Howoge kann Schule
Howoge baut ab August an der Allee der Kosmonauten

Am 9. Juli erhielt die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge die Genehmigung für den ersten Schulneubau unter Eigenregie. Mit einer Integrierten Sekundarschule (ISS) und einem Gymnasium, einer Doppelsporthalle sowie rund 9000 Quadratmetern Sportfreiflächen sollen Plätze für mehr als 1500 Schüler geschaffen werden.

Das Land treibt den Wohnungsbau offensiv voran. Wohnraum reicht aber nicht aus. Zum Leben benötigen die Bürger auch zahlreiche öffentliche Infrastrukturelemente wie Verkehrswege, Kommunikationsdienste, kulturelle Einrichtungen, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, naturnahe Flächen, Wasserversorgung, Müllentsorgung, Kitas sowie vieles mehr – und eben auch Schulen. Als weiterer Akteur in der Berliner Schulbauoffensive hat die Howoge nun die Baugenehmigungen für zwei weiterführende Schulen erhalten.

Knapp zweieinhalb Jahre nach Abschluss des Realisierungswettbewerbs im Februar 2019 kann die Howoge damit ab August mit dem Bau starten. An der Allee der Kosmonauten entsteht so gleichzeitig die erste weiterführende Compartmentschule Berlins.

Ein Compartment funktioniert wie eine eigene kleine Schule innerhalb der Schule. Es besteht aus Unterrichtsräumen, einem Teambereich und einem Forum, das individuell und bedarfsorientiert genutzt werden kann. Daneben soll das fünfgeschossige Schulgebäude zukünftig Mensen, Bibliotheken, Allzweckräume sowie einen Musikbereich umfassen.

Im Zentrum des Campus’ soll die rund 900 Quadratmeter große Piazza liegen, die sich im Erdgeschoss befindet und von beiden Schulen für unterschiedliche Veranstaltungen, beispielsweise als Theaterbühne, genutzt werden soll. Direkt darüber soll die ebenfalls gemeinsam genutzte Doppelsporthalle mit sechs Hallenteilen liegen.

Sebastian Scheel (Die Linke), Senator für Stadtentwicklung und Wohnen, erklärt: „Unsere Wohnungsbauer können auch Schule. Mit den erteilten Baugenehmigungen für weitere zwei Schulen sind wir einen wesentlichen Schritt vorangekommen, um den dringenden Bedarf an Schulplätzen zu befriedigen. Das ist ein guter Tag für Berlin.“

Der Bau soll laut Howoge rund drei Jahre dauern, sodass der Schulcampus zum Schuljahr 2024/25 genutzt werden kann.

Autor:

Paul Stein aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
6 Bilder

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene. Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und...

  • Wedding
  • 13.07.21
  • 265× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen