leidenschaft
und Einsatzwillen.

Am Freitag (15.30 Uhr) geht es für Al-Dersim beim VfB Hermsdorf erneut um Big Points.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen