Das Unternehmerforum „Mein LiLa“ setzt sich für lebendige Vielfalt im Kiez ein

Walter Seidel hält die Fäden des Unternehmerforums in der Hand.
7Bilder
  • Walter Seidel hält die Fäden des Unternehmerforums in der Hand.
  • Foto: Frohloff
  • hochgeladen von Karla Rabe

Berlin. Was wäre Berlin ohne lebendige Einkaufsstraßen und attraktive Geschäfte? Doch der Wandel im Handel hinterlässt Spuren. Damit der lokale Einzelhandel eine Zukunft hat, engagieren sich zahlreiche Geschäftsleute. Was sie tun, stellt die Berliner Woche im Rahmen der Aktion „Das geht uns alle an!“ vor.

Um den lokalen Einzelhandel in ihrem Kiez zu stärken, haben sich Geschäftsleute in Lichterfelde-Ost und Lankwitz zum Unternehmerforum „Mein LiLa“ zusammengeschlossen. LiLa steht für Lichterfelde-Ost und Lankwitz.

„Die Idee war es, bei monatlichen Treffen an unterschiedlichen Orten die einzelnen Händler und Geschäftsleute im Kiez näher kennenzulernen und ein Netzwerk aufzubauen“, erklärt Walter Seidel, der das Unternehmerforum als Sprecher vertritt. Der Finanz- und Versicherungsmakler hat in Lichterfelde Ost am Oberhofer Weg eine Geschäftsstelle und lebt seit einigen Jahren im Kiez. Er weiß, wie wichtig eine gute Vernetzung ist. „Gemeinsam kann es gelingen, sich gegen Vereinheitlichung und Anonymität stark zu machen“, findet Seidel. Daher setzt sich MeinLiLa für eine lebendige Vielfalt im Kiez ein.

Nicht zuletzt stärken sich die Unternehmen gegenseitig mit gemeinsamen Aktionen. Beim Schaufenstertausch sorgen jeweils zwei Geschäfte für Aufmerksamkeit bei den Kunden. „Wenn zum Beispiel im Fotogeschäft die Brillen des Optikers von gegenüber präsentiert werden und umgekehrt beim Optiker plötzlich der Fotograf mit seinem Angebot wirbt, ist das ein Aufmerksamkeitswert, der nicht zu überbieten ist“, sagt Walter Seidel.

Gute Erfahrungen wurden auch mit dem Gutscheinheft gemacht. Die einzelnen Geschäfte stellen sich vor, werben für ihr Unternehmen und bieten über Gutscheine unter anderem Rabatte. Das Gutscheinheft zieht nicht nur Stammkunden an. Auch Neuzugezogene sind begeistert: Auf diese Weise lernen sie die Vielfalt des Einzelhandels, Praxen, Beraterangebote und vieles mehr in ihrem Kiez besser kennen.

Gern erinnert sich Seidel auch an die Aktion, mit der MeinLiLa vor ein paar Jahren auf sich aufmerksam machte. „Wir haben bei rund 500 Fahrrädern rund um den Bahnhof Lichterfelde Ost die Sättel mit einem lila Schutz überzogen. Darauf stand unser Slogan: leben, wohnen, einkaufen im Kiez und ein Hinweis auf unsere Homepage. Das war schon eine Hingucker-Aktion.“


Auch andere Aktionen werden von den Kunden sehr gut angenommen. Erst im Mai wurde ein Büchertausch veranstaltet. Auf dem sonnigen Hof von Seidels Beraterhaus konnte jeder seine Lektüre loswerden und neue finden. Dabei konnten sich Nachbarn und die Partner von MeinLiLa bei geselligen Gesprächen kennenlernen. Das fördert den persönlichen und vertrauensvollen Umgang mit den Kunden.

Regelmäßig wird auch mit Anwohner das Seydlitzstraßenfest gefeiert. Inzwischen kommen hunderte von Leuten, hören der Live-Musik von der Bühne zu, kommen ins Gespräch und genießen einfach einen schönen Nachmittag miteinander.

Im Oktober werden sich die Fenster und Räume der Geschäftsinhaber in Licherfelde Ost in Ausstellungsflächen für lokale Künstler verwandeln. Die Aktion Kunst im Kiez wird von MeinLiLa unterstützt.

„Es vermessen zu sagen, jede einzelne Aktion würde gleich den Umsatz steigern“, sagt Seidel. Aber die stetige Präsentation des Unternehmerforums und regelmäßige Aktivitäten würden durchaus zur Kundenbindung beitragen. „Es ist wichtig, mit den Kunden im Dialog zu bleiben und immer wieder Angebote zu machen. So können die Menschen erkennen, dass der Einzelhandel den Stadtteil belebt und lebenswert macht.“ KM

Mehr Informationen und Kontakt auf www.meinlila.de
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 82× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 227× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 125× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 325× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 217× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 48× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.