Die Neuen sind da: Nach Trennungen neue Trainer bei Viktoria und Preussen

Da war die Welt bei den Preussen noch in Ordnung. Kurz vor Saisonstart zeigten sich Trainer, Spieler und Vorstand zuversichtlich, dass sich die 1. Männer unter dem Trainer-Trio Guido Spork, Timo Szumnarski und Elvir Cocaj in der Berlin-Liga behaupten.
  • Da war die Welt bei den Preussen noch in Ordnung. Kurz vor Saisonstart zeigten sich Trainer, Spieler und Vorstand zuversichtlich, dass sich die 1. Männer unter dem Trainer-Trio Guido Spork, Timo Szumnarski und Elvir Cocaj in der Berlin-Liga behaupten.
  • Foto: K. Menge
  • hochgeladen von Karla Rabe

Steglitz. Bei den Steglitzer Fußballclubs FC Viktoria 1889 und BFC Preussen dreht sich derzeit das Trainerkarrussell. Beide Verein trennten sich kürzlich von den Cheftrainern ihrer ersten Mannschaften. Die „Neuen“ sind bereits am Start.

Beim Lichterfelder Verein FC Viktoria hat sich der Vorstand von Robert Jaspert getrennt. Die sofortige Vertragsauflösung erfolgte auf Wunsch des 55-Jährigen, teilt der Vorstand mit.

Als neuen Coach hat der Vorstand nun eine „passende Neubesetzung“ gefunden. Die Position des Cheftrainers der Regionalligamannschaft nimmt ab sofort Ersan Parlatan ein. Der 38-Jährige ist Inhaber der UEFA-A-Lizenz und alter Bekannter des Vereins. Bereits in den Jahren 2010 und 2011 arbeitete er erfolgreich bei Viktoria, führte den Verein zur Berliner Meisterschaft und erreichte damit den Aufstieg in die NOFV Oberliga Nordost. Zuletzt arbeitete Parlatan als Co-Trainer beim Ligakonkurrenten TSG Neustrelitz.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die entstandene Lücke auf der Cheftrainer-Position so kurzfristig schließen konnten. Ersan Parlatan kennt sowohl den Verein als auch die Regionalliga. Er ist ein junger, hochmotivierter Trainer und als akribischer Arbeiter bekannt. Jetzt geht es uns allen nur noch darum, bis zur Winterpause möglichst viele Punkte einzufahren“, so Vorstandsmitglied Carsten Herrmann.

Ersan Parlatan freut sich auf die neue Herausforderung und die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte: „Der FC Viktoria ist für mich als Berliner Junge tatsächlich eine Herzensangelegenheit. Ich freue mich, wieder Zuhause zu sein und die Zukunft des Vereins mit all meiner Kraft und Erfahrung mitgestalten zu dürfen!“ Als Co-Trainer wird ihm weiterhin Sofian Chahed (32) zur Seite stehen.

Bei den Preussen in Lankwitz sind gleich beide Trainer gegangen. Nach dem 8. Spieltag kam das Aus für Timo Szumnarski und seinen Co-Trainer Guido Spork. Erst zum Saisonstart wurde das Trainer-Duo hochgelobt. Unter seiner Führung sollte sich die Elf als Aufsteiger den nötigen Respekt erspielen und sich den Klassenerhalt in der Berlin-Liga sichern. Die Rechnung ist offenbar nicht aufgegangen und sowohl Fußballabteilungsvorstand Andreas Mittelstädt als auch die beiden Coaches waren sich einig: „Es hat einfach nicht mehr gepasst.“

Neuer Cheftrainer bei den Preussen ist Levent Selim. Er soll nun gemeinsam mit Co-Trainer Elvir Cocaj die weit hinter den Erwartungen gebliebene Mannschaft wieder auf Kurs bringen. KM

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner, empfiehlt Ihnen gern den passenden Tropfen.
2 Bilder

Arnos Weinladen
Weine, Delikatessen und Gastlichkeit in Glienicke

Namensgeber von Arnos Weinladen ist Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner. Er war lange Zeit in der gehobenen Gastronomie in Berlin tätig und widmet sich verstärkt dem Nachwuchs, indem er für die IHK angehende Sommeliers prüft. Im November 2020 hat Arno nun seinen eigenen Weinladen in Glienicke direkt an der B96 eröffnet. "Unser Weinladen bietet eine Vielzahl von nationalen und internationalen Weinen. So können Sie nicht nur Riesling, Grauburgunder und Spätburgunder aus Deutschland...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 26.01.22
  • 49× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 82× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 140× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 727× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen